Umbau Liebherr R 944 b Basis

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr gute Idee!
      Wobei es bei mir immer die größte Sauerei beim direkten trennen der Anschlüsse gibt, kann jetzt zwar nur von den Zusatzanschlüssen der Anbaugeräte sprechen, aber dürfte hier ja nicht viel anders sein, das da beim trennen teils immer erstmal noch so ein "schlurz" Öl raus kommt.

      PS: Wie stehts eigentlich um deinen "Traumausleger" welcher dir ja gefräst wurde, davon hört man ja garnix mehr!?
      Glück Auf! Kevin.
    • Hallo Leute !

      Danke das euch meine Lösung gefällt ! :D:

      @ Heiko : Danke für dein angebot , ich melde mich bei dir ! Ich werde noch mal so einen schwung benötigen ,
      wenn ich meinen Industrieausleger fertig habe , und eventuell für dieses oder jenes Anbaugerät .
      @ Kevin : Ich bin noch immer dran . Zunächst habe ich mich erst mal mit Verschraubungen , Stecker und
      Kupplungen für den Ausleger eingedeckt . Jetzt spare ich auf die drei großen Zylinder und den Micro .
      Wie ihr alle wisst ist das , daß teuerste .

      Sobald sich was tut , werde ich berichten !

      Mfg

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .
    • Guten Morgen Leute !

      Heute habe ich mal einen kleinen Basteltip für allen 944 Besitzer , die auch probleme beim Öl nachschauen haben .

      03_20160619_081236.JPG

      Also das war mein Problemkind . Weil immer wenn ich den Peilstab durch die enge Öffnung gezogen habe ,
      hat sich der ganze Stab benetzt und man konnte den Ölstand nicht mehr erkennen .
      Das ist meine Lösung :

      01_20160619_080434.JPG

      Einen alten Kulli mit durchsichtiger Mine oder einen Strohalm genommen , man muss nur darauf achten das
      die Öffnung innen nicht zu eng ist , sonst hat man Kapilarwirkung und das Ergebnis ist verfälscht .
      Dann die Oberkante vom Tank darauf mackiert und reinstecken .



      Mit dem Finger das Röhrchen oben abdichten und rausziehen .
      Und schon hat man den Ölstand !



      Mfg

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .
    • Hallo zusammen!
      Ist ein guter Tip Martin, mit dem Kugelschreiber :gut:

      Ich habe es etwas anders gemacht :D

      Ich habe beim Arzt gefragt, ob Ich eine " Einweg Spritze " bekommen könnte, kein Proble., Schon hatte ich 2 inner Hand.
      Dann einfach ein Stück Schlauch mit nem Passenden Innendurchmesser (hier 4mm) vorne eingesetzt und mit 2K Kkeber zur vorsicht noch verklebt. Dann noch ein 4mm Schlauch in den verklebten Schlauch geschoben und ebenfalls verklebt.

      Anschließend den 4er passend auf länge geschnitten. In meinem Fall waren es ca. 2,5 -3cm für meinen 944er. Wenn Ich ihn jetzt ansetze geht der 4er in die Öffnung und der Größere liegt oben auf.
      Wenn ich Öl nachfüllen muss , einfach Öl mit der Spritze aufziehen, einfüllen und anschließend den Kolben der Spritze zurückziehen bis nur noch Luft kommt.
      Somit ist sofort der passende Ölstand im Tank erreicht und es ist alles SUPER Sauber :thumbsup:




      Gruß Simon
      Gruß Simon

      MAN TGS Euro5 6x6 DSK, MAN TGS Euro6 4x4 DSK, KOMATSU D65 WX17, Liebherr 944B, Liebherr 956, Unimog 411, CAT Walzenzug


    • Hallo Leute !

      Nach langer Zeit , habe ich auch mal wieder was neues .
      Ich bin angefangen die Kabiene umzubauen .
      Als erstes wollte ich gerne haben , das man die Tür öffnen kann .
      Da habe ich bei Youtube ein Video gesehen , wo einer die Tür mit einer Schnur aufsägt .
      Nach mehreren versuchen habe ich das jedoch aufgegeben , weil die Schnur dahin schnitt
      wo sie wollte .
      Dann habe ich mir ein " heißes Skalpel " selber gebaut :
      20160908_102114.JPG

      Ich habe einfach die flache Spitze für Farbe zu lösen abgebaut und ein Scalpell hart eingelötet .
      Und irgendwie hatte es dann genau die richtige Temperatur um das Material zu schneiden ,
      und nicht zu verbrennen .


      Der Schnitt war ziemlich sauber , so das ich nur wenig nacharbeiten musste . ( Unten rechts kann
      man noch meine fehlversuche mit der Schnur an der Tür/Kabine sehen )
      Als nächtes habe ich aus einem kleinen Schanier 2 Stücke gesägt , passend gebogen und
      eingeklebt .


      Vorne an der Tür habe ich zwei kleine Magnete aus einer alten Handyhülle angebracht .


      An der Stelle , wo der Original Mechanismus sitzt um die Tür aufzuhalten , habe ich in der Tür einen
      Magneten eingebaut und in der Kabiene ein Blech .

      20161203_071535.JPG

      Als nächstes Farbe drauf .........
      20161211_164440.JPG

      20161211_164801.JPG

      Das war es auch erst mal . Jetzt muss ich noch einen neuen Türgriff basteln , die Tür innenverkleidung erstellen , und , und ,........und !

      MfG

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .
    • Hallo Leute !

      Heute habe ich wieder eine kleinigkeit
      Mein Bagger sollte ein Dachgitter bekommen und ich habe mir überlegt ,
      das da auch noch Beleuchtung ran muss !
      Meine überlegung war : bau selber und spare Geld !
      Ich lasse mal Fotos sprechen ........



      09_20170128_155600.JPG

      10_20170129_060754.JPG

      11_20170129_193623.JPG

      08_20170129_193631.JPG

      12_20170128_173052.JPG



      01_20170204_024837.JPG

      03_20170204_024808.JPG

      04_20170204_024752.JPG

      Das hat so gut geklapt das ich mir meine Scheinwerfer jetzt immer selber baue !

      MfG

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Haneskabeltot ()

    • Hallo Leute ,
      vorherige Tage bekam ich ein Packet aus Spanien .
      Mit folgendem inhalt :




      Ich habe mir unter anderem das Datenanzeigesystem von Magom bestellt .



      Jetzt habe ich es mal provisorisch eingebaut zum testen :



      Das Filmchen dazu :



      Ich muss dazusagen das mein Akku exterm Schwach auf der Brust ist und ich die
      Pumpenleistung auf 80 % runter geregelt habe .
      Auserdem habe ich den Drucksensor am Löffelzylinder angeklemmt und an dem anderen Anschluss
      eine Messuhr , um den Druck zu Kontrollieren .
      Aber passte !

      Jetzt werde ich mich mal ans einbauen machen.

      MfG

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .
    • Hallo Leute !

      Jetzt muss ich mal hier wieder ein bischen Gas geben , das ich den Bagger wenigsten bis zum
      nächsten Wochen für den Bagger Marathon in Recklinghausen , zu mindesten an laufen bekomme !

      Ich habe mich mit dem Einbau vom ÖL-Druckgeber beschäfigt .
      Da ich im inneren keine geeigneten Platz gefunden habe , habe ich mir überlegt den Geber Außerhalb
      vom Motorraum zu platzieren .
      Ich wollte immer schon eine Pseudo Drehdurchführung / Drehmotor bauen , damit es hinterm
      A - Bock , nicht so Nackt aussieht .
      Also ein bischen überlegt , die Restekiste aufgemacht und den Geber hübsch verkeidet , wie ich finde .

      Erst ist mir ein Geriffelter Messingring von einem Druckluftanschluss in die Hände gefallen .
      Der passte schon mal genau über den Geber !



      Dann mal Probe gehalten :








      Dann noch das untere Blech neu gesägt und mit Unterlegscheiben einen Runden Deckel konstruiert .

      05_20170611_054555.JPG

      06_20170611_054550.JPG

      07_20170611_055734.JPG

      Einen Druckschlauch oben dran und Seitlich ein paar Blender ! Fertig !

      08_20170611_163246.JPG

      09_20170611_163253.JPG

      10_20170611_163302.JPG

      11_20170611_164311.JPG

      Abgedrückt habe ich es auch schon . Nur noch Farbe !

      Ich finde es ist Toll geworden :meinung:

      MfG

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .
    • Hallo Leute !

      Hier noch mal ein Update vom Wochenende :
      Nach dem ich den Druckgeber verbaut hatte , musste ich mir noch was mit dem
      Temperaturfühler einfallen lassen .
      Das ist meine Lösung :

      06_20170616_212626.JPG

      05_20170616_212730.JPG

      04_20170616_214122.JPG

      03_20170616_214131.JPG

      Test !!! Funktioniert !

      01_20170616_223234.JPG

      Dann noch schnell eine Halterung für das VTP 1 Modul gebaut ,
      und alles ordentlich verlegt und angeschlossen .

      08_20170616_200034.JPG

      07_20170616_202425.JPG

      Ab zum Testen nach Draußen !

      20170618_202011.JPG

      20170618_202016.JPG

      Als nächsten Schritt , muss ich endlich mal die Kabine von Innen fertig stellen !

      MfG

      Martin
      Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .