MB Arocs 3363 Meiller Abrollkipper RK 20.65

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Leute,
    wie jedes Jahr, werden wir auch dieses Jahr wieder unser Winterforumstreffen veranstallten.
    Für weitere Infos zum Treffen, besucht einfach den Thread im Bereich -Modellbaustelle Süddeutschland-
    Euer Moderatorenteam

    • Hallo zusammen,

      Newcomer_2 schrieb:

      Hi Ben,

      konntest Du den heutigen Tag genießen? - Du durftest doch Deinen wunderschönen Abrollkipper abholen. - Ich bin jetzt schon gespannt, was Du uns nun zu Deinem AROCS weiter berichten kannst. :thumbsup:


      JAAAA :happy1: der Tag war einer DER Tage 2015...defenitiv !!!!
      Wie schon angekündigt, war ich heute in Waldsee zur Abholung des AROCS

      Nach der technischen Einweisung, Überprüfung der Funktionen und einfach einem super netten Gespräch habe ich gegen Mittag wieder die Heimreise antreten können.
      Selbstverständlich war der Nachmittag/Abend im Keller gesichert. Natürlich mit ein paar Bildern festgehalten.

      Im Moment ist der AROCS noch im Auslieferungszustand von ScaleART. In der Hinsicht der Aufkleber und ein paar Anbauteilen werden hier schon Veränderungen die Woche eintreten. Dazu später mehr......

      Hier jetzt kurz noch ein paar Eindrücke von Heute zusätzlich zu den offiziellen Bildern von ScaleART.
      Dateien
      • DSC03135.JPG

        (134,12 kB, 371 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC03136.jpg

        (96,79 kB, 318 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC03139.JPG

        (136,13 kB, 282 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC03141.JPG

        (131,6 kB, 416 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC03145.JPG

        (149,07 kB, 317 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5131.jpg

        (143,6 kB, 284 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Servus,

      wie versprochen, wollte ich euch die Konfiguration des AROCS erläutern bzw. mitteilen.

      Vom Grundgedanke bis zum heutigen Modell verging einiges an Zeit. Die Bestellung im Hause ScaleART erfolgte Ende August 2014. Alleine davor war ich zwei bis drei Monate mit Entscheidungen und Konfiguration beschäftigt. Klar war es wird ein Arocs und zwecks Spielwert ein Abroller. Was mir schon Kopfzerbrechen gemacht hat, war alleine der Aspekt 3Achser (6x6) oder 4Achser (8x8). Wie ihr ja heute seht, habe ich mich für die 6x6 Variante entschieden. Darüber bin ich auch sehr glücklich. Sieht man alleine ein bisschen auf die verschiedenen Parcours, so sieht man aktuell noch viele 4 Achser als Abroller. Die Entscheidung 3 Achser wurde mir dann aber durch den Baggertransport meines 944 abgeommen. Schaut man hier raus auf die Straße, so werden im Original kaum Baggertransport mit 4 Achsern vollzogen.

      Somit stand fest, AROCS 3 Achser, 6x6 Variante ganz klar wegen der Baustelle. Komplett mit Sperren der Achsen und des Getriebes ausgerüstet.
      Die Farbgebung entstand durch einen naja wollen wir es mal Zusammenschluss der SchmiTT Group nennen. Vielleicht hatten schon einige von euch die Farbgebung hier im Forum gesehen. "Lepies87" und "der baufreund", verwenden ja die Farbe schon etwas länger. Deshalb die Entscheidung, ich nehme die Farbe an und deren Fahrzeuge werden mit meiner Firmenwerbung versehen. Hier zu aber später in einem anderen Theard (Virtuelle Baufirmen) mehr......


      Der AROCS wird komplett über eine Brixl Anlange gesteuert.
      Verbaut hier für sind:
      - 20er mit Auswertemodul als Empfänger
      - IR Modul zur späteren Anhänger Steuerung per Infrarot
      - Spannungsmessmodul mit Anzeige auf dem Sender zur Kontrolle der Akkuspannung

      Das Licht wird auch komplett über die Brixl bzw. das 20er gesteuert. Es sind keine zusätzlichen Lichtmodule verbaut.
      Die Hydraulik, nur rein informativ steure ich rein über die 4D (Funktion) Knüppel


      Sonstige elektronischen Bauteile zur Steuerung und Funktion:
      - Soundmodul kommt von Servonaut -> SM3
      - Fahrregler -> AeroNaut Multi25
      - Pistenking Rundumlichtbalken -> RKL´s auf 4mal Drehfunktion gestellt. Ich wollte hier kein Lauflicht und RambaZamba :D


      Farben:
      RAL 5010 -> Enzianblau
      RAL 3020 -> Verkehrsrot
      RAL 1016 -> Schwefelgelb (Verwendung bei den Rollen und dem Haken vom Abrollaufbau) Idee und Original Vorbilder durch meine berufliche Feuerwehr Laufbahn
      MarcedesBenz grau wurde für den Kühlergrill verwendet. Den genauen RAL Ton weis ich nicht.

