Der Versuch eine Bruder Caterpillar D-11 Raupe zu einer " leistungsfähigen " Planierraupe umzubauen .

    • [1:16]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ,


      da ich ja angefangen hatte meine Cat D10T , nach einem amerikanischen Vorbild , umzubauen geht es jetzt damit weiter .

      Was mir zusätzlich der bisher getätigten Veränderungen am Vorbild gefällt ist das der Fahrstand offen ist ohne Kabine .

      Dadurch verändert sich der Gesammteindruck der Raupe total . :D

      Das augenblickliche Ergebnis .






      Ich finde die Optik hat was .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      noch eine Ansicht von Hinten nach abgeschlossener Lackierung . :D

      sehr auffällig sind die großen Rückspiegel oben an den Hubzylindern .






      Jetzt muß ich nur noch die Details im Fahrstand herausarbeiten dann müste eigentlich der Bau der Cat D10T abgeschlossen sein .

      Na , mal sehen .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      hätte nicht gedacht das ich meine Meinung , die ich ja auch immer vertreten habe , einmal Grundsätzlich ändern würde .


      Es betrifft meine mit Stegen versehene Kunststoffpanzerkette an meiner Cat D10T die ja auf dem vorhergehenden Foto gut zu sehen ist .

      OK , das Preis - Leistungsverhältnis ist unschlagbar aber nicht das leistungsverhältnis allein .

      Zur Erklärung : ich kam verhältnismäßig günstig an einen Satz Metallketten und wollte sie nur mal testen und dann wieder veräußern.

      Daraus wird aber nichts weil die Laufunterschiede zwischen der Kunstoffkette und der Metallkette einfach gewaltig sind .


      Beispiele : die Kunststoffkette dehnt sich beim laufen und mußte , damit sie an den Turas nicht überspringt verhältnismäßig stramm gespannt laufen .

      die Metallkette läuft weich und locker also brauchen die Motore nicht so viel Kraft .

      Die Glieder der Kunststoffkette sind nur an zwei Stellen jeweils Außen mit einander verbunden , die Glieder der Metallkette sind an 5 Stellen mit einander verbunden , dadurch kein kippeln oder verkanten der Kette .

      Noch etwas Überzeugendes : der Satz Metallketten wiegt allein 1 , 4 Kg die nicht die Achsen belasten sondern ihr Gewicht direkt an den Boden bringen .

      Die Raupe bringt jetzt rund 8 , 5 Kg Einsatzgewicht auf die Waage .

      Auch optisch machen sie am Modell mehr her da sie wuchtiger als die Kunststoffketten sind .


      Endgültig kann ich Kollegen die nicht so viel für ihr Hobby ausgeben können oder wollen und die der Optik von Panzerketten an Raupen tollerant gegenüberstehen einen Satz Metallpanzerketten wärmstens empfehlen .

      Allerdings sollte man zusätzlich den Satz Antriebsräder aus Metall einsetzen .



      Noch schnell ein Foto von meiner Cat D10T mit ihren neuen Ketten .







      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      am 28 . 12 . 2018 habe ich meine D10T intensiv mit den neuen Ketten Probe gefahren .

      Muß gestehen ein tolles Fahr- und Leistungsverhalten . :thumbsup:


      Aber ich muß auch eine Einschränkung für den Einsatz von diesen Panzerketten machen .


      Info : Sie sind für den Einsatz an " Deltafahrwerken " konstruktionstechnisch nicht geeignet ! :Wand:


      Warum : ihnen fehlt der bei anderen Ketten vorhandene Laufsteg Innen in der Mitte der durch die Verbinder der Kettenglieder entsteht .

      Dieser verhindert uner Anderem das sich in diesem Bereich beim Fahren Erde einlagert die dann von den Leiträdern fest an die Innenseite der Ketten gepresst wird

      um dann als Schicht so dick zu werden das irgend wann die Leiträder nicht mehr darüber rollen können ( Endanschlag des Kettenspanners ) ,

      Dann bleibt besten Falles die Raupe stehen und im schlechtesten Fall bricht die Kette .

