MB Arocs 3363 Meiller Abrollkipper RK 20.65

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Leute,
    wie jedes Jahr, werden wir auch dieses Jahr wieder unser Winterforumstreffen veranstallten.
    Für weitere Infos zum Treffen, besucht einfach den Thread im Bereich -Modellbaustelle Süddeutschland-
    Euer Moderatorenteam

    • Hallo Ben,

      die letzten Tage konnte ich nur per Smartphone auf Deinen Bericht hier zugreifen. Heute konnte ich die Bilder nun etwas genauer am PC betrachten. Ich muß deshalb nochmals schreiben: Du hast Dir einen sehr schönen AROCS zusammengestellt und einiges gegenüber der Standardversion geändert. Ich würde sagen, ScaleART hat Deine Wünsche perfekt umgesetzt. :Top:

      Ich bin weiterhin gespannt, was Du sonst noch so an Deinem Abrollkipper verändern wirst und vor allem, welche Mulden Du noch bauen wirst. Die Werkstatt im Hintergrund Deiner Bilder bietet auf jeden Fall Entfaltungsspielraum. ;)

      Schmitti schrieb:

      (...) Beschreibung über die Programmierung "Schnelligkeit der Servos" bei Brixl.
      (...) der Standartwert liegt bei 2.0. Die erste Programmierung von ScaleART lag bei 1.5. Dies habe ich nochmals angepasst und somit den Wert auf "1.2" reduziert. (...)

      Zu Deiner von mir zitierten Antwort habe ich noch eine Detailfrage: Ist bei Dir wirklich 2.0 als Standard-Schnelligkeit hinterlegt? - Bei meinen Auswertemodulen steht die immer auf 20.0? - Das könnte natürlich auch an der Software-Version liegen. Das ist jetzt nicht sonderlich wichtig, würde mich aber trotzdem interessieren.


      Schmitti schrieb:

      (...)
      Das Thema Typenbezeichnung 3363 hat sich erst einmal erledigt. Ich habe die Beklebung wieder entfernt. Nach mehrere Kommentaren wie gewünscht, und mal eine Nacht darüber geschlafen zu haben, habe ich mich entschieden -> ZU GROSS !!! (...)

      Wo hast Du die Beschriftung denn her? - Ich habe am Actros SLT auch eine verchromte Beschriftung und finde, dass deren Größe passt:



      Wenn Du die Lieferquelle wissen möchtest, melde Dich einfach! 8o
      Viele Grüße
      Christian

      RC TRUCK BUILDING
    • Schmitti schrieb:

      Auf der VA wollte ich eine Mischbereifung, da es diese nicht als Breitreifen gibt, musste ich auf eine schmale Felgen ausweichen.
      Somit kam der Wunsch zustande, VA Felge in breiter Optik und breiter Einpresstiefe, aber mit Aufnahme eines schmalen Reifens meiner Wahl. Christian Sturm, um ihn einmal beim Namen zu nennen, wusste sofort was ich möchte und wie oben schon erläutert -> Angefragt, gefertigt und so auch ausgeliefert !!!
      Servus Ben,

      Ein schönes Auto hast Du da Zusammengestellt, der detailierte Bericht einfach Super :DD:
      Eine Frage zu den VA Felgen, sind diese "Schmal" oder "Mittelbreit", also die Scaleart Schmal haben eine Reifensitzbreite 17,5mm und laut AFV OMNITRAC MSD braucht man die Sturm Felgen Mittel Reifensitzbreite 19,0mm, ist dies Richtig ?

