MAN F8 26.361 6 x 6 Tandemkippzug

    • [1:14 Tamiya]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MAN F8 26.361 6 x 6 Tandemkippzug

      :Winker: Gemeinde

      Heute nun stelle ich euch auch hier mein aktuelles Projekt vor. Ursprünglich sollte es ja ein schwerer 4-Achser mit Hönkhaus-Mulde werden, aber nach endlosen Fehlschlägen mit der Parallellenkung habe ich mich entschlossen, einen wesendlich flexibler einsetztbaren und für die 80´ger Jahre typischen 6 x 6 DSK auf die Räder zu stellen. Entstanden ist, bis auf die Kabine, wieder alles im Eigenbau aus allerhand Schrott.

      Begonnen hat alles mit der Amputation der 1. Achse des ursprünglichen 4-Achsers







      Baubeginn des Hilfsrahmens mit Spindelmotor





      Die Muldenlager,



      und die dazugehörige Welle



      Das komplette Kipplager



      Kipplager vorne



      Der Kippantrieb in der ersten Version, er wurde später nochmal leicht überarbeitet ( an der Rolle verjüngt )



      Der Muldenbau





      Die Pendelklappen halten Einzug



      Die hinteren Muldenlager und ihr Rohling





      Das erste Probekippen :)



      Fortsetzung folgt:

      Gruß

      Carsten
    • Weiter geht´s:

      Schlagschutz aus 0,5 mm Messingblech





      Erste Probelackierung



      Seine Feuertaufe







      Sie wurde mit Bravour bestanden :Top:

      Und wieder Farbe:



      Bau der Klappenverriegelung











      Mittlerweile sieht er so aus,





      und versieht, obwohl noch lange nicht fertig, absolut zuverlässig seinen Dienst :Top:

      So, das war jetz mal ein Schnelldurchlauf der letzten 27 Monate, den kompletten und ausführlich bebilderten Bericht zu dem Fahrzeug gibt es hier:

      modelltruckforum.de/index.php?…&postID=586746#post586746

      Natürlich stehe ich für sämtliche Fragen zur Verfügung und werde sie so detailliert wie möglich beantworten.

      Gruß

      Carsten
    • :hand:

      Ein Alterung im klassischen Sinne ( Farbe, Pikmente o.ä. ) wird er nicht bekommen, das löse ich anders.
      In meinen Berichten ist häufig von " Naturpatina " die Rede, das bedeutet nix Anderes wie: REIN IN DEN DRECK und bloß nicht putzen.
      Authentischer geht´s nicht, und wenn der Schmutz besonders gut aussieht kommt ne Runde matter Klarlack drauf und fertig.

      Das sieht dann ungefähr so aus, wie an meinem Erstling, dem EISENSCHWEIN



      Gruß

      Carsten