      Die Glieder der Panzerkette sind auf eine andere Art mit einander verbunden .


      Bei den " normalen " Kettenschiffen " mit nur einem Turas und einem Leitrad kann man problemlos die Panzerketten einsetzen .

      Denn bei dieser Bauform kann ein Steinschutz im unteren Bereich über die ganze Länge montiert werden der dann das Eindringen von Erde verhindert .


      Da mir aber das fahren mit dieser Caterpillar D10T so viel Spass macht habe ich mir eine andere Art von " Steinschutz " für meine Cat einfallen lassen .

      Leider fiel mir nichts Besseres ein bei der weniger die original Optik verändert wird .

      Ich habe die Ketten Innen und Außen mit durchsichtigem Kunststoff so weit abgedeckt das die Ketten trotzdem immer noch frei laufen .

      Jetzt sogar schon mit " echten " Kratzern .

      Im Innenbereich habe ich sie dann noch mit der Caterpillarfarbe versehen .


      Durch den Anbau dieser Flächen entfällt das Festfahren der Erde durch die Leiträder weil kaum noch Erde an diese Stellen gelangen kann .


      Und so sieht es aus .


      modell-baustelle.de/index.php?…7e6e24176cd861c6228427c70



      modell-baustelle.de/index.php?…7e6e24176cd861c6228427c70



      modell-baustelle.de/index.php?…7e6e24176cd861c6228427c70




      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      fand meine Raupe immer noch zu Europäisch .

      Dann entdeckte ich im Webein Foto aus Amiland nur mit Überrollbügen .

      So sieht meine Raupe jetzt aus und man kann endlich auch den von Bruder nicht schlecht gestalteten Fahrstand sehen .








      Das nennt man " unverwechselbar " .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      habe vergessen noch Erwas zu erwähnen .

      Den von mir montierten " Steinschutz " außen an den Fahrwerken habe ich wieder abgebaut , er sah einfach hässlich aus .

      Den Inneren ( von Außen nicht sichtbaren ) habe dran gelassen.

      Zusätzlich zeigte sich im nach hinein das der Schutz außen auch nicht unbedingt von Nöten war .

      Denn wenn man etwas aufmerksam fährt kann man die sich eventuel im inneren Laufbereich zusätzende Kette problemlos wieder frei fahren .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,

      mein Enkel ( ich der stolze Opa , er 8 Jahre alt ) stand wie schon so oft vor meinen Modellen und fragte mir dazu ein Loch in den Bauch .

      Dann kam die Frage aller Fragen : DARF ICH DIE AUCH MAL FAHREN ? :staunen:


      " Meine Heiligtümer " , um Gottes Willen , vielleicht macht er sie kaputt , auf keinen Fall !!!!!!!!!!!!!! :schreck2:


      Ich denke jeder Modellbau- Opa kann diese , fast schon automatischen Gedanken , nachvollziehen .

      Konnte mich aber beherschen und habe ihm eine Einführung in die " Geheimnisse " des Fahrens einer Planierraupe zugesagt .

      Gesagt - getan .

      Auf dem Weg zu unseren Minisandkasten , ca. 35 m entfernt , habe ich mich bemüht Ihm das steuern der Raupe zu erklären .

      Was er mit den Worten " das kann doch jedes Baby " quittierte und einfach mt i" links " machte . :gut:

      Am Sandkasten angekommen wollte ich gerade mit den Erklärungen beginnen .

      Er jedoch schnitt mir die Erklärung mit den Worten ab : " soll ich das so wie Du letztens machen " ? :Bahnhof:


      Leute , ich kann Euch nur empfehlen , unterschätzt Eure Enkel nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!! :Wand:

      Auch meine Frau legte es mir nahe .

      Ich bin nur knapp an einer Blamage vorbei geschrammt .

      Aber trotzdem " stolz wie Bolle auf dem Milchwagen " :genauso:

      Grüße Bodo .
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()