      Danke vom benzin (Arocs 6x6 Schwerlast 525mm 3-Gang Getriebe Duty Verteilergetriebe)
    • Guten Morgen zusammen,
      nach einem erfolgreichem Wochenende in Urmitz, melde ich mich zurück. Zum AROCS selber berichte ich noch mal im Laufe des Tages....
      Nun zu euren Fragen !!!


      benzin schrieb:

      Schmitti schrieb:

      Auf der VA wollte ich eine Mischbereifung, da es diese nicht als Breitreifen gibt, musste ich auf eine schmale Felgen ausweichen.
      Somit kam der Wunsch zustande, VA Felge in breiter Optik und breiter Einpresstiefe, aber mit Aufnahme eines schmalen Reifens meiner Wahl. Christian Sturm, um ihn einmal beim Namen zu nennen, wusste sofort was ich möchte und wie oben schon erläutert -> Angefragt, gefertigt und so auch ausgeliefert !!!
      Servus Ben,

      Ein schönes Auto hast Du da Zusammengestellt, der detailierte Bericht einfach Super :DD:
      Eine Frage zu den VA Felgen, sind diese "Schmal" oder "Mittelbreit", also die Scaleart Schmal haben eine Reifensitzbreite 17,5mm und laut AFV OMNITRAC MSD braucht man die Sturm Felgen Mittel Reifensitzbreite 19,0mm, ist dies Richtig ?

      Danke vom benzin (Arocs 6x6 Schwerlast 525mm 3-Gang Getriebe Duty Verteilergetriebe)


      Hallo benzin,
      also eine schmale Felge ist ja definitiv nicht. Aber ich denke, eine mittelbreite direkt auch nicht :D
      Wie ich ja kurz in der Zusammenstellung erläutert hatte, habe ich mir die Felgen für die VA extra machen lassen von Christian Sturm.

      Was ich sagen kann, auf meiner "Rechnung" wird die VA Felge so beschrieben -> Alufelge Rundloch Mittel VA N16
      Also das es ja eine Wunschfelge auf meine Bedürfnisse war, musste ich einen kleinen Beitrag in Sachen Programmierungskosten CNC beisteuern. Der nicht nennenswert ist.
      Am einfachsten ist, Christian Sturm anzuschreiben und ihm mitzuteilen, was du möchtest und vielleicht einfach meinen Namen dabei nennen. Er müsste dann schon wissen um was es geht. Hat auch schon bei anderen Jungs wegen dem Mutterschutzring funktioniert.


      Newcomer_2 schrieb:

      Hallo Ben,

      die letzten Tage konnte ich nur per Smartphone auf Deinen Bericht hier zugreifen. Heute konnte ich die Bilder nun etwas genauer am PC betrachten. Ich muß deshalb nochmals schreiben: Du hast Dir einen sehr schönen AROCS zusammengestellt und einiges gegenüber der Standardversion geändert. Ich würde sagen, ScaleART hat Deine Wünsche perfekt umgesetzt. :Top:

      Ich bin weiterhin gespannt, was Du sonst noch so an Deinem Abrollkipper verändern wirst und vor allem, welche Mulden Du noch bauen wirst. Die Werkstatt im Hintergrund Deiner Bilder bietet auf jeden Fall Entfaltungsspielraum. ;)

      Schmitti schrieb:

      (...) Beschreibung über die Programmierung "Schnelligkeit der Servos" bei Brixl.
      (...) der Standartwert liegt bei 2.0. Die erste Programmierung von ScaleART lag bei 1.5. Dies habe ich nochmals angepasst und somit den Wert auf "1.2" reduziert. (...)

      Zu Deiner von mir zitierten Antwort habe ich noch eine Detailfrage: Ist bei Dir wirklich 2.0 als Standard-Schnelligkeit hinterlegt? - Bei meinen Auswertemodulen steht die immer auf 20.0? - Das könnte natürlich auch an der Software-Version liegen. Das ist jetzt nicht sonderlich wichtig, würde mich aber trotzdem interessieren.


      Schmitti schrieb:

      (...)
      Das Thema Typenbezeichnung 3363 hat sich erst einmal erledigt. Ich habe die Beklebung wieder entfernt. Nach mehrere Kommentaren wie gewünscht, und mal eine Nacht darüber geschlafen zu haben, habe ich mich entschieden -> ZU GROSS !!! (...)

      Wo hast Du die Beschriftung denn her? - Ich habe am Actros SLT auch eine verchromte Beschriftung und finde, dass deren Größe passt:



      Wenn Du die Lieferquelle wissen möchtest, melde Dich einfach! 8o


      So Christian jetzt zu dir.... :D
      Da ich die Werkstatt erst neu am gestalten bin, hat diese wirklich noch viel Potential da hast du recht. ;)
      Detailliert die Bilder betrachtet :thumbup:

      Zum Thema Brixl Programmierung "Schnelligkeit" -> Hier ist mein Wert definitiv 2.0 bzw. aktuell ja 1.2
      Denke aber auch das wird an unterschiedlichen Software Versionen liegen. Meine wäre die 1.610 glaube ich. Aber inzwischen müsste es da auch noch mal was neueres geben.

      Zu guter Letzt das Thema Typenbezeichnung noch einmal. Von deiner Lieferquelle stammen meine Aufkleber bereits. Dein SLT mit der neuen Bezeichnung war dafür die Inspiration.
      Wie dir ja wohl bekannt ist, die minimalste Höhe ist 4mm bei einem Schriftzug. Nur die Länge kann man eben durch verschiedene Dinge noch anpassen.
      Bei 4163 und 3363 gibt es da ein kleinen Unterschied mit großer Auswirkung. Da ich 3mal die "3" habe, die sehr breit ist, kommt mein Schriftzug mehr in die Länge. Du hast einmal die "1" und somit einen kürzeren Schriftzug generell als ich. Das konnte ich schon mit unserer Bezugsquelle bei der Konfiguration feststellen. Glaube deine Gesamtlänge war gerade mal 18mm. Meine um die 24mm, aber da kann ich mich gerade nicht festnageln. Zu dem allem kommt noch der Unterschied AROCS FH (Größe) zum ACTROS dazu. Da ja der ACTROS von Haus aus schon viel größer ist und eine ganz andere Tür besitzt wirkt das alles noch mal ganz anders. Vielleicht hast du noch einen Schriftzug über und kannst ihn mal an deinen AROCS halten ;)
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Servus zusammen,

      ein erfolgreiches Wochenende mit erstem Arbeitseinsatz des Abrollers liegt hinter mir. Ich bin sehr positiv überrascht und kann auch fast nur positives berichten.
      Erstmal ein paar Bilder vom ersten Einsatz am Wochenende in Urmitz..........

      DSC03170.JPG
      DSC03180.JPG
      DSC03189.JPG
      DSC03190.JPG
      DSC03193.JPG
      DSC03200.JPG
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Nun zu den Beanstandungen, Mängel und Feststellungen vom ersten Arbeitseinsatz:

      1. Nach ca. dem ersten halben Tag in Urmitz, machte der AROCS ein paar Knirschgeräusche. Es hörte sich direkt nach Karies im Getriebe oder so an. Zum Glück stellte sich ein anderes Problem heraus -> Von einem Gelenk der Kardanwelle zur VA fehlte der Bolzen zur Verbindung Nach kurzer Suche konnte dieser aber wieder eingebaut werden.

      2. Der erste Fahrtag neigte sich zu Ende, da wurde ich darauf hingewiesen, ob ich ohne Sound rumfahren würde. Dem ging ich sofort nach und stellte fest, das SM3 im AROCS funktioniert nicht mehr Nach mehrmaligen Versuchen auch nicht. Ich hatte ein paar Überlegungen und habe festgestellt, es kann nur die Brixl sein oder ein Kabel hat einen Bruch bzw. ist eingequetscht. Eine Nacht darüber geschlafen, festgestellt das in der Brixl Programmierung alles stimmt. Somit war mir eigt. klar in einem Kabel muss der Fehler liegen. Das war dann auch so. Das mehradrige Verbindungskabel vom Unterteil zum Rest der Elektronik im FH war durch MICH wohl eingeklemmt worden.
      Heute funktioniert wieder alles. Das Kabel lasse ich erst einmal drin und beobachte die ganze Show. Ganz klar.....MEIN FEHLER !!!

      3. Der zweitägige Arbeitseinsatz neigte sich zu Ende und plötzlich ging am AROCS gar nichts mehr. Wieder einmal Funkabriss der Brixl. Das hätte ich öfter mal am Wochenende. Nur es kam keine Verbindung mehr zu Stande. Das Problem entstand durch ein Fahrmanöver in dem ich ein klein bisschen mit der Front in einen Dreckhaufen gefahren bin. Erst dachte ich der EIN/AUS Schalter würde dabei betätigt aber auch hier mit mehrmaligen Ausprobieren wurde das Problem nicht gehoben.
      Es stellte sich heraus, dass die "Hauptsicherung" im Fzg. durch war Die 5A Sicherung wurde gegen eine 10A Sicherung getauscht, da auch keine andere gerade Verfügbar war. Der AROCS funktioniert seit dem wieder 1a ohne Probleme.

      4.Die Hakensicherung des Abrollaufbaus funktioniert nicht ganz perfekt. Das Gewicht an der Sicherung ist nicht schwer genug, dass die Sicherung rechtzeitig umschlägt. Somit ist das Abrollen und Aufziehen der Mulden nicht immer perfekt möglich bzw. schwieriger umsetzbar. Mit diesem Problem bin ich wohl nicht ganz alleine habe ich festgestellt.
      Hier lass ich mir was einfallen und berichte davon.......

      5. Ein weiteres Problem entstand beim Abrollen der Mulde. Hier stellte ich fest, dass die Mulde immer wieder mal beim Abrollvorgang an einem bestimmten Punkt hängen bleibt. Der Sache ging nach und es zeigt sich an der Mulde bzw. dem Schlitten wo die Heckklappensicherung betätigt wird, stehen Schrauben ein paar mm heraus und bleiben beim Abrollvorgang an dem Blech in der Höhe der Rollen hängen. Dieser Überstand der Schrauben werde ich einfach abschleifen und das Problem ist behoben !!!

      FAZIT:
      Der Abroller funktioniert 1a und begeistert mich jede Sekunde. Diese paar aufgezählten Mängel bzw. Feststellungen sind nicht der Rede wert. Aber ich wollte sie einmal kurz erläutern.
      Jedes Fahrzeug egal von welchem Hersteller, hat bzw. bekommt immer wieder einmal ein paar Problemchen. Davon sollte man sich nicht erschrecken lassen.
      DIE KOCHEN AUCH NUR MIT WASSSER


      Ein Nachbrenner zum Theme Schnelligkeit der Lenkung über die Brixl:
      Wie Christian schon am Anfang erläutert hat, ist das Ausweichen und ein Rückwarts Fahren mit Anhänger etc. nicht mehr ganz so einfach. Dies habe ich nun auch festgestellt. In einem Zug einen Anhänger rückwärts drücken ist fast nicht unmöglich. Das Ausweichen auf dem Parcours bzw. das Verbessern des eigenen Fahrmanövers ist hier allerdings eine Sache der gefahrenen Geschwindigkeit. Ich bin am Überlegen, ob ich nicht wieder den Standardwert einstelle !!!


      Noch ein paar Bilder:
      DSC03211.JPG
      DSC03215.JPG
      Treffen der 3 Achs AROCS Abroller !!!
      Durch den Abroller der Fa. Loth kam ich erst auf den Geschmack des AROCS bzw. inkl. Abrollaufbau.
      Jetzt durften die beide einmal aufeinander treffen :)


      SchmiTT Group
      DSC03225.JPG
      DSC03274.JPG
      Das Zusammenspiel der Fahrzeuge innerhalb der SchmiTT Group ist perfekt :thumbsup:


      Ein paar Mulden + 2x Abroller und eine Baustelle kann abarbeitet werden
      DSC03239.JPG


      Irgendwann kommt der Part Anhängsel für den AROCS noch
      DSC03269.JPG
      Eine Probefahrt mit einem Tandemkipper wurde bereit vollzogen. Mal schauen ob das später einmal was wird. Mir gefällt ist eigt. ganz gut.
      Im Original habe ich diese Kombi bereits auch schon einpaar mal gesehen. Der Aspekt man muss immer Abhängen zum Kippen steht natürlich im Vordergrund. Aber wenn man Abbruchmaterial 1:1 fährt, sollte man auch nur nach hinten Kippen. Die Reifen bedanken sich ;)
      Ich denke auch mit Brixl IR und elektrischer Stütze am Tandem sollte das An- und Abhängen kein großes Problem darstellen. Übung macht den Meister !!!


      So das wars von meiner Seite aus zum ersten Arbeitseinsatz des AROCS ..... Einfach ein :W:
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Hi Ben,

      sehr schöne Aufnahmen von einem schönen Treffen! Endlich konnte man auch mal wieder draußen fahren. 03-Sterne

      Dein Abroller ist wirklich toll geworden. :W: Wie gefällt Dir denn das neue Soundmodul? Wie ist es verglichen mit dem SMX?

      Bzgl. Lenkgeschwindigkeit würde ich auch auf die normale Bewegung gehen. Wenn man will, lenkt man langsam - wenn man es anders braucht, geht es aber auch schnell. Davon abgesehen kann man es ja auch prima der Situation anpassen.

      Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder. Vielleicht gibt es auch mal ein Video? 8)

      Viele Grüße :Winker:
      Björn
    • Guten Morgen zusammen,

      Björn schrieb:

      Hi Ben,

      sehr schöne Aufnahmen von einem schönen Treffen! Endlich konnte man auch mal wieder draußen fahren. 03-Sterne

      Dein Abroller ist wirklich toll geworden. :W: Wie gefällt Dir denn das neue Soundmodul? Wie ist es verglichen mit dem SMX?

      Bzgl. Lenkgeschwindigkeit würde ich auch auf die normale Bewegung gehen. Wenn man will, lenkt man langsam - wenn man es anders braucht, geht es aber auch schnell. Davon abgesehen kann man es ja auch prima der Situation anpassen.

      Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder. Vielleicht gibt es auch mal ein Video? 8)

      Viele Grüße :Winker:
      Björn


      Hallo Björn,

      zu dem Soundmodul SM3 von Servonaut kann ich noch keinen Vergleich ziehen. Damit habe ich mich noch in keinster Weise beschäftigt.
      Aktuell ist es auf V6 Sound (stimmt ja zeigt. gar nicht) eingestellt + Hupe - Druckluft.
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Feststellung Problem Hakensicherung

      Ich hatte ja kurz das Problem mit der Hakensicherung angesprochen. Da ich ja mit dem Problem nicht ganz alleine bin, griff mir ein Kollege bereit voraus. Er kam auf die Idee, das Messing Teil mit etwas Blei zu versehen.

      IMG_5188.jpg
      Funktioniert eigt. ganz gut. Das Blei wird sehr schnell warm!!! Hier muss man ein bisschen aufpassen
      Danach ist natürlich ein bisschen Feilarbeit nötig.

      IMG_5189.jpg
      Hier mal im Vergleich. Allerdings noch unbearbeitet. Die bereits wieder rot lackierte Sicherung hat auch schon etwas Blei erhalten. Bei mir haben wir auch an der Unterseite etwas Blei angebracht, da beim Kollege noch nicht ganz der gewünschte Effekt aufgetreten ist.

      Die 1. Funktionsprobe habe ich bereits vollzogen. Eine Verbesserung ist auf jeden Fall da. Aber um an das Original von Meiller ran zu kommen, müsste man etwas viel Blei aufbringen.
      Schließen funktioniert einwandfrei. Das eigentliche Problem ist ja auch das Öffnen, um aus dem Bügel der Mulde heraus zukommen. Im Auslieferungszustand von ScaleART möchte ich mal behaupten einfach nur Glückssache oder man brauch auf jeden Fall einen gerade Untergrund.
      Eine Mulde aufnehmen funktioniert jetzt einwandfrei, sobald der Bügel die Hakensicherung trifft, klappt diese um und man hat sofort mehr Spielraum :thumbsup:
      Wenn man die Mulde abrollt, und den Haken etwas im Bügel aufschlagen lässt, dann geht jetzt auch schon die Sicherung auf durch das zusätzliche Gewicht und die Erschütterung.