      Zusätzlich sind die Hydraulikzylinder auch wie der Rahmen in RAL3020 lackiert. Mir sind immer wieder die umlackierten Zylinder der Modelle ausgefallen :(


      Räderkombinationen:
      Wie ihr ja sehen könnt, sind an meinem Modell keine Standart Felgen und Reifen von ScaleART verbaut.
      Die Felgen, sowie die Mutterschutzringe kommen von "Sturm Modelltechnik"
      Die VA Reifen habe ich von AFV erworben. Hier bei handelt es sich um den Goodyear OMNITRAC MSD.
      Von Veroma stammen die HA Reifen. Glaube auch sehr ersichtlich, sind das ja die bekannten und bewährten Fulda CROSSFORCE.

      Kurze Erklärung zu dieser gesamten Kombination der Räder:
      Als aller erstes wollte ich Rundlochfelgen, hier für auch passende "Allrad" Mutterschutzringe. Auf diese Optik stehe ich total :thumbsup:
      Somit bin ich auf Sturm Modelltechnik gestoßen. Hier wurde auch gleich ein Sonderwunsch wegen der VA angefragt und auch ohne Probleme gefertigt und ausgeliefert.

      Auf der VA wollte ich eine Mischbereifung, da es diese nicht als Breitreifen gibt, musste ich auf eine schmale Felgen ausweichen.
      Somit kam der Wunsch zustande, VA Felge in breiter Optik und breiter Einpresstiefe, aber mit Aufnahme eines schmalen Reifens meiner Wahl. Christian Sturm, um ihn einmal beim Namen zu nennen, wusste sofort was ich möchte und wie oben schon erläutert -> Angefragt, gefertigt und so auch ausgeliefert !!!


      Sonstiges:
      - Zugmaul per Servo angesteuert und später einmal zusammen mit dem IR Modul geschaltet
      - Lenkungsgeschwindigkeit des Servos angepasst bzw. getrimmt
      - Sperren einzeln schaltbar -> VA, HA und das Getriebe


      DAS WARS........ :D :D :D
      So wurde quasi das Modell bestellt, aufgebaut und programmiert. + Etwas Feintuning von mir.......
      Mit diesem laaaaangen Text müsste ich eigentlich alle Komponenten etc. aufgeschlüsselt haben.


      Noch ganz kurz auf weitere Planungen bzw. Details einzugehen, die mir so im Kopf rumschweben:
      - Es werden erstmal "drei" weitere Mulden verschiedener Art in Kürze folgen
      - Der AROCS wird mit der Firmenbeklebung der SchmiTT Group versehen
      - Details, wie z.B. Schaufel, Besen, Leiter und Gestaltung des Innenraums vom Fahreraus kommen dann nach und nach....

      Unteranderem werde ich versuchen, die angefangene Geschichte weiterzuführen um hier ein bisschen zusätzliche Lesepotential und Bildmaterial von Einsätzen hinzuzufügen


      VIEL SPASS BEIM LESEN :D :D :D
      P.S. Nachher kommen noch ein paar Bilder der heutigen Anpassungen etc.
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Hallo Ben,

      danke für die weiteren Infos :Top:

      Die VA-Felgen kann der Christian Sturm gleich mal in sein Sortiment aufnehmen, die brauch ich auch 8o
      ... by the way: Ist die Laufrichtung der Vorderreifen jetzt wirklich so richtig? Für mich sieht das einfach falsch rum aus.

      Deine Elektronik-Konfiguration finde ich auch spannend. Sind die Lampen direkt am Auswertemodul aufgesteckt, oder kommen die Brixl Erweiterungen mit den Doppel Leistungsschaltern Lux zum Einsatz? Vielleicht kannst davon bei Gelegenheit mal Details und Fotos posten.

      Mich würden zudem Deine Brixl-Einstellungen bzgl. der Lenkungsgeschwindigkeit interessieren, denn das will ich bei mir auch seit längerem einstellen.

