LIEBHERR R 960 SME "Ein Baubericht aus der Region Bern"

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LIEBHERR R 960 SME "Ein Baubericht aus der Region Bern"

      Hallo Leute,


      Ich bin nun schon einige Zeit am Bau des Premacon Bausatzes des R960 SME und es wird auch noch einige Zeit bis zur Fertigstellung dauern. Da ich viele kleine Umänderungen vorgenommen habe um noch näher an das Original zu kommen.

      Als ich gesehen habe wie viele Erfahrungs und Bauberichte es dazu gibt bin ich etwas ins schwitzen gekommen um einen Titel meines Berichtes zu finden :Knüppel: und ob das Interesse dazu noch vorhanden ist

      was meint Ihr :Denk: Ja oder Nein.

      Grüsse Mirko :hand:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Mirco, natürlich ist jeder Baubericht für irgendjemand Interessant. Welche Verbesserungen hast du vorgenommen? Technische das er besser wie das Original funktioniert, oder Optische?
      Gruß Tobias
    • Hallo

      Thomas; Ok, das ist natürlech auch wieder wahr daher werde ich in kurze Starten.

      Tobias; Meine Umäderungen sind Optischer Art, denke technisch ist der Bausatz ausgereift. :meinung:

      Grüsse Mirko :hand:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Mirko, :hand:

      es kommt darauf an, welchen Aufwand jeder persönlich betreiben mag? Immerhin bedarf es bei einem Baubericht ja an extra Zeit, diesen zu pflegen (beim einen mehr, beim anderen weniger).

      Wenn es aber deiner Meinung nach so viele Bauberichte bereits gibt, kannst du entweder - wenn du es vorhast - trotzdem einen eigenen Baubericht schreiben (ausführlich), oder aber du machst nur einen minimierten Baubericht in denen du extra deine Feinheiten hervor hebst und eben nur auf diese eingehst. :Top: Ich finde sowohl den ausführlichen als auch den minimierten Baubericht mehr als nützlich. Ich will gar nicht wissen, wieviel Stunden ich vor dem Start meines Komatsu's die Bauberichte und Bilder verschlungen habe. :) Und so wie es mir geht, geht es vermutlich auch einigen anderen, die echt glücklich über jeden Baubericht sind. Ich bin noch nicht lange im Modellbaugeschehen, aber ich glaube, wenn man 20 Modellbauern die gleichen Bausätze mit der gleichen Anleitung in die Hand drückt, es sicherlich mindestens 18 unterschiedliche Modelle werden. Weil eben jeder seine eigene Note in allen Richtungen hat. :thumbup:

      Kurze Rede, langer Sinn:

      Ich würde mich ebenfalls über einen Baubericht freuen. 8) ;)
      Lg Andy :hand:
    • Hallo Leute


      Der Bausatz ist von Premacon, mein R960 werde ich in den Originalfarben lackieren, grau, gelb, weiss.

      Folgende RAL Farben habe ich bis jetzt verwendet:

      Liebherr Gelb = kein RAL
      Verkersgrau = RAL 7043
      Verkersweiss = RAL 9016

      Rot = RAL 3020
      Schwarz = RAL 9005
      Silber-Aluminium = RAL 2115



      Da Paxolo (Pasci) die einzelnen Baugruppen schon super presentiert hat werde ich diese auslassen.

      Begonnen habe ich mit dem Unterwagen, diesen habe ich Sandgestrahlt und dann grundiert und weiter in RAL 7043 lackiert. Viele haben den kompleten Unterwagen lackiert, ich werde alle Teile einzeln lackieren, um sie jederzeit für Reperaturen oder Unterhaltsarbeiten zu demontieren.

      Hier die Bilder dazu:





      Sandgestralt, entfettet und lackiert


      Danach habe ich alle kleinteile zum Fahrwerk sandgestralt, grundiert und Lackiert.


      Grüsse Mirko
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Andy, vielen Dank, ich werde es mal versuchen 8|

      Hier der Einbau der Leitrollen





      Grüsse Mirko
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Park

      Leider Spreche ich kein English :/

      Informationen zum Bausatz bekommst du von Premacon.



      Hallo Tobias

      Ja ev wird es dich doch überraschen :warsnicht:




      Hallo Munzi (Frank)


      :D:

      Grüsse Mirko
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo

      Hier nun weitere Bilder des Unterwagens und der Montage der Laufrollen


      Damit Ich nicht alle Gewinde nachschneiden musste, habe ich die Schrauben die im Bausatz enthalten sind verwendet.



      Hier seht Ihr auch den Grund, ich verwende Modelbau 6 Kantschrauben M2, da diese im Original auch zur Anwendung kommen und mir besser gefallen.




      Hier die Einzelteile für die Laufrollen, für mich einfach nur der Hammer näher am Original geht es nicht :meinung:



      Fertig zur Montage am Unterwagen




      Wie schon in andern Bauberichten zum R960 SME beschrieben, ist es ratsam die Kabel für die Fahrantriebe vor Montage der Laufrollen einzuziehen.




      Für heute ist Schluss, weiter geht es nächste Woche. Ich hoffe es gefällt euch?

      Grüsse Mirko
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Mirko, ich verstehe deine Antwort nicht recht, veränderst du doch was? oder meinst du ich werde von der original Leistung überrascht?
      Ich bin einfach immer mehr an Technik als an Optik interessiert. Egal ob bei eigenen oder fremden Modellen.
      Gruß Tobias
    • Hallo Damian

      Ich lackiere alles selber und mit Spraydose.

      Sandstralen, grundieren und mit Spraydose lackieren.




      Mit der Rust-oleum Grundierung braucht man auch nicht nachzuschleifen, sie ist etwas dicker und füllert die raue Oberfläche nach dem Sandstrallen glat auf..nach 10 Min kan diese überlackiert werden. Bei den Spraydosen habe ich lange gesucht, ich finde bei den Forch Dosen den Lack wie auch die Sprühköpfe super.

      Natürlich kan man es auch lackieren lassen, aber ich mach das viel zu gerne um es machen zu lassen :rolleyes:




      Hallo Tobias

      Ich denke das die original Leistung mehr als ausreichend ist, denn mehr Leistung ohne Gewicht bringt dir auch nichts.
      Technisch sind die heutigen Bausätze ausgereift ob Premacon, Fumotec usw.. :meinung:

      Ich werde sicher den breiten Grablöffel mit einer Schneide ausrüsten um mit diesem loses Material zu laden.

      Mit dem neuen Grablöffel mit der Deltaschneide wirst du auch im harten Boden keine Probleme haben.

      Bilder dazu nächste Woche.


      Grüsse Mirko :hand:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Leute hier die Löffel





      Den Löffel habe ich Sandgestralt und danach lackiert ohne grundierung, so bekommt man bei gebrauch realistische Abnutzungsspuhren.

      Wie schon erwähnt habe ich beim breiten Tiefenlöffel eine schneide angeschweisst, habe mich bewusst gegen das anschrauben entschieden, da bei einem 60 Tonnen Bagger die Schneide auch geschweisst ist.

      Hier die Bilder




      Hier mit Farbe

      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Fertig zur Auslieferung zum Kunden




      Grüsse Mirko
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Leute

      Zurück zum Unterwagen:

      Montage der Ketten






      Im nachfolgenden Bild, habe ich eine veränderung vorgenommen, welche?

      :Denk:

      Grüsse Mirko :hand:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)