Caterpillar Laderaupe 973C Gemeinschaftsprojekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Caterpillar Laderaupe 973C Gemeinschaftsprojekt

      Möchte euch heute unser Gemeinschaftsprojekt vorstellen. Wir das sind Steffen aus L.E., Jossel (meine Wenigkeit), und jemand der nicht genannt werden will.

      Schon seit 2 Jahren spukt der Gedanke in meinem Kopf, mal eine Laderaupe zu bauen. In den letzten Monaten und Wochen konnte ich dann Steffen mit meiner Euphorie anstecken. So werden nun aus den Gedanken Taten folgen und es wird eine Cat 973C als Gemeinschaftsprojekt entstehen.

      Die CAT 973C ist zur Zeit die größte von Caterpillar angebotene Laderaupe
      • Motorleistung 242 PS
      • Betriebsgewicht 27 to

      Leider ist es uns nicht gelungen, ein Original in unserer Nähe ausfindig zu machen, so das der Bau nur anhand von Fotos und einem Übersichtsplan erfolgen muss. Als Fotos stehen uns ca. 300 Fotos aus dem Netz zur Verfügung, die wir zusammen getragen haben.

      Die Arbeiten sind wie folgt aufgeteilt:
      • Steffen aus L.E. ist für die Fräs- und Dreharbeiten zuständig, ebenso für die Herstellung der Zylinder
      • Jossel macht die ganze Konstruktion, Einzelteilkonstruktion, Getriebeberechnungen und ist zuständig für die Laserteile
      • Den Zusammenbau werden wir dann gemeinsam vollbringen.

      Als erstes mal Bilder vom Original

      klick mich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jossel ()

    • Um die Fertigungskosten zu optimieren, werden so wie es aussieht 5 Raupen entstehen.
      • 1x Steffen aus L.E.
      • 1x Jossel
      • 1x Der Unbekannte
      • 1x noch offen
      • 1x noch offen

      Dabei muss gesagt werden, es wird keine komplette Raupe geben, auch keine Bausatz, es wird die Teile (alle Fahrwerksteile, alle Blechteile ["Rahmen", Ladeschwinge, Fahrerhaus, Motorabdeckung]) geben, für die wir um einen besseren Preis zu bekommen, mehr fertigen lassen müssen.
    • Das wichtigste sind natürlich die Ketten.
      Die Kettenglieder werden 2-teilig ausgeführt. Kettenband und Kettenplatten wollen wir gießen.
      Als Kettenplatten haben wir uns mal für etwas anderes antschieden, s.g. "Chopper Shoes".
      Also habe ich mich mal an die Konstruktion gemacht, das ist bei raus gekommen:
      Bilder
      • 0001.jpg

        223,39 kB, 1.340×916, 995 mal angesehen
      • 0002.jpg

        390,3 kB, 1.340×916, 624 mal angesehen
    • Abend zusammen,

      na wer ist denn wohl de "Unbekannte"...

      Klingt nach einem sehr interessante Projekt. Mich juckt´s auch sehr in den Fingern Euch zu schreiben, aber man sollte erstmal die SAchen fertig machen, die man auf der Werkbank liegen hat. Zur Zeit komm ich eh zu nix...

      Also viel Erfolg und ich bin gespannt auf die Berichte.

      A Dios!

      Ulrich
      Nothing worth having comes easy...

      Private Homepage:
      funktionsmodellbau-geiger.de

      Webshop:
      fmb-geiger.de
    • Hallo Jungs

      Hatte mal wieder Zeit und habe an unserem Gemeinschaftsprojekt weiter gemacht,
      zunächst sind alle Turassterne für 5 Laderaupen soweit fertig, desweiteren wurden 4 Umlaufrollen gedreht, Durchmesser 98 mm, Breite 34 mm mit Ausdrehung für Kugellager Außen 26mm, innen 10 mm, Breite 8 mm.
      Wie auf einem der Photos zu sehen, wurde noch das Urmodell des Kettenbandes hergestellt, muß ich aber nochmal überarbeiten.
      Das wars erstmal gewesen, lasse nun die Bilder sprechen

      Gruß Steffen
      Bilder
      • Kopie von PIC_0014.JPG

        150,01 kB, 1.000×750, 1.037 mal angesehen
      • Kopie von PIC_0016.JPG

        91,65 kB, 1.000×750, 644 mal angesehen
      • Kopie von PIC_0017.JPG

        95,21 kB, 1.000×750, 594 mal angesehen
      • Kopie von PIC_0018.JPG

        86,37 kB, 1.000×750, 598 mal angesehen
      • Kopie von PIC_0019.JPG

        83,36 kB, 1.000×750, 575 mal angesehen
    • Schaut nicht schlecht aus was ihr da so baut...!!

      Aber und nun kommts ....mit den Turas werdet ihr gleube ich nicht sehr viel Spaß haben.. :meinung:
      Meiner Meinung nach sind die Zähne zu klein ...sobald sich etwas Dreck in dem Kettenband ablegt (und das wird 100% kommen)
      Greifen die Zähne der Antriebsrades nicht mehr tief genug in das Kettenband und setzen über...Folge: 0% Antrieb....
      Kann mich da auch Irren aber in die Zahnlücke passt, so wie es auf den Bilder wirkt, nicht mal der halbe Bolzen rein..


      Wünsche euch aber trotzdem viel erfolg bei den Großen Laderaupen :Top:
      Gruß Alex :Top:
    • Hi Alex

      Diese Gedanken hatte ich auch schon, da wir aber möglichst dem Original nahe kommen wollen, haben wir denn Turas 1:1 vom Original übernommen, sollte es doch zu einem Überspringen der Kette kommen, so müssen wir das halt nochmal ändern, würde ein etwas größerer Aufwand werden, aber ist machbar.

      Nun zum heutigen Tag

      habe heute mit denn Urmodellen, des Kettenbandes begonnen, werde 8 Stück anfertigen, da wir das Gießen des Kettenbandes mit einer Schleudergußmaschine bewerkstelligen möchten, bei der nötigen Stückzahl von ca. 450 Stück.

      Wie immer lasse ich Bilder sprechen


      Gruß Steffen
      Bilder
      • Kopie von PIC_1001.JPG

        143,77 kB, 1.000×750, 1.278 mal angesehen
      • Kopie von PIC_1002.JPG

        144,02 kB, 995×746, 1.136 mal angesehen
      • Kopie von PIC_1003.JPG

        140,86 kB, 1.000×750, 1.821 mal angesehen
      • Kopie von PIC_1004.JPG

        100,68 kB, 1.000×750, 1.069 mal angesehen
    • Hallo,

      nicht schlecht was ihr das baut, wird sicher ein nettes Spielzeug. :thumbsup:

      Eine kurze Frage an euch, ihr schreibt ihr habt einen Gieserei gefunden die evtl. etwas für einen Modellbauer macht. Ich suche noch jemanden der das Ausgleichsgewicht meines 924 herstellen kann. Wenn ihr da evtl. einen Tipp für mich habt dann währe ich euch dankbar.

      Weiter so!

      Gruß
      Ralf
    • Hallo Ralf

      Da hast Du falsch gelesen, wir werden das Gießen der Ketten selbst machen, mit einer Shleudergußmaschine, diese muß aber noch gebaut werden, im Bezug auf Dein Kontergewicht, wäre es vielleicht möglich eine Form aus Alu herzustellen und diese mit Blei auszufüllen, nur so eine Idee.

      Gruß Steffen
    • Hallo Zusammen,

      nicht nur Steffen war fleisig, auch ich bin etwas weiter gekommen. :whistling:
      Die Konstruktion des Fahrwerks ist nun soweit fertig, so das die Teile alle in die Fertigung gehen können.
      Auch der Antriebsturas mit Aussenplaneten ist fertig geworden, aber seht selbst:
      Bilder
      • 0003.jpg

        374,93 kB, 1.340×916, 483 mal angesehen
      • 0004.jpg

        289,66 kB, 1.340×916, 3.338 mal angesehen
    • Hallo Leute

      Der Urlaub ist vorbei, die Arbeit hat mich wieder nun geht es weiter, die Turasdeckel sind aus der Fertigung zurück, habe diese mit der CNC Fräse weiter bearbeitet, der Stern wurde ausgefräßt und anschließend, habe ich mit einem Gravurstichel 0,5 mm Breite die Schrift gefräßt, Tiefe 0,8 mm.modell-baustelle.de/index.php?…33df9c21b69d50574faaa5edd

      Ein anderer Grund für das lange nichts tun, außer Urlaub ist wie auf denn Photos zu sehen, eine "Neue Fräße" :thumbsup: [attach][/attach]

      Es handelt sich um eine Optimum BF 20 Vario L, kompl. auf CNC umgerüstet (Optimum), inkl. Spannzangen Satz, Kühlmitteleinrichtung, Controller inkl. 4 Steuerkarten, Unterschrank, Maschinen Schraubstock, Auffangwanne, und so weiter, und so weiter, und so weiter.......... :rolleyes:
      Habe dazu im Hobby Keller, eine Niche mit Trockenbau verkleidet, und gefließt, werde demnächst noch, die Kabine im Frontbereich mit Türen ausstatten, um die Fräße kompl. zu kapseln, ist angenehmer für die Ohren

      Werde wohl die andere CNC Fräße verkaufen, denn was soll ich mit 2 CNC Fräßen :Denk:

      Bis dahin Gruß Steffen
      Bilder
      • PIC_0007.JPG

        91,49 kB, 1.000×750, 1.202 mal angesehen
      • PIC_0002.JPG

        60,13 kB, 1.000×750, 934 mal angesehen