      Freue mich auf weitere tolle Fotos, Details und Geschichten rund um Deinen tollen Abroller.
      Beste Grüße
      Lars
    • Guten Abend,

      wie versprochen, nun die ersten Bilder von Änderungen etc.


      Fahrerhaus -> Typenbezeichnung

      Standart Bezeichnung bzw. Beklebung
      DSC03146.jpg

      Einmal komplett gecleant
      DSC03147.jpg

      Jetzt mit aktueller Bezeichnung -> 3363 und Bluetec6 unter das Staufach versetzt
      DSC03148.jpg

      Hier würde ich gerne einmal Eure Meinung zur Bezeichnung 3363 wissen bzw. erfahren. Aktuell finde ich die Schrift etwas zu groß, es geht aber ich bin mir unsicher. Für den ersten Einsatz am Wochenende möchte ich die Bezeichnung erstmal wirken lassen. ......Was sagt ihr dazu???.......

      Noch kurz die Front
      DSC03150.jpg
      Mein Vater hat die Ehre das neue Fahrzeug zu Bewegen. Eine Umweltplakette wurde natürlich auch angebracht.


      Kurzer Blick für zwischendurch. Die Ansicht von unten
      DSC03152.JPG
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Ben ein wirklich schickes Auto hast du da.

      Lars
      Deine Elektronik-Konfiguration finde ich auch spannend. Sind die Lampen direkt am Auswertemodul aufgesteckt, oder kommen die Brixl Erweiterungen mit den Doppel Leistungsschaltern Lux zum Einsatz?


      Das 20er Modul hat die Leistungstreiber (12 Stück) direkt "on Board und sind zusätzlich zu den 20 Servofunktionen drauf.
    • Weiter gehts......

      Entfernen des Seitenaufprallschutz links/rechts:
      DSC03153.JPG
      DSC03154.JPG
      Wie man ja auf den ersten Bildern sehen konnte, war am Fahrzeug ein Seitenaufprallschutz verbaut. Persönlich hat mich der AROCS eher an ein Fahrzeug aus der Entsorgungswirtschaft erinnert. Deswegen die Demontage des Seitenaufprallschutz.
      Ich finde jetzt, der AROCS sieht nach Baustellenfahrzeug aus. Was dazu kommt, aber natürlich nur optisch täuscht, ist das der AROCS auch noch etwas höher im Gesamtbild wirkt.


      Abänderung der Mulden Beklebung:
      DSC03159.JPG
      DSC03160.JPG
      Auf den meisten ausgelieferten Mulden sieht man die Meiller Aufkleber. Ich habe mich für eine Gesteinsmulde von der Fa. Empl aus Österreich entschieden :)
      Persönlich habe ich im Original noch keine Mulde direkt vom Meiller sehen dürfen. Auch eine Recherche danach verläuft sich im Sand. Meist kommt der Abrollaufbau von Meiller usw. Die Mulden/Container/Abrollbehälter dann von anderen Aufbauherstellern.


      VA Felge mit Mutterschutzring + Laufrichtung geändert:
      DSC03155.JPG
      Hier mal im Detail die VA Felge mit montiertem Mutterschutzring und Achsnabe.
      Wie ihr sehen könnt, habe ich den Mutterschutzring in den Aussparungen auch farbig gestaltet. Somit kommt ein nahezu Originalbild zustande.

      DSC03156.JPG
      Das Thema Laufrichtung :) des VA Reifen. Natürlich war der Reifen die ganze Zeit falsch herum montiert. Das habe ich selbstverständlich heute angepasst.


      DAS WARS ERST EINMAL !!!!
      Ich würde mich freuen, wenn ihr mal ein Kommentar oder Verbesserungsvorschlag abgebt zur aktuellen Typenbezeichnung 3363.

      Am Wochenende bekommt der AROCS das erste Mal Auslauf :D An zwei Tagen werde ich in Urmitz sein und ihn auf Herz und Nieren testen
      P.S. Die Brixl Konfiguration zwecks Lenkung reiche ich natürlich die Tage nach......
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Hendric schrieb:

      Ben ein wirklich schickes Auto hast du da.

      Lars
      Deine Elektronik-Konfiguration finde ich auch spannend. Sind die Lampen direkt am Auswertemodul aufgesteckt, oder kommen die Brixl Erweiterungen mit den Doppel Leistungsschaltern Lux zum Einsatz?


