Liebherr 995 der 2.

    • [1:8]
    • Heute berichte vom bau der Arbeitsbühne. Weil sie abnehmbar sein muss damit der Bagger durch die Tür passt wollte ich sie erst verschrauben was aber zu aufwendig mit dem ab und anbau war also bohrte ich 2 10mm löcher in das Flacheisen das am Bagger anliegt und klebte 2 Neodym Magnete ein . Dies hielt schon ganz gut aber wackelte noch ein bisschen nach oben und unten.



      Deswegen klebte ich noch 2 Alu Klötze mit einer 3mm Bohrung auf die Rückseite der Verkleidung.



      Jetzt hält die Bühne sehr gut , allerdings muss man ganz schön daran zerren damit sie ab geht.
      Weiter oben klebte ich noch ein Magnet fest damit die Tür auch zu bleibt.






      Aus einem Nagel bog ich noch einen Türgriff , vor dem biegen wurde auf einer Seite ein Zapfen mit 2mm Durchmesser angedreht . In der Tür bohrte ich ein 2mm Loch und steckte den Zapfen durch und verschweiste ihn von hinten, sodas man von der Schweisnaht nichts mehr sieht.



      achja das Lüftungsgitter ist Streckmetall aus dem Baumarkt das mit Baukleber von hinten angeklebt wurde.
      Viele Grüße Brian
    • Die Serviceleiter ist ebenfalls abnehmbar und schwenkt hoch und runter diese Funktion wollte ich auch verwirklichen. Nach ein paar missglückten versuchen mit einem RB35 Motor und Getriebe musst ein viel stärkerer Antrieb her. Da hatte ich die Idee eine Spindel an den RB zu bauen die wiederum eine Zahnstange schiebt und die wieder auf ein Zahnrad an der Treppen Achse greift.
      doch durch zufall entdeckte ich in der Bucht einen sehr günstigen Linearantrieb mit 12V und 120 kg druckkraft. Da der recht groß ist musste irgendwie die Bewegung auf die Leiter übertragen werden. Ich entschied mich für einen Seilzug mit Umlenkrollen.
      Wenn der Zylinder einfährt wird die Trappe hoch geschwenkt . Beim zurücklaufen wird der Seilzug von einer Feder zurück gezogen.





















      Der Linearantrieb wär bestimmt auch gut als Kippantrieb für einen 1:8 Laster. Endschalter sind auch schon eingebaut und sogar verstellbar.
      Viele Grüße Brian
    • Auf der linke Seite des Baggers ist auch ein Lürtungsgitter mit Lamellen welches ich aus unmengen 8x1mm Flacheisen nachbilden wollte was aber ein sch... Idee war Ich fräste in ein Flacheisen mit dem Scheibenfräser lauter Nuten als Lehre zum schweisen was ganz gut Funktionierte aber durch die Wärmeeinwirkung beim heften verzogen sich die Lamellen und gefiel mir nicht sonderlich ausserdem wollte ich es von oben rein schieben dazu war es aber zu dick. Als fräste ich ein Gitter aus 2mm Blech , das war aber auch eine Fleisarbeit bei ca 120 Schlitzen.
      Hier ein Foto des alten Gitters nach dem abflexen.



      Jetzt das neue



      Und die Einschubleisten.













      Oben wird das Gitter mit einer Schraube M3 Gesichert

      Viele Grüße Brian
    • Gestern baute ich an der Kabine weiter, die Tür hatte noch gefehlt.Sie ist aus 2mm Stahlblech gefräst die Türschaniere sind aus 4mm Rundmaterial gedreht. Der Türgriff ist wieder aus einem Nagel gebogen und alles verschweist. Damit die Tür auch zu bleibt wurde wieder ein Neodymmagnet geklebt.









      Viele Grüße Brian