      Ich melde mich die Tage wieder nach der Feil- und Lackierarbeit......
      Evtl. mach ich mal ein schnelles Video
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Hallo Ben,

      auch ich finde Deinen Arocs Abrollkippper traumhaft schön, besonders die Farbgebung gefällt mir außerordentlich gut :W:
      Der max. Auskippwinkel der Mulde ist ja super steil, darin bleibt dann wohl nichts mehr liegen :thumbsup:

      Mal ´ne Frage zu der Heckklappe Deiner Abrollmulde:
      kann man eigentlich den hinteren Verschluß einmal als kpl. schwingende Klappe und einmal mit zwei seitlichen "Türen" verwenden?
      Sieht zumindest auf den Bildern so aus?!
      Gruß Steffen :)

      Müßiggang ist aller Laster Anfang
    • Suedharztrucker schrieb:

      Hallo Ben,

      auch ich finde Deinen Arocs Abrollkippper traumhaft schön, besonders die Farbgebung gefällt mir außerordentlich gut :W:
      Der max. Auskippwinkel der Mulde ist ja super steil, darin bleibt dann wohl nichts mehr liegen :thumbsup:

      Mal ´ne Frage zu der Heckklappe Deiner Abrollmulde:
      kann man eigentlich den hinteren Verschluß einmal als kpl. schwingende Klappe und einmal mit zwei seitlichen "Türen" verwenden?
      Sieht zumindest auf den Bildern so aus?!


      Hallo Steffen,

      vielen Dank für die Blumen :thumbsup:
      Ja du hast richtig gesehen mit der Heckklappe. Hierbei handelt es sich um den Kombiverschluss von ScaleART. Man kann die Mulde "Kippen" per oben angeschlagener Heckklappe oder als normale Mulde mit Türen zum Beladen und für das Kippen sperriger Teile
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Newcomer_2 schrieb:

      Hallo Steffen,

      da schiebe ich zu Bens Erläuterung doch gleich mal noch einen Link nach, in dem Du siehst, wie der Kombiverschluß aufgebaut ist:

      Baubericht Abrollkipper - Nachrüstung Kombiverschluß an flacher Schüttgut-Mulde

      Wenn Du im Link weiter nach unten scrollst, siehst Du auch ein paar Einsatzbilder zu dem Kombiverschluß. ;)

      Vielen Dank Christian :thumbsup:
      Einfach die perfekte Erläuterung zur Fragestellung ;)


      Ein paar Dinge haben sich beim AROCS auch die Tage getan

      Inneneinrichtung FH / Fahrerfigur:
      IMG_5201.jpg
      Endlich hat Papa sein neues Fahrzeug bezogen und künftige Aufträge können nun abgearbeitet werden......

      IMG_5202.jpg
      Ein paar Details habe ich im FH angebracht
      - Ein Kasten Limo :) und eine Dose Proviant
      - Natürlich ein Straßenatlas, das Papa Günther auch die Baustellen findet. Vater und neumodische Technik, der AROCS wurde mal lieber ohne Navi bestellt :D :D :D
      - Der Playboy darf nicht fehlen in der Pause.....ohje wenn das die Mama sieht :cursing:


      Verbesserung Hakensicherung:
      Das kurz aufgelötete Blei habe ich inzwischen zurecht gefeilt und wieder lackiert. Die Funktion ist besser aber ich bin noch nicht zu 100% zufrieden.
      Aktuell bin ich am Überlegen, die Hakensicherung neu und komplett aus Blei Gießen zu lassen. Mit perfektem ausgependeltem Gewicht das es einfach immer klappt auch mal im Schrägstand oder beim Mulde abstellen im Gelände.

