Komatsu HM 300-5 mit Aussenplaneten Achsen

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      Danke für euren Zuspruch. Ich habe die Federkontakte von einem guten Freund bekommen.... :schreck2: Wenn ich's wüsste woher er die hat würde ich dir das natürlich sagen.

      Aber google doch einfach mal Federkontakte. Ich suche dann meist über Bilder dann bin ich schneller. Da wirst du viele verschiedene Einträge finden!! Sorryyyyyy.... ;(
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Icebaer ()

    • Hallo Leute

      Sorry ich war gestern einfach zu müde, darum erst heute einige Einzelheiten zur Mulde und der Heckklappe.

      Die Mulde ist genau wie der Fahrzeugrahmen aus Laserteilen zusammen geschweißt. Das ist auch ok, nur mich störten die etwas groben Schweißpunkte. Also mal frisch ans Werk und die Mulde innen gestrippt. Die beiden Bodenprofile plus die Eckverstärkungen habe ich komplett raus getrennt und neu eingelötet. Ebenso nachgelötet das Grundblech der Mulde plus die komplette Stirnwand. Aber am besten lass ich mal Bilder sprechen.

      Erst mal die Flex........Alles muss raus.... :staunen:



      Dann Boden und Stirnwand löten...



      Schleifen schleifen schleifen.....



      Verstärkung einlöten...





      Na es wird langsam.....





      Auch die Stirnwand außen wird nach gefummelt...



      Nachdem das soweit erledigt war habe ich die Mulde noch Volumentechnisch leicht aufgewertet. Dazu habe ich Profle abgelängt und sie auf die bestehenden Seitenwände aufgelötet!!



      Wieder schleifen schleifen schleifen......


      Mal auf das Chassis setzen...



      Jetzt fehlen nur noch die Verstärkungs Ecken. Leider habe ich davon keine Bilder gemacht....



      Hat sich doch gelohnt.... :Mahlzeit: Gleich gehts weiter.....
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Icebaer ()

    • Was fehlt nun noch an der Mulde? Richtig die Heckklappe.

      Nach der ersten anprobe war klar die Klappe schließt eindeutig zu tief.



      Also musste ich mir Gedanken machen wie ich das löse. Diese fand ich beim Original. Da hat die Muldenklappe innen nämlich ein Auflagekeil.



      Also habe ich die Fräse angeschmissen und ein bisschen Messing Späne fabriziert.....Der Schliesskeil entstand aus 2 mm Messing, Damit er schräg steht, habe ich eine dünne Messingleiste drauf gelötet.



      Das ganze dann noch mit der Feile ganz auf Form gebracht. Damit es sauber aufliegt den Winkel an den Auflageflächen gefräste und alles Zusammen verlötet.



      Naaaa passt es??



      Sieht schon mal gut aus. Jetzt heißt es wieder schleifen......



      Und nun schließt die Klappe auf richtiger Höhe....... Hier sieht man noch die zu gelöteten Profile der Muldenerhöhung.



      Soo das war's mal wieder, bis zum nächsten mal!! :hand:
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top:
    • Icebaer schrieb:

      Und nun schließt die Klappe auf richtiger Höhe....... Hier sieht man noch die zu gelöteten Profile der Muldenerhöhung.



      Soo das war's mal wieder, bis zum nächsten mal!! :hand
      Alte Fummeltante, :staunen: Nächstes mal beim Probebauen schau ich das wir einen Teilesatz fertig haben mit dem wir testen können, Aber den für Dich kriegst in Einzelteilen. Schad für die Arbeit ,.... :vogel: fummelst ja eh alles wieder auseinander :Zunge: .und bastelst ne swiss edition :D .
      Handwerklich wie immer tip top :thumbup: bis total :krank2: . Da ist ja noch 3D Druck an der Heckklappe =O da lötest aber noch Messingblech hin oder :undweg:

      Daher von mir nochmal kurz der Hinweis, Was Jan hier zeigt, ist schön an zu sehen, erweckt aber doch schnell den Eindruck man müsste erstmal alles auseinander nehmen und umbauen. Das brauchsts aber nur wenn´s ne ganz spezielle Swiss edition werden muss, die sich möglichst weit von der Serie ab hebt :) Das es auch viele schneller und einfacher geht zeigt der Baubericht von Matzes HM300 mit Radnabenmotoren hier im Forum.

      Alle Teile wurden direkt von uns lackiert geliefert. Zusammenschrauben und glücklich sein :thumbsup:

      Aber nun zurück zu Jan´s (Um)baubericht oder sollte ich sagen:
      Back to "Swiss Bastelstunde" :freude:
      Weiter so Jan, wird wieder was ganz besonderes. :squint

      Gruss
      Frank
      Fumotec
      .....mehr bewegen....

      www.Fumotec.de Fumotec auf Facebook

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fumotec ()

    • Hallo Leute

      Momentan bin ich nicht mehr oft in der Werkstatt. Der Grund dafür ist mein neuer Job den ich vor vier Wochen begonnen habe. Ich musste mich da erst mal einarbeiten.....

      Aber jetzt kanns weiter gehen.

      Weiter gehts mit den Carrosserie Teilen. Damit die Schrauben und Bolzen richtig halten, habe ich die mittlere Stoßstange mit Resin ausgegossen.



      Bei den Seitenteilen habe ich aus Stabilitätsgründen 2mm PS Platten mit Sekundenkleber verbaut und auch diese ausgegossen. Grund dafür war, dass mir ein Teil runter gefallen ist und gerissen war. Mit dieser Maßnahme werden die Teile extrem steiff und halten auch einem Rempler stand.









      Sooo jetzt passt das mal wieder.... Bis bald!!
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top:
    • So noch ein kleiner Nachtrag....

      Beim schleifen geht nun mal die Kontur der Rutschsicherheit verloren. Damit ich das später korrigieren kann, habe ich die Stellen ausgefräst. Damit kann ich später zugefräste Riffelbleche einsetzen.









      Soo jetzt aber Feierabend.... Euch nen guten Wochenstart!! :hand:
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top:
    • Hey Leute...

      So nachdem ich gestern keine Zeit hatte, heute ein paar Bilder um den Zusammenbau! Als erstes habe ich mal die Reifen aufgezogen....



      Anschließend habe ich den Hinterwagen zusammen gebaut. Erstmal die Schwenkbegrenzung verklebt.



      Danach die Achsschwingen und die erste Achse montiert.



      Achse Nummer 2!!





      Natürlich auch Kardanwelle und den Pannardstab mit den Stoosdämpfer als nächstes.



      Auch das Drehgelenk zum Vorderwagen mit Kardan Durchtrieb wurden eingebaut!



      Ebenso verbaut habe ich die Achse am Vorderwagen mit dem Verteilgetriebe. Danach habe ich den Hinterwagen mit dem Vorderwagen verheiratet....



      Es tut mir leid für die etwas schlechte Bildqualität, ich habe leider nur ein altes Handy zum Bilder machen!!

      Weiter geht es dann Morgen..... :hand:
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top: