CATERPILLAR 390D LME

    • [1:8]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schönen Sonntag zusammen,

      ich habe am Pumpenantrieb etwas rumprobiert und verschiedene Übersetzungen getestet. Eine zu kleine Übersetzung ist für den BL-Motor bzw. dem Regler zu heftig, weil zu schnell die Spannung der Batterie runtergezogen wird. Und der BL-Motor hat dann einen sehr schlechten Wirkungsgrad. Die beste Variante war 2,1 :1. Mit dieser Übersetzung zieht der Motor nicht zu viel Strom und die Pumpendrehzahl ist doch höher. Und das ganze System ist nicht so sensibel auf niedrige Versorgungsspannung.

      Und ich habe noch einen neuen max. Belastungstest mit der 38bar Einstellung gemacht. Damit schafft der CAT im besten Winkel ca. 62kg. Wenn man die Randbedingungen des Herstellers annimmt, sprich ohne Schnellkuppler, den Umlenkhebeln und den Löffelzylinder sind es 68kg, was knapp 35to. in Real wären. Der echte schafft ca. 40 to. mit 350 bar bzw. 43,75bar im Modell.

      Anbei die Bilder dazu. Die Eimer wiegen jeweils 22kg, der Löffel 12kg und der Schotter im Löffel nochmal 6kg.



      Und es hat sich noch was getan im Parcours. Ich habe etwas mehr Schotter. So ca. 1,5 m³. War schon etwas krass den Schotter in den Keller zu tragen. :vogel: Aber was macht man nicht alles für sein Hobby. :thumbup: Ich dachte erst das ist viel zu viel als der Schotter angeliefert wurde. Aber als er im Keller war hat es eigentlich ganz gut gepasst. Und wenn der CAT drauf steht, dann bleibt nicht mehr so viel zum baggern. Anbei mal ein paar Eindrücke und zwei Videos für Euch. Viel Spaß beim anschauen.

    • Hallo zusammen,

      es ging wieder ein kleines Stückchen weiter. Der CAT hat sich mal testweise das Soundmodul des John Deere ausgeliehen. Für den CAT habe ich leider keine fertigen Sounds gefunden, darum habe ich mir aus YouTube die notwendigen Sounddateien erstellt. Leider fehlt mir noch ein Anlass- und Abstellgeräusch. Vielleicht finde ich noch was.



      youtu.be/ZnAC5_9sTxw

      Und ich habe mit der Verkleidung angefangen. Die Bleche sind ausgelasert und entsprechend zusammengeschweißt. Macht mal doch wieder ordentlich Arbeit. Aber ich finde er sieht damit gleich besser aus. Was meint Ihr?



      Schönen Sonntag noch.
    • Hallo zusammen,
      Es ging wieder ein Stückchen weiter an der Verkleidung des Oberwagens. Die Messingscharniere sind alle mit Metallkleber angeklebt. Mal schauen, bisher hält es eigentlich ganz gut. Die Klebestelle muss nur ordentlich über Nacht trocknen können. Alle Wartungsklappen sind wie beim Original zu öffnen. War ein bischen tricky mit den Scharnieren auf der rechten Seite, weil beim Öffnen der beiden Türen ein kleiner Teil nach innen schwenkt. Ich wollte die Scharniere nicht von außen sichtbar haben. Im Innenraum links habe ich auch das Hydraulikventil für die Smartboom Funktion angeschlossen. Hier werden dann per Knopfdruck am Joystick die beiden Auslegerzylinder direkt mit dem Tank verbunden. Bin gespannt ob es beim Baggern Sinn macht???? :Denk:
      Zusätzlich habe ich für die beiden Auslegerzylinder ein DBV zwischen Zylinderanschluss unten und den Hydraulikventilen eingebaut und auf 45bar eingestellt. Dieses soll Lastspitzen die durch den Ausleger kommen, abfangen, damit die Ventile nicht überbelastet werden. Beim bisherigen Baggern habe ich allerdings an dieser Stelle nie mehr als 40bar am Manometer gesehen. Somit ist das DBV eine zusätzlich Sicherheitseinrichtung. Anbei ein paar Bilder für Euch.

      Schönen Sonntag noch.
      Bilder
      • 20190623_172625.jpg

        216,21 kB, 1.080×1.440, 17 mal angesehen
      • 20190623_172614.jpg

        581,47 kB, 1.920×1.440, 18 mal angesehen
      • 20190623_172406.jpg

        499,12 kB, 1.920×1.440, 15 mal angesehen
      • 20190623_172729.jpg

        504,51 kB, 1.920×1.440, 14 mal angesehen
      • 20190623_172433.jpg

        244,23 kB, 1.080×1.440, 13 mal angesehen
      • 20190623_173049.jpg

        396,52 kB, 1.920×1.440, 14 mal angesehen
      • 20190623_172457.jpg

        522,86 kB, 1.920×1.440, 14 mal angesehen
      • 20190623_172751.jpg

        519,73 kB, 1.920×1.440, 13 mal angesehen
      • 20190623_173115.jpg

        421,63 kB, 1.920×1.440, 13 mal angesehen
      • 20190623_172419.jpg

        218,37 kB, 1.080×1.440, 11 mal angesehen
      • 20190623_172820.jpg

        296,84 kB, 1.080×1.440, 14 mal angesehen
      • 20190623_172536.jpg

        438,72 kB, 1.920×1.440, 14 mal angesehen
      • 20190623_172600.jpg

        283,7 kB, 1.080×1.440, 12 mal angesehen
      • 20190623_172505.jpg

        483,04 kB, 1.920×1.440, 13 mal angesehen
      • 20190623_172517.jpg

        243,58 kB, 1.080×1.440, 16 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      nach einer längeren Ruhepause ging es wieder ein Stückchen weiter am CAT. Das Kontergewicht habe ich mir fräsen lassen, weil die Abmessungen zu groß für meine eigene Fräse waren. Anschließend habe ich außen am Kontergewicht die Radien geschliffen und auch die restliche Fläche abgeschmirgelt, damit der Eindruck eines Gussteils entsteht. Die 4 großen Schrauben am Heck sind nur Deko. Das Gewicht hängt einfach nur auf zwei kleine Bolzen, damit ich dieses schnell abnehmen kann um den Akku auszubauen. Das Kontergewicht wiegt knapp 10kg und ist aus Alu gefertigt.

      Zusätzlich habe ich an der Motorraumverkleidung weitergemacht. Den Laufsteg in der Mitte habe ich einfach durch Körnern auf der Rückseite hergestellt. Dieses Verfahren habe ich auch schon an den beiden Abdeckungen vor dem Dieseltank auf der rechten Seite genutzt. Als nächstes will ich die Verkleidung fertig stellen. Die Teile für den Batteriekasten hinter dem Fahrerhaus habe ich schon. Und die Teile für die Kabine sind kurz vor der Bestellung.

      Anbei in paar Bilder dazu. Schönen Sonntag noch.modell-baustelle.de/index.php?…634cb78396324a075fd888054
      Bilder
      • 20191215_160132.jpg

        251,61 kB, 1.440×1.440, 9 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      erstmal wünsche ich Euch allen ein gesundes und neues Jahr 2020. Vor allem aber spannende neue Projekte.

      Der CAT wurde zum Jahreswechsel wieder soweit zusammengebaut. Die ganze Elektronik und der große Lautsprecher haben jetzt einen festen Platz. Die Lüftungsgitter hinten links mach ich nochmal neu. Den Druck der 3 Hydraulikkreise habe ich jetzt auf knapp 44bar eingestellt. Dazu habe ich vorher ein paar Tests an den verwendeten Kunststoffleitungen und den Verschraubungen gemacht. Selbst bei ca. 70 bar statischen Druck sind diese noch dicht. Somit sollten die knapp 44bar plus diverse Überschwinger kein Problem sein.

      Nach diesen Einstellungen habe ich natürlich wieder einen Belastungstest gemacht.



      Der neue große Lautsprecher passt wirklich super zu dem Modell. Es entsteht eine sehr schöne Klangkulisse. Mir ist auch aufgefallen, wenn das Soundmodul aus ist und der Ausleger langsam abgesenkt wird, dann entsteht dieses typische Hydraulikgeräusch. Das klingt wie beim Original. Einfach mal im Video (incab view) am Schluss etwas lauter machen, sobald der Motor abgestellt wurde.

      Ich habe auch noch ein Video gemacht, wie der CAT auf dem Parcours fährt, damit Ihr eine bessere Einschätzung des Baggers bekommt.

      youtu.be/pTzfxpVmMuk

      Und ich habe erstmals eine incab view Aufnahme gemacht.



      So nun wünsch ich Euch noch einen schönen Feiertag und viel Spaß beim Video anschauen.

      Gruß Andreas
    • Hallo zusammen,

      heute wurde auch wieder ein bisschen gebaggert. Der Schotterhaufen wurde immer höher. Obenauf natürlich der CAT. Ist schon krass wie standsicher der schwere Bagger ist. Man darf es natürlich nicht übertreiben. Dann rutscht der Bagger gefährlich ab.... :schreck2:

      Anbei ein paar Videos dazu. Viel Spaß beim anschauen.







      Gruß Andreas
    • Hallo zusammen,

      die letzten Tage habe ich mich mit dem Batteriekasten des CAT beschäftigt. Da m.W. auch beim echten der Hauptschalter an dieser Stelle sitzt, wollte ich meinen Hauptschalter auch dort unterbringen. Zuerst habe ich mir ein Gestell aus Vierkantmaterial (5x5mm) geschweißt. Dann die Trittbleche darauf montiert. Und am Schluss noch das Geländer daran geschweißt. Der nächste große Schritt wird die Kabine sein. Darauf freue ich mich schon.

      So nun wieder ein paar Bilder vom aktuellen Stand.

      Schönen Sonntag noch.

    • Guten Abend zusammen,

      Vielen Dank für Euer Lob. :D:

      Ihr habt absolut recht. Die Ketten sind falschrum drauf. Da sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht.... :thumbsup:

      Bin natürlich immer offen für Anmerkungen, Tipps oder Ratschläge.

      Die Hydraulikanschlüsse sind alle von Landefeld. Auch die Leitungen und die Dichtringe. Bin sehr zufrieden damit.

      Ach ja ich bin natürlich auch mega gespannt wie der CAT nach dem Lackieren aussieht. Werde es bald angehen.
      Wenn jemand gute Ratschläge hat fürs Lackieren, dann immer her damit. Aktuell plane ich die Teile alle abzuschmirgeln, dann mit Bremsenreiniger zu entfetten und anschließend mit der Sprühdose zu lackieren. Ich glaub ne Grundierung schenk ich mir.

      Was meint Ihr dazu?

      Grüße Andreas