      IMG_5197.jpg
      Mal so für zwischendurch -> Größenvergleich Hakensicherung 1:14,5 zum 1:1 Original :schreck:
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • Überblick über den Bericht

      Guten Abend zusammen,

      mir ist aufgefallen, dass oft bei verschiedenen Bauberichten etwas "Chaos" zwischen den Zeilen herrscht. Ich wollte ein bisschen Ordnung schaffen und für den AROCS Bericht ein paar Kapitel bzw. Unterteilungen festlegen.

      # -Vorstellung (ist ja quasi schon abgehackt^^)
      # -Die Geschichte des AROCS (ein paar Detailergänzungen nur für den Arocs zum großen SchmiTT Group Bericht, der heute gestartet ist)
      # -Details / Umbauten / Veränderungen / Verbesserungen
      # -Mulden - Container für den AROCS
      # -Anhängsel für den AROCS
      # -Einsätze auf den diversen Parcours
      # Erfahrungen / Mängel / Zuverlässigkeit des AROCS
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • # Details / Umbauten / Veränderungen / Verbesserungen

      SCHAUFEL / BESEN / LEITER

      Auf dem linken Kotflügel wollte ich eine Leiter montieren. Die Halter dafür muss ich noch etwas abändern.
      IMG_5215.jpgIMG_5220.jpg
      Relativ knapp die ganze Sache in der Hinsicht Auf- und Abrollen. Aber das wird sicher passen :)
      Hierbei handelt es sich um eine Leiter von TRÄNKL MODELLBAU
      Ein paar Arbeiten bis zum fertigen Zustand sind daran schon zu machen. Reste vom Spritzguss entfernen. Viiieeeel Schleifen fand ich :( Ich würde sogar etwas Spachtelmasse empfehlen, bevor der Lack drauf kommt.


      Schaufel und Besen:
      Ich möchte gerne eine Schaufel und einen Besen am AROCS anbringen. Hier kann ich mich aber noch nicht für die endgültige Position entscheiden. Deswegen wollte ich euch hier mal meinen drei Varianten vorstellen.....

      Variante 1:
      IMG_5216.jpg
      Für mich aktuell auf Platz 3. Gefällt mir gar nicht, wäre nur eine Option, das Besen und Schaufel nicht ganz auf den Kasten passen. Der Überstand gefällt mir nicht.

      Variante 2 Kotflügel:
      IMG_5217.jpg
      Das war eigt. die Grundidee zur Unterbringung der beiden Utensilien. Im Moment finde ich die beiden sehen auf dem Kotflügel ganz schön verlassen aus. Hier bin ich noch schwer am Überlegen.

      Variante 3:
      IMG_5218.jpgIMG_5219.jpg
      Mal eine Variante mit Befestigung am FH. Sieht man im Original relativ selten finde ich aber ich denke keine schlechte Option. Da unterhalb noch eine Leiter mitHandlauf zum Aufstieg geplant ist.

      Ich wollte mal Eure Meinung wissen.....als her damit :D
      Eine Variante 4 gibt es auch schon in meinem Kopf. Hier muss ich aber erst die Lücke auf der rechten Seite zwischen Tank und Auspuff füllen und diese einmal darzustellen.

      Ich freue mich auf Eure Antworten. Bis dahin eine schöne Zeit :)
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN
    • # Anhängsel für den AROCS

      Servus,

      der AROCS hat sein erstes Anhängsel bekommen. :happy1:
      Es handelt sich um einen 5Achs Anhänger Tieflader. Goldhofer TU5
      Jetzt können die Baggertransporte für mein LIEBHERR 944 Abbruch starten.

      DSC03288.JPG

      Es gibt nachher noch mehr dazu im SchmiTT Group Firmenbericht :)
      Hinzu wird in naher Zukunft ein einzelner Bericht über den Tieflader kommen, da ich ein paar Umbauten und Ergänzungen vorhabe.
      Gruß Ben

      SCHMITT GROUP

      ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN