4x4 Fahrgestell für unsere Traktoren

    • [1:16]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4x4 Fahrgestell für unsere Traktoren

      Hallo zusammen

      Meine beiden Traktoren fur meine Jungs kennt Ihr ja bereits. Da wir aber immer wieder mit Traktionsproblemen zu kämpfen hatten, und mein Jüngster seinen Lenkservo überlastete, wurde der Traktor zerlegt, und es begannen die Überlegungen zu einem 4x4 Antrieb.
      Da diese zu einem kompletten Neubau führte, habe ich mich entschieden hierfür einen neuen Bericht zu starten. Ich hoffe das ist ok so?
      Am Anfang standen viele Ideen.
      Wie und in welcher Dimensionierung sollte ich die angetriebene Vorderachse bauen? Wie die Übersetzung anpassen? Wie die Lenkung umbauen? Fragen über Fragen, die ich zum Teil mit der Zeit beantwortet bekam.
      Also setzte ich mich an‘s CAD, und begann mit der Planung. Diese zogen sich deutlich länger hin als gedacht. Erstens ist so eine CAD-Konstruktion immer aufwendiger als man zuerst denkt, und dann gab es auch noch familiäre Probleme die mir die Zeit nahmen.
      Aber zu guter letzt denke ich, das ich das Fahrgestell soweit fertig geplant habe, das ich jetzt mit dem Bau beginnen kann.
      Hier mal ein paar pics, wie es erst mal werden soll.

      Hinterachsantrieb


      Mit Motor




      Der Antriesstrang


      Das Fahrgestell


      So, falls jemand offensichtliche Fehler findet, oder Verbesserungsvorschläge hat, immer her damit. Noch kann ich Änderungen im CAD relativ schnell einfließen lassen. Werde jetzt Teile bestellen, und dann kann ich hoffentlich im neuen Jahr relativ schnell anfangen mit dem Bauen.
      Gruß Sven
      Geht nicht gibt's nicht, geht höchstens noch nicht. :D
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer 7930
    • So Leute

      Hab noch ein paar Stunden am CAD verbracht. Hatte schon länger eine Idee, wie ich den Antrieb meines Heckkrafthebers möglichst kompakt aber kräftig umsetzen könnte. Die Teile liegen auch schon seit dem Sommer bei mir rum. Also hab ich mich jetzt mal um die genaue Konstruktion gekümmert. 2 N20 Motoren mit passender Übersetzung treiben eine Schnecke an, die über ein Schneckenrad den Heckkraftheber hebt bzw. senkt. Und so hab ich es gelöst



      Hier etwas näher


      Ein paar mm „Schwimmstellung“ will ich in der Verbindung zu den Armen einbauen. Hoffe das funktioniert alles so, wie ich es mir erhoffe.

      Dann habe ich die Lenkung noch etwas optimiert, damit das Ackermannprinzip auch sauber arbeitet.


      Dann werde ich jetzt mal so einiges in technische Zeichnungen umsetzen und anfangen Teile zu produzieren. Mal schauen, wann ich die ersten vorzeigbaren Teile präsentieren kann.
      Gruß Sven
      Geht nicht gibt's nicht, geht höchstens noch nicht. :D
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer 7930
    • So Leute, die ersten Arbeiten sind gemacht, und das erste Teil ist soweit fertig von der Werkbank gefallen.
      Ist doch deutlich aufwendiger als gedacht.
      Zuerst habe ich die 2 paar Getriebeseitenwände aus 3 mm Messing auf meinem „Fextisch“ ausgeschnitten.





      Dann ging‘s ans bohren. Mit Zentrierbohrer vorgebohrt, mit 1 mm durchgebohrt mit 2 mm nachgebohrt, mit 3,2 mm zwei mm tief gesenkt. Etwa 3 Stunden Arbeit. Und dann noch mit 3 mm Fräser die Nuten gefräßt.












      Dann hab ich schon mal probehalber die Stehbolzen eingesetzt. Passt glaube ich ganz gut, oder




      Mal schauen, ob ich diese Woche noch was schaffe. Über Tipps und Meinungen würde ich mich freuen.
      Gruß Sven
      Geht nicht gibt's nicht, geht höchstens noch nicht. :D
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer 7930