Sandstrahlkabine

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Servus Stefan!

    Also wenn Du den Platz hast, würde ich mir die nächst größere holen.

    Ich habe diese, auch aus e-bay:



    Du brauchst einen ordentlichen Kompressor! Meiner hat jetzt ca. 680 lt. Füllleistung. Der vorige hatte ca. die Hälft.
    Dem ging bald die Luft aus.


    Weiters habe ich in der Kabine ein T-Stück mit einem Druckluftanschluss für eine Blaspistole gemacht. Hat den Vorteil, dass man die Werkstücke noch in der Kabine staubfrei machen kann.

    Sonst, für unsere Anwendungen perfekt.
    Viele Grüße Erwin

    Unsere Seite
  • Hallo Stefan,
    genau diese habe ich auch.
    Ich bin damit sehr zufrieden.
    Ich verwende einen 1-Zylinder Kompressor mit 210L/min Luftleistung.
    Der ist zwar laut den Angaben etwas zu klein, da laut Hersteller mindestens ein Kompressor mit 240L Leitung gefordert wird.
    Ich bezweifle aber, das der grössere zwischendrin abschalten wird, da geht schon ordentlich was durch.
    Ich habe an meiner zwei Sachen verändert:
    Ich habe die Stablampe die da drinnen ist rausgefeuert, das Ding hat nur 12V und da macht ein Teelicht mehr Licht :cursing: :thumbdown: ....
    Es tut jetzt eine Stablampe aus dem KFZ Bereich mit 230V ihre Dienste in der Kabine.
    Das zweite ist wesentlich wichtiger:
    Ich habe eine Absaugung drangebaut, weil der eingebaute Filter sehr schnell mit dem Staub zu ist und du dann nichts mehr siehst.
    Diese Änderungen sind aber finanziell vertretbar, das teuerste war die neue Stablampe mit 7€ :D .
  • Ralf Müller schrieb:

    Benutzt ihr Silent Kompressoren dazu ?

    Nee Du, aber Ohrenstöpsel... :weglach2:

    Hi Stefan,

    wie Erwin schon geschrieben hat, würde ich auch die größere Kabine nehmen. Dann haste ein bisschen Luft wenn die Teile dann doch mal größer werden. Um einen gescheiten Kompressor mit Doppelzylindern wirst Du bei beiden Modellen nicht herum kommen. Zur Zeit hab ich auch noch einen mit nur einem Zylinder... dem geht sehr schnell die Puste aus... :(
    Gruß
    Alexander :hand:

    Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...
  • Ja, bevor Du zwei Kompressoren kaufst, kauf Dir lieber einen gescheiten. :wut01:


    Was ich noch geändert habe, habe einen Vollgummihandschu (linke Öffnung) gegen einen Gummi mit Öffnung getauscht. Ok kannst auch leichter machen, indem Du einfach die Finger (von Handschuh) weg schneidest.

    Vorteil, mann kann mit dünneren Handschuhen filigrane Teile besser angreifen.

    Weiters habe ich auch noch am Boden ein feines Lochblech hingelegt, damit sich die kleinen Teile nicht im Sand "verlaufen"


    Ja, auch ein ordentlicher Staubsauger ist von Vorteil!!!
    Viele Grüße Erwin

    Unsere Seite
  • Sandstrahlkabine

    Wer aber eine Sandstrahlkabine seinen Bedürfnissen anpassen möchte , der kann sich ja hier mal Anregungen holen.
    maurer-markus.ch/ford_a/tipps_sandstrahlkabine.html
    Ich habe ebenfalls eine solche Kabine wie du sie im Netz gefunden hast, habe aber bisher einen Kompressor mit nur 24 Liter Kessel benutzt jedoch allgemein zu schwach. Nun habe ich einen mit 50 Liter und sollte etwas länger Puste haben. Den Filter an der Entlüftung ist mit Unterstützung eines Staubsaugers schnell zugesetzt und will dort noch einen Lüfter anbauen, der mir den Staub in einen Behälter ähnlich Aschestaubsauger pustet

    indem Du einfach die Finger (von Handschuh) weg schneidest.
    das würde ich mal nicht raten, denn mit Strahlmittel auf die Haut gestrahlt kann böse Verletzungen geben.

