MAN TGX Kippsattel

    • [1:14 Tamiya]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Lars,

      verbaut hat Steffen die Getriebedoktor Vorderachse, also die umgerüsteten Tamyia Achse. Sperren hat Steffen bisher nur die Mitteldifferential, hierfür hat er das von Scaleart vorgeschlagene Graupner Servo eingebaut gehabt. Allerdings hat dies bei mir und bei Ihm den Dienst quittiert, darum hat Steffen jetzt ein Bluebird Servo eingebaut. Wie er mit diesem zufrieden ist weis ich leider nicht, da er es erst vor zwei oder drei Wochen eingebaut hat.

      Ich habe alle Drei Achsen mit Sperre, bei mir lief bisher das mitgelieferte Servo meiner F16 B&T, dies hat allerdings etwas zu wenig Power und wird daher durch ein Bluebirdservo Flacher Baugröße ersetzt.
      Ich würde dir empfehlen dir die Rigid Achsen anzuschauen, ich glaube das ist qualitativ besser und hält länger. Wir selbst liebäugeln zur Zeit mit diesen. Aber es gibt auch noch einige andere Lösungen die besser und teurer sind.

      Gruß Patrick
    • Hallo Lars,

      ich hab die Duty-Getriebevariante von Scale Art, eine angetriebe Vorderachse vom Getriebedok. ohne Differentialsperre und Kardanwellen ebenfalls von Scale Art verbaut. Was mir noch fehlt, um ein noch besseres Vorwärtskommen zu erhalten sind Achssperren. Wie Patrick schon erwähnte überlegen wir gerade an der Variante von Rigid. Die haben eine größere Untersetzung als die Tamiyaachsen. Können somit nur als Komplettsatz eingebaut werden. Sind dadurch um einiges teurer als eine einzelne Vorderachse vom Getriebedok.
      Für das Schaltservo hab ich ein DES 567 MG von Graupner, für die Lenkung ein Bluebird BMS 660 und für die Mitteldifferentialsperre ein Bluebird BMS 390.

      Ich hoffe ich kann dir damit weiterhelfen, bei weiteren Unklarheiten gerne fragen.

      Gruß Steffen
    • Hallo Lars,


      ja den MAN hab ich etwa 10mm höhergelegt. Vorne ergibt sich das durch den Einbau der Achse von selbst. Hinten habe ich an den Blattfederpacketen zwei Lagen Polysterol und neue Platten an denen die Verbindung zu den Achsen festgemacht wird.
      Folgende Achse hab ich vorne eingebaut:

      der-getriebedoktor.de/shop2/artikeldetails.php?aid=29

      Patrick und ich haben beide den 46Watt Motor eingebaut, damit muss man den LKW aber auf 12V umrüsten. Heißt evtl auch neue LEDs falls du welche eingebaut hast.

      Das hier wäre das Rigid Achsenpacket an dem Patrick und ich am überlegen sind:

      rigidrc.com/shop/axle-housing/…or-tamiya-1-14-truck.html

      zu dem angegebenen Preis musst du noch Zollgebühren dazurechnen, frag mich aber bitte nicht wie viel das ist, da diese Achsen aus Amerika kommen.

      Gruß Steffen
    • Hallo Steffen Ich sage erst mahl schönen :D:

      ich glaube ich nehme die Achsen und das Getriebe wegen den Zollgebühren da Rufe ich Montag mahl beim Zoll an Aber ich glaube alles unter 400 Euro ist frei wenn ich was weiß


      melde ich mich noch mahl und noch mahl :D:

      MfG Lars
    • Hallo Lars,

      meinst du das reine Verteilergetriebe oder das 3-Gang-Schaltgetrieben mit zuschaltbarem Vorderachsantrieb? Zwei Kollegen im Modellbauclub haben das 3-Gang-Schaltgetriebe mit zuschaltbarem Vorderachsantrieb. Beide sind zufrieden damit. Ich lobe mir natürlich mein Scale-Art-Getriebe, das hat mächtig Dampf :thumbsup:

      Zu dem reinen Verteilergetriebe kann ich leider nix sagen, vielleicht können da ja die anderen Mitleser Ihre Erfahrungen darlegen.

      Gruß Steffen
    • Hallo Lars
      Also das scale art Getriebe brauchst du nicht. Das Veroma Getriebe mit angeflanschtem Zwischengetriebe hatte ich auch in meinem 6x6 kippsattel und ich war begeistert !!
      Das hatte power ohne Ende. Aber grundsätzlich kommt es nicht nur auf das Getriebe an sondern auch auf den Motor. Das Veroma Getriebe mit einem Faulhaber Motor ist eins der besten Antriebskonzepte, meiner Meinung nach.
      Bei intresse ein Kollege verkauft gerade genau so eine Zusammenstellung.
      Gruß
      Basti



      SCHMITT GROUP
      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Hallo,


      was für ein Fauli wäre an dem Getriebe dran, ich hab gerade den 3557 den Veroma vorschlägt mit dem 2657 den ich in meinem Scale-Art Getriebe verbaute habe verglichen.
      Der 3557 hat weniger Drehmoment, deutlich weniger Abgabeleistung und ist teurer. Gut das Scale-Art Getriebe ist von Grund auf teurer als das von Veroma. Hinzu kommt dass das Scale-Art Getriebe wesentlich kleiner ist und ein sperrbares Mitteldifferential hat. Ungesperrt ergibt sich ein kleiner Wenderadius, kann mit Auflieger auf einer Gehwegbreite umdrehen. Das Scale-Art Getriebe ragt je nach Einbauart nicht über die Oberkante des Rahmens hinaus, bedeuted mehr Platz in der Kabine für elektronische Komponenten.

      Gruß Steffen
    • Hi Seffen

      Ich wollte eigentlich mein Carson Truck Motor vor das Veroma Getriebe bauen ist das ratsam? weil sonst sind da nur 70 Euro unterschied zwischen Veroma und ScaleArt und dan ist es klar was ich bestelle . Hast du deinen Motor den bei ScaleArt gekauft ? oder gibt es die günstiger ? Ich sage schon mahl
      :D:


      MfG Lars
    • Hallo Lars,

      meine Modellbaukollegen haben den TM72 Motor von Servonaut verbaut, das ist ein vergleichbarer Motor wie deiner von Carson, der reicht vollkommen aus. Ich hab mir den starken Motor direkt bei Scale-Art mitbestellt. Das Veroma Getriebe ist eine gute Lösung, die überlege ich evtl für ein weiteres Lkw-Modell, was noch in weiter Ferne liegt. Ich wüsste nicht wo ich so nen Fauli günstiger herbekommen kann. Bei dem Scale-Art Getriebe brauchst du allerdings, habe ich vergessen zu schreiben, neue Kardanwellen, da der Durchmesser der Abtriebswellen ein mm dünner ist als beim Veroma Getriebe, Tamiya Getriebe und den Achsen.


      Gruß Steffen
    • Hallo Lars und der Rest der Modellbaugemeide

      jetzt hab ich mal ne Frage an dich :D Wo hast du den schönen MAN-Aufkleber seitlich her? So Einen könnte mein MAN auch gebrauchen. Der is doch beidseitig drauf bei dir oder?

      Dann noch eine Frage an den Rest der Modellbaugemeinde: was für Fermit
      nehmt Ihr zum Teilsperren der Achsen? Das wäre für die schnell
      näherrückende Modellbau Süd für meine beiden Hinterschsen ganz
      hilfreich. Bitte nen link zu dem Entsprechenden Produkt posten.

      :D: schonmal im Vorraus


      Gruß Steffen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kaelble_gmeinder ()

    • Hallo Steffen

      Das ist kein Aufkleber das hat einer mit einem Pinsel gemacht aber Entfernung macht schön das sah nicht gut aus ich habe das schon geändert




      Und das habe ich mir bei einer beschriftungs Firma machen lassen . Bei ScarletArt sind bei Zubehör auch MAN aufkleber ich weiß aber nicht ob
      die passen

      MfG Lars