Lenkachsenansteuerung Schwerlastauflieger

  • Frage Elektrik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lenkachsenansteuerung Schwerlastauflieger

    Hallo zusammen!

    Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende und ich hoffe, ihr könnt mir hier weiterhelfen. Habe mir einen Schwerlasttieflader mit Dolly gegönnt und nun stehe ich vor dem Problem, dass die Ansteuerung der Lenkachseen (Hamatronic) über die Zwangslenkung am Dolly nicht auf die Lenkachsen am Tieflader übertragen wird. Die Lenkachsen sind über die Funke bedienbar jedoch halt nicht über die Zwangslenkung am Dolly. Verbaut sind im Dolly Servonaut AMO und Air4 mit der Konfiguration als RoadTrain. Die Übertragung der Lichtfunktionen erfolgt einwandfrei. Kann es sein, dass es mit Servonaut AIR4 und AMO gar nicht möglich ist,das Signal der Lenkachsensteuerung via Infrarot auf den Tieflader zu übertragen? :Denk:

    Damit ihr wisst was ich meine, füge ich ein paar Bilder ein.

    MFG
    Oliver

    Schöne Grüße vom Neusiedler See
    Oliver
  • Hallo Oliver,

    Ich denke, du benötigst das Steuerungssignal im Tieflader selber und nicht im Dolly.


    Anbei ein Video. Mittels Schiebepoti. Funktioniert richtig gut..
    Es gibt einen Baubericht bei Modelltruck.net.



    Hoffe es hilft.
    Moin :D
    Andreas, der mit den Legos baut.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Lego ()

  • Hallo zusammen,

    leider ist mein Problem noch immer vorhanden und ich weiß nicht wie ich die Ansteuerung ändern kann damit die Lenkachsen automatisch über eine Zwangslenkung angesteuert wird. Ist dies bei einer anderen Elektronik als Servonaut möglich?
    Zwangslenkung direkt an die Servolenkung angeschlossen (mittels Hamatronic) funktioniert alles, aber sobald ich über Infrarot gehe funktioniert die Ansteuerung nicht mehr.

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Oliver
    Schöne Grüße vom Neusiedler See
    Oliver
  • Hallo Oliver,

    für den richtigen Lenkeinschlag ist der Winkel zwischen Dolly und Tieflader entscheidend und nicht der zwischen Zugmaschine und Dolly (siehe auch Andreas Beitrag). Dem Nachlauf ist es egal, ob ein Dolly im Spiel ist oder nicht (außer dein Dolly hat ne Lenkachse ;) ). Damit kannst du dann auch auf das IR-Signal verzichten.

    Viele Grüße,
    Martin
  • Hallo Daniel,

    den Lenkservo habe ich schon direkt über ein Kabel an das Hama-Modul angeschlossen und funktioniert einwandfrei.
    Mittlerweile habe ich von vom Hersteller auch eine Antwort bekommen und leider ist die Übertragung des Signales von Hama-Modul über IR nicht möglich! Jetzt werde ich mir eine andere Alternative überlegen um das Signal an die Lenkachsen zu bekommen.
    Schöne Grüße vom Neusiedler See
    Oliver
  • Hallo ,

    vielleicht liege ich falsch aber bei mir funktionierte es .

    Ich habe keine Ahnung von Eurer Elektronik .

    Hatte die Servos für meines Goldhofers einfach am Empfänger paralel zum Servo des Lenkservos des LKW geschaltet .

    Funktionierte .

    Der Empfänger wurde über den Fahrregler mit Strom versorgt .

    Allerdings wurden die Servos von einem eigenen Accu mit Strom versorgt weil aus dem Empfänger zu wenig Strom für alle 4 Servos kommt .

    Am Empfänger ist nur die Signalleitung angeschlossen .

    Also , als ich die LKW Lenkung betätigte ging auch gleichzeitig die Lenkung der drei Goldhoferachsen ( Zwangsweise ) .


    Grüße Bodo
    Mitglied der IG Stonebreaker-Area

    stonebreaker-area.de/

    Rentner sein ist ein " full time Job " !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

  • Hallo Bodo,
    die parallele Ansteuerung von Lenkservo der Zugmaschine und der Zwangslenkung des Aufliegers führt aber nicht zur passenden Lenkgeometrie. Einfaches Beispiel:
    Zugmaschine steht 90 Grad zum Auflieger, die Lenkung steht auf neutral. Hier müsste die Zwangslenkung aber voll einschlagen...

    Viele Grüße,
    Martin