    Kommt gut ins neue Jahr, Gruß Helmut
  • RE: Sandstrahlkabine

    hrsmodel schrieb:

    indem Du einfach die Finger (von Handschuh) weg schneidest.
    das würde ich mal nicht raten, denn mit Strahlmittel auf die Haut gestrahlt kann böse Verletzungen geben.

    Das kann nicht nur, das gibt sehr böse Verletzungen. Nicht nur dass es weh tut, das entzündet sich, der Dreck eitert dann raus, kann bis zu einer Blutvergiftung alles werden.
    Die Handschuhe sind nicht zum Spaß so dick. Bei feinen Teilen nehme ich lieber eine kleine Zange.

    Überlegt mal womit Ihr da arbeitet, da sind von Staub, Lack über Metallpartikel bis Schwermetalle alles im Umlauf.
    In der Ruhe liegt die Kraft!
  • RE: RE: Sandstrahlkabine

    Du hast das von mir gemeinte nur noch bekräftigt und hast damit vollkommen Recht.

    GB-Modellbau schrieb:

    hrsmodel schrieb:

    indem Du einfach die Finger (von Handschuh) weg schneidest.
    das würde ich mal nicht raten, denn mit Strahlmittel auf die Haut gestrahlt kann böse Verletzungen geben.

    Das kann nicht nur, das gibt sehr böse Verletzungen. Nicht nur dass es weh tut, das entzündet sich, der Dreck eitert dann raus, kann bis zu einer Blutvergiftung alles werden.
    Die Handschuhe sind nicht zum Spaß so dick. Bei feinen Teilen nehme ich lieber eine kleine Zange.

    Überlegt mal womit Ihr da arbeitet, da sind von Staub, Lack über Metallpartikel bis Schwermetalle alles im Umlauf.

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten!

    Ich werde vermutlich sobald ich den Keller umgebaut hab, ein bisschen shoppen gehen. Die Kabine steht bei mir immer noch auf der Liste. Ich muss mir allerdings einen Kompressor überlegen der sehr leise ist. Allerdings sind diese Teile mit dem Luftvolumen nicht gerade billig. Na mal sehen. Die Kabine in einer Nummer größer war auch schon in der Überlegung nur leider kann ich dies Aufgrund des mangelnden Platzes nicht umsetzen. Da ist mir ehrlich gesagt die Portal CNC wichtiger...

    Nun ich muss mal schauen wie ich es mache, werde aber sobald es da was neues gibt weiter berichten.

    Den so schlecht und mit ein paar Modifikationen sollte es wie ich raus gelesen habe durchaus eine brauchbares Teil sein!

    Gruß und einen guten Rutsch ins neue Jahr..

    Stefan
    Gruß Stefan
  • Hallo Leute,

    da ich auch schon lange mit dem Gedanken spiele mir diese Anlage zuzulegen, ist dieser Beitrag schon sehr hilfreich.
    Was ich jetzt noch Wissen möchte: was für ein Strahlgut benutzt Ihr ?
    Bis jetzt hatte ich nur eine Sandstrahl-Pistole die beim Kompressor dabei war.
    Als Strahlgut habe ich immer abgesiebten Silbersand genommen.
    Funtionierte eigentlich ganz gut, aber da ich keine Kabine habe musste ich immer Unmengen an Sand sieben.

    Viele Grüße

    Martin
    Baggerfahrer ist Jemand , der Präzisionsarbeiten auf Grundlage ungenauer Angaben von Personen mit fragwürdigen Wissen leisten .
  • Haneskabeltot schrieb:

    Als Strahlgut habe ich immer abgesiebten Silbersand genommen.

    Hi Martin,
    dann hoffe ich mal, das eine sehr gute Atemschutzmaske benutzt... ansonsten riskierst Du eine Silikose zu bekommen, da Quarzsand lungengängig ist...
    Ich hab bis jetzt immer Granatsand genommen... der ist günstig, funzt super und es besteht keine Silikosegefahr!
    Gruß
    Alexander :hand:

    Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...