      Das 20er Modul hat die Leistungstreiber (12 Stück) direkt "on Board und sind zusätzlich zu den 20 Servofunktionen drauf.


      Danke Hendric für die kurze Erläuterung :Danke1:
      So schnell kann man manchmal gar nicht auf alles antworten :D
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Hallo Ben,

      also erst mal finde ich es super, dass es ein 3 Achser ist :Top: .

      Zur Typenbezeichnung: Jepp die 3363 ist viel zu groß

      Ich hätte den seitlichen Unterfahrschutz dran gelassen.

      Kühlergrill würde ich noch rotlackieren.

      Sind nur meine Meinungen, ansonsten ist es ein echt schönes Modell

      Gruß Thomas
      Auf Dauer hilft nur V8 POWER
      :grins: NOOTEBOOM Trendsetters in Trailers :grins:
    • Danke Euch beiden für den Hinweis mit dem 20er Auswertemodul und den dort integrierten Leistungsschaltern. Das war mir nicht bewusst, da ich bislang nur die 12er Module verbaut habe. Das ist natürlich sehr interessant und das werde ich bei den aktuellen Projekten gleich mal so berücksichtigen.

      Mir persönlich ist die Typenbezeichnung nun auch etwas zu groß. Das ist aber auf Fotos nicht immer gut zu beurteilen.

      Gut gefällt mir die Wirkung ohne den seitlichen Unterfahrschutz. :gut:

      Freue mich auf Deine Brixl Konfiguration, denn das werde ich dann sofort bei mir auch einrichten.
      Beste Grüße
      Lars
    • Guten Morgen Ben

      Super Entscheidung den Arocs als Dreiachser bestellt zu haben...

      Zur Typenbezeichnung: Meine Meinung nach auch zu groß und als 3363 vielleicht etwas überdimensioniert

      Würde an deiner Stelle auf jeden Fall das rechte Tankband noch weiter nach rechts versetzen, damit es gleichmäßig aussieht...

      Ansonsten wie gesagt TOP

      Viele Grüße

      Fiete
    • Scaleartist schrieb:

      (...) Mich würden zudem Deine Brixl-Einstellungen bzgl. der Lenkungsgeschwindigkeit interessieren, denn das will ich bei mir auch seit längerem einstellen. (...)


      Hallo Lars,

      ich greife Ben mal vor und umreiße kurz, wie ich die Lenkgeschwindigkeit reduziert hatte. In der Empfängerkonfiguration wählst Du den Ausgang des Lenkservos. Dort kannst Du dann u.a. die Geschwindigkeit einstellen. Ich meine, die ist in der Grundkonfiguration mit 20 eingestellt. Diese Geschwindigkeit reduzierst Du nun nach Deinen Vorstellungen, z.B. auf 5. Bedenke aber, dass dann auch kein schnelles Ausweichen auf dem Parcours mehr möglich ist. Bei manchen Parcours-Rennfahrern braucht man das leider. Und für das Rangieren mit Anhänger, ist manchmal ein schneller Lenkeinschlag auch hilfreich.

      Zum Stromsparen, kannst Du noch die Stromversorgung nach der Signalsendung ausschalten. Das geht bei der Funktion "Gegenläufig". Dort gibt es für "ja" und "nein" jeweils auch "ja+Sig.aus" und "nein+Sig.aus.". Diese Einstellung teste ich gerade und bin auf die Erfahrungen damit gespannt.

      Ich bin nun aber auch mal gespannt, wie Ben die Lenkung konfiguriert hat. Also Ben, her mit den Daten! :thumbsup:
      Viele Grüße
      Christian

      RC TRUCK BUILDING
    • Daten, Daten, Daten.....hier sind die DATEN !!!! :D :D :D

      Newcomer_2 schrieb:

      Scaleartist schrieb:

      (...) Mich würden zudem Deine Brixl-Einstellungen bzgl. der Lenkungsgeschwindigkeit interessieren, denn das will ich bei mir auch seit längerem einstellen. (...)


      Hallo Lars,

      ich greife Ben mal vor und umreiße kurz, wie ich die Lenkgeschwindigkeit reduziert hatte. In der Empfängerkonfiguration wählst Du den Ausgang des Lenkservos. Dort kannst Du dann u.a. die Geschwindigkeit einstellen. Ich meine, die ist in der Grundkonfiguration mit 20 eingestellt. Diese Geschwindigkeit reduzierst Du nun nach Deinen Vorstellungen, z.B. auf 5. Bedenke aber, dass dann auch kein schnelles Ausweichen auf dem Parcours mehr möglich ist. Bei manchen Parcours-Rennfahrern braucht man das leider. Und für das Rangieren mit Anhänger, ist manchmal ein schneller Lenkeinschlag auch hilfreich.

      Zum Stromsparen, kannst Du noch die Stromversorgung nach der Signalsendung ausschalten. Das geht bei der Funktion "Gegenläufig". Dort gibt es für "ja" und "nein" jeweils auch "ja+Sig.aus" und "nein+Sig.aus.". Diese Einstellung teste ich gerade und bin auf die Erfahrungen damit gespannt.

      Ich bin nun aber auch mal gespannt, wie Ben die Lenkung konfiguriert hat. Also Ben, her mit den Daten! :thumbsup:


      Als erstes, dem kann ich nichts mehr hinzufügen Christian. :Danke1: Eine perfekte Beschreibung über die Programmierung "Schnelligkeit der Servos" bei Brixl.
      Genau wie beschrieben, der Standartwert liegt bei 2.0. Die erste Programmierung von ScaleART lag bei 1.5. Dies habe ich nochmals angepasst und somit den Wert auf "1.2" reduziert.

      DSC03162.JPG
      Jetzt auch mal das ganze als Bild:
      Das Lenkservo ist bei mir auf Kanal 5. Auf den Menüpunkt -> "Schnelligkeit" gehen und auf den gewünschten Wert anpassen. Einfach mal mit verschieden Werten spielen. Ich habe mich nun für 1.2 entschieden.
      Den Wert 1.0 fand ich am aller Besten und detailgetreusten. Nur hier ist wie von Christian beschrieben, ein schnelles Ausweichen ist nahezu unmöglich oder das Rangieren mit dem TL sehr mühsam.

      Noch kurz das ganze als Darstellung in einem Video auf meinem Channel:
      youtube.com/watch?v=CJ7dKK_iYjE&feature=youtu.be


      Lars für dich habe ich auch noch mal eben schnell ein Bild gemacht. Du hattest den Wunsch geäußert, das Innenleben bzw. die Elektrik einmal sehen zu wollen.
      DSC03161.JPG
      Realtiv unspektakulär. Das 20er von Brixl sitzt auf der rechten Seite
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • So noch ganz kurz bevor die Sachen für Urmitz gepackt werden müssen.
      Das Thema Typenbezeichnung 3363 hat sich erst einmal erledigt. Ich habe die Beklebung wieder entfernt. Nach mehrere Kommentaren wie gewünscht, und mal eine Nacht darüber geschlafen zu haben, habe ich mich entschieden -> ZU GROSS !!!

      Ich wollte noch mal kurz das "neue abgeänderte" Gesamtbild wirken lassen....
      DSC03167.JPG

      Einmal das ganze mit Licht....
      DSC03165.JPG

      Zu guter Letzt mal das erste Video vom AROCS mit Licht und Hydraulik
      (Gleich mal blamiert und die Mulde neben die Rollen gesetzt :thumbsup: )
      youtube.com/watch?v=_BsI5SMEIn0


      Ein schönes erholsames Wochenende wünsche ich jetzt schon mal. Ich melde mich dann zurück mit den ersten Einsatzbildern ;)
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Björn schrieb:

      Hi Ben,

      super Modell! Und das der Blick ins Innere relativ unspektakulär ist, ist doch ein großes Kompliment: Die Elektronik ist geordnet untergebracht - klasse.

      Frage: Weshalb läuft die Pumpe auch, wenn keine Hydraulik Funktion abgerufen wird? :kratz:

      Viele Grüsse
      Björn


      Hallo Björn,

      aktuell habe ich mich mit dem Thema Hydraulik -> Ansteuerung, Mischer etc. noch nicht beschäftigt.
      Geplant ist sogar die Hydraulikfunktion später über zwei Ebenen schalten zu können.
      1. Ebene: -> Pumpe natürlich per Mischer Ansteuerung und die Leistung auf 75% / 80%. Wollen wir mal sagen...Materialschonung :)
      2. Ebene: Falls Leistung benötigt wird, dann 2. Schalterstellung mit der Leistung von 100%

      Das ganze muss ich dann genauer Ausprobieren und ausgiebig Testen. 2. Aspekt ist hier vielleicht auch die Reduzierung der Lautstärke durch eben weniger Leistung(Drehzahl)

      Dazu später mal mehr.....
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN