Lenkachsensteuerung für Auflieger

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo Leute,
wie jedes Jahr, werden wir auch dieses Jahr wieder unser Winterforumstreffen veranstallten.
Für weitere Infos zum Treffen, besucht einfach den Thread im Bereich -Modellbaustelle Süddeutschland-
Euer Moderatorenteam

  • Lenkachsensteuerung für Auflieger

    Endlich ist es soweit:
    Nach mehrmonatiger Entwicklungszeit, etlichen Prototypen und eingehenden Test's gibt es nun auf dem
    Markt endlich eine brauchbare Elektronik für die Ansteuerung von Lenkachsen bei Aufliegern.

    Vorgeschichte:
    Ich war für meinen Tieflader auf der Suche nach einer brauchbaren Ansteuerung für die Lenkachsen. Leider musste ich
    feststellen, dass es (ausser den Servotestern) keine Lösungen gibt. Servotester funktionieren zwar grundsätzlich auch, bieten jedoch keine Einstellmöglichkeiten.
    Ich machte mich dann auf die Suche nach einem Entwickler, welcher mir eine solche Schaltung baut.

    Und das kam dabei heraus:


    Die Schaltung ist sowohl für "normale" Auflieger, als auch für Kesselbrücken geeignet.

    Grundsätzliches Funktionsprinzip:
    Über ein Poti (als Zubehör erhältlich) wird die Drehbewegung der Zugmaschine ausgewertet. Mit der
    Elektronik können dann 1 oder 2 Servo's angesteuert werden, wobei für jedes Servo individuell die Parameter eingestellt werden können.
    Zusätzlich kann, falls gewünscht, via Fernbedienung nachgelenkt werden (Signal der FB wird zugemischt).
    Falls gewünscht kann die Auswertung des Poti's mit einem Inpuls deaktiviert werden. So kann z.B. beim Rückwärtsfahren die Schaltung deaktiviert
    werden und die Achsen stehen immer gerade (wobei über die FB trotzdem nachgelenkt werden kann).
    Da die Achsen eines Tiefladers beim Abkoppeln immer gerade stehen sollten, kann das Geradestehen der Achsen mit einer LED angezeigt
    werden.
    Selbstverständlich kann die Geschwindigkeit der Achsanlenkung (direkt > verzögert) stufenlos eingestellt werden.

    Und, was meint Ihr dazu? :D Ist das nicht eine absolut coole Sache.
    Ach ja, die Geschichte mit dem Preis. Meistens scheiterts ja dort.
    Das Ganze kostet faire 65 Schweizer Franken (etwa 52 Euro) plus Versand.

    Bestellen könnt Ihr direkt hier: http://www.hamatronic.ch/products.html#RC-MFP-TR2

    Einfach zu Klarstellung, damit es keine Missverständnisse gibt:
    Die Firma Hamatronic vertreibt die Schaltungen in Eigenregie. Ich bin der geistige Vater und die
    treibende Karft. Mehr nicht.
    Ich bin an dieser Firma auch nicht beteiligt und habe meine eigene Schaltung (sogar zu einem höheren Preis) selber bezahlt.

    Hier noch die technischen Details:

    Via Potentiometer wird die Anhänger-Auslenkung zur Zugmaschine gemessen.
    Anhand der Auslenkung werden bis zu zwei verschieden parametrierbare Servos angesteuert, welche bis zu
    zwei Lenkachsen ansteuern können.
    Das Poti weist einen einlernbaren Totbereich auf (Lampe via Ausgang ansteuerbar) und kann über einen zusätzlichen
    Eingang ausgeschaltet werden.
    Zusätzlich lassen sich die Servos auch von der Fernsteuerung bedienen (Mischfunktion).
    Insgesamt stellt diese Steuerung eine platzsparende Elektronik für Lenkung von Modelltruck-Anhänger dar, die diverse
    Funktionen aufweist und sich sehr vielseitig parametrieren lässt.

    Die Schaltung weist folgende Eigenschaften auf:

    •Ein oder zwei Servos anschliessbar (1 oder 2 lenkbare Achsen)
    •Servoausschlag nur via Poti oder Poti + Fernsteuerung steuerbar (Mischung)
    •Jedes Servo individuell parametrierbar
    - Nullposition
    - minimaler / maximaler Ausschlag
    - Drehrichtung (Servo reverse)
    - Drehgeschwindigkeit
    - Ansteuerung zusätzlich auch über Fernsteuerung (Mischung Poti / Fernsteuerung)
    •Poti parametrierbar
    - minimaler / maximaler Ausschlag
    - minimaler / maximaler Totbereich
    - Einbauversatz-Korrektur
    •Poti deaktivierbar über Schalteingang
    •Totbereichs-Anzeige über Schaltausgang



    Es sind
    zwei verschiedene Varianten (Bauform) verfügbar: kurz oder lang


    Und nun, viel Spass mit dieser genialen Schaltung.


    Gruss Dani
  • @stvo: Natürlich hält das "Ding" was es verspricht. Das ist ja Sinn & Zweck :D

    Was ich ev. noch erwähnen muss:
    Die Firma Hamatronic ist ein Kleinbetrieb. Ein paar Steuerungen sind auf Lager, der Rest wird nach Bedarf produziert. Dadurch kann es zu Lieferfristen kommen.
    Wer also die Schaltung dringend braucht, entweder sofort bestellen oder sonst allenfalls Lieferzeiten nachfragen.
    Gruss Dani
  • Hallo Dani,

    wie funktioniert diese Steuerung. Wird sie im Auflieger oder in der Zugmaschine angeschlossen.
    Muß ein Kabel zwischen Zugmaschine und Auflieger sein oder geht auch Infrarot.
    Ich habe eine Brixl funkt. die auch?
    Habe einen Tieflader mit drei gelenkten achsen, würde das da auch funktionieren?

    Danke für deine Antwort
    Grüße Chris :Winker:
  • Hallo Chris
    Die Schaltung wird im Auflieger eingebaut. Das Einzige, was sie zwingend braucht, ist Strom. Entweder Akku im Auflieger oder von der Zugmaschine.
    Wenn Du über die Fernsteuerung nachlenken willst, muss das Servo-Signal natürlich zum Auflieger gelangen. Ob Deine Infrarotanlage ein Servo-Signal übertragen kann, musst Du abklären.
    Die Brixel kenne ich nicht genau, ich denke aber, man könnte dies mit einem Auswertemodul im Auflieger lösen.
    Hier noch eine etwas detailliertere Beschreibung:
    Im einfachsten Fall, montierst Du ein Poti am Königsbolzen, welches dann die Drehbewegung der Zugmaschine auswertet. Vom Poti geht es dann auf die Schaltung. An der Schaltung werden dann die 1 oder 2 Servo angeschlossen und lenken die Achsen analog der Drehbewegung am Königsbolzen.
    Zusätzlich kann nun, falls gewünscht folgendes angeschlossen werden:
    - Ein zweites Servo für die vorderen Achsen (mit separater Einstellmöglichkeiten)
    - eine Verbindung zum Empfänger. Dabei wird nur ein Kanal benötigt. Damit kann die Lenkbewegung übersteuert werden (mit einem Mischer). So ist z.B. sogar ein "Hundegang" möglich. Es kann gewählt werden, ob das Übersteuern nur auf die hinteren Achsen (Servo 1) oder auch auf die vorderen Achsen (Servo 2) wirken soll.
    Für beide Achslininien (Servo 1 & Servo 2) können alle Parameter wie Reverse, min. / max. Ausschlag, Geschwindigkeit, Nullpunkt separat eingestellt werden.

    Als Poti kommt ein Drehpoti oder ein Linear-Poti (Schiebepoti) in Frage. Beides gibt es als Zubehör bei Hamatronic.
    Ich habe das bei mir so gelöst:

    Das auf dem Bild untere Zahlrad ist mit dem Königsbolzen verbunden. Das auf dem Bild obere Zahnrad mit dem Poti.
    Am Königsbolzen braucht es übrigens noch einen Keil, damit er sich überhaupt dreht. Da gibt es sicher Bilder dazu in diesem Forum. Falls nötig kann ich auch noch welche von meinem Modell machen.


    Ich hoffe, ich konnte das ein wenig plastischer machen. Übrigens: Eine sauber Anleitung gehört bei der Schaltung natürlich mit dazu.
    Falls Ihr weitere Fragen habt, her damit.

    Gruss Dani
  • Hallo Chris159

    bei der brixl ist diese funktion schon eingebaut!!!
    Am Auswertemodul (12er od. 20er) ein MM-Poti anstecken (Position Königsbolzen) und einen Buchstaben (n-p) zuteilen. Mit der IR-Verbindung zum Aufleger und beim Aufleger mit Funktion "Gelenkte Hinterachse" mit den n (n-p) dann lenken und mit einen Kanal vom Sender (A-o) mit- oder gegenlenken beimischen. Bei drei Achsen kann auch jede Achse ein eigenes Servo bekommen das einzeln einstellbar ist.

    Grüße aus Bayern, Johann
  • Hallo Johann,

    Danke für diese Auskunft.
    Aber was ist ein MM Poti?
    Geht die IR Übertragung von Servonaut auch oder deine vom 20er?
    Muß im Auflieger auch ein Auswertemodul sein?
    Habe das Hama Modul trotzdem mal bestellt, Liefertermin 23 KW


    Danke für die Antwort
    Grüße Chris
  • Hallo Daniel,

    Danke für deine Antwort.
    Jetzt weiß ich das schonmal und was ist mit meinen anderen Fragen, hat da vielleicht auch noch einer Antworten für mich.
    Bin immer so ein bischen auf Kriegsfuß mit elektrischen Sachen.

    Danke und Grüße Chris :Winker:
  • Hoi Dani,

    Ich habe nun auch meine HAMAtronic Lenkachsensteuerung bekommen. Ich habe dazu noch eine kleine Frage.

    Ist es notwenig ein Empängersignal am Modul anzuschliessen ? Ich habe eine Gewu Elektronik im Auflieger und darum nur Schaltausgänge zur verfügung und keine Prop. Kanäle.



    Falls du am Wochenende in Fahrwangen bist, können wir es auch dort zusammen anschauen :thumbup:
    Grüsse aus der Schweiz :hand: :hand:
    Damian

    HuSaBa

    Swiss Scale Construction

    Komatsu PC-490