" Schrauber Bodo goes metall " Mein erster Modellbau Versuch mit einem Metallbausatz eine Caterpillar D10 Raupe

    • [1:16]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ,


      wie ich schon mal erwähnt habe fehlt ein Teil in dem Bausatz das mir ein Modellbau Freund nachbauen wollte , danke Wolle .

      Habe es mir Vorhin selber gemacht .


      Jetzt bitte nicht Lachen , warum , mir fiel vorhin ein das ich eine kleine Dekupiersäge ( Proxon ) und jede Menge Sägeblätter besitze . :Denk: :sorry:
      Das ist schon fast peinlich .



      Jeder kennt es : man will genau an dem Strich entlang sägen aber die Maschine hat etwas dagegen . :wut01:


      Habe sie ausgetrickst , habe das noch vorhandene Teil auf dem 3 mm Alublech mit Sekundenkleber verklebt .

      Nach Dessen abbinden habe ich mit einem feinen Sägeblatt , das ich in die Maschine eingespannt hatte und mit langsamer Geschwindigkeit ,

      Schablonenmäßig direkt an dem aufgeklebten original Teil entlang gesägt .

      Nach dem Aussägen habe ich beide Teile durch das Erhitzen mittels eines kleinen Gasbrenners wieder von einander getrennt .


      Hier das Ergebnis nach dem erstaunlich geringen Verputzen .







      Das obere Teil ist das Original .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      habe auch noch das Abschlussverstärkungsblech verklebt .







      In Großen und Ganzen ist das Fahrwerk eigentlich fertig .

      Werde mich jetzt in Ruhe mit den diversen Lauf- und Führungsrollen beschäftigen .

      Da ich nicht die Rollen des Bausatzes verwenden will sondern als Rollen nur Kugellager verwenden werde muß ich noch ein wenig Hirnschmalz umrühren .

      Melde mich dann mit den Ergebnissen .



      Grüße Bodo :Winker:
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo Bodo,

      schaut doch gut aus, baust Du das üusere selber oder nimmst Du da die Bruder Raupe her und setzt deas Inlay ein?

      RC Menzinger Agrar schrieb:

      Sieht doch ganz gut aus bisher. Dumme Frage: gibt es den Bausatz an sich noch irgendwo zu kaufen? Oder war das eine Einzelanfertigung?
      Grüße Stefan
      Stefan, es gibt keine Dumme Fragen, den Bausatz gibt es bei eBay als CAD Daten zum selber Fräsen oder Lasern lassen.
      Gruß Marcus
      Liebe Grüße
      Marcus
    • Hallo Marcus ,


      erst einmal :D: für die Infos die den Bausatz betreffen , das habe ich auch nicht gewußt .


      Was den Weiterbau der Cat D10 betrifft so werde ich warscheinlich die Karosserie der Bruder D10 Raupe nutzen .

      Würde gerne einen anderen Bausatz nutzen , kenne aber keinen Hersteller der so etwas ( finanzierbar ) fertigt .

      Das Selberbauen wird wohl mangels Maschinen :sorry: und auch mangels Gesundheit nicht mehr funktionieren .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      jetzt geht die Versuchsphase an den Antriebsschiffen weiter .

      Hatte ja schon geschrieben das ich als Laufrollen Kugellager nehmen will.

      Die Gründe : leichtes Laufen und besser kann ich sie selber nicht herstellen .


      Hier die erste Variante , bei der es wenn es klappt auch bleiben wird .

      Die Schrauben sind nur für den Versuchsaufbau weil die Schrauben in der richtigen Länge noch nicht da sind .



























      Jetzt mal aufgestellt








      Dies ist das bisherige Gewicht der Schiffe es kommt noch das Gewicht der Führungsräder hinzu .







      Die Kette flutscht regelrecht unter dem Schiff durch .



      Grüße Bodo
      Bilder
      • IMG_2083.JPG

        515,43 kB, 1.919×1.079, 0 mal angesehen
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      ein Bild hätte ich noch .







      Das Verringern des Durchmessers der Achsaufnahmen der Kugellager auf 3 mm habe ich wieder durch das Anpassen und in einander Stecken von Glasfaserohren erreicht .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      die passenden Schrauben , Muttern sowie die Unterlegscheiben sind gekommen .

      Schon ging es an den Umbau .













      Bei den ersten beiden Bildern habe ich erst vier Rollensätze umgebaut um die Unterschiede zu zeigen .

      Wie auf dem driiten Bild gut zu erkennen ist ist nur noch ein geringes Spiel von gut 1 mm insgesammt zwischen den drei Lagern geblieben .

      Es wurden rechts und links von den Lagern jeweils zwei Unterlegscheiben Außen dazwischen gefügt .

      Genau so hatte ich mir das Ergebnis erhofft .

      Es funktioniert Ideal um die Kette noch ein bischen zu führen .












      Morgen geht es an das zweite Schiff .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo und guten Morgen ,


      es ist manchmal schon ein Graus wenn man versucht aus vorhandenen Teilen etwas Neues zu machen .

      Im Augenblick ist es mit den Fahrwerksschiffen so .

      In der Zwischenzeit gehe ich davon aus das dieser Bausatz nur für die Bruderketten entwickelt wurde .

      Da ich aber andere Ketten verwenden will jagt ein Problem das Nächste .

      Zum Glück konnte ich Alle bisher lösen , so auch Dieses .


      Bei diesem Bausatz sind die Abstreifer doppelt gelegt und von mir zweifach verschraubt .

      Jedoch stoßen die Inneren an die Verbindungsbolzen der Kettenglieder und können sich so daran Verhaken.

      Dadurch bin ich gezwungen ein Stück des inneren Teiles der Abstreifer , wie auf dem Bild zu sehen , wegzuflexen .









      Auf den folgenden Bildern wird es noch Deutlicher .

      Hier erkennt man das die Ketten jetzt frei laufen .




















      Jetzt behindert die Ketten nichts mehr .

      Ich denke mal das ich das Flexen Heute fertig bekomme .




      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo Bodo.

      Schöner Bericht bis jetzt. Gefällt mir, wie Du Deine Erfolge und auch gelegentlichen Misserfolge hier zeigst. :genauso:
      Sag mal, was hast Du denn da für eine schöne Zweistegkette? Du weißt aber schon, das Planierraupen eigentlich ausschließlich Einstegketten haben, soweit ich weiß. Aber da Du ja bei Ketten sowieso eigene Wege gehst, denke ich, das das für Dich ein Grund, aber kein Hindernis ist. -Deee :undweg:
      Gruß Sven
      Geht nicht gibt's nicht, geht höchstens noch nicht. :D
      Mein Scania
      Claas Axion 850
      John Deer 7930
    • Hallo Sven ,


      :D: für Deine lieben Worte .


      Die Kette habe ich durch einen glücklichen Umstand bekommen .

      Sie stammt , soviel wie ich weiß , von einem Kleinserien Bagger Modell .

      Das mit den Einstegketten ist mir bewust .

      Meine Kette wird , wenn Alles läuft , auch dazu umgebaut .


      Wobei ich dazu eine Verständnisfrage habe , vielleicht kannst Du mir dabei helfen .

      Dieser einzelne Steg ist bei verschiedenen Raupen unterschiedlich in der Laufrichtung auf dem Kettenglied angeordnet .

      Zum Beispiel bei der Caterpillar D10 auf dem Vorlaufbereich der Kettengliedlauffläche , bei Anderen mittig und bei wiederum Anderen im hinteren Bereich der Kettenglieder .

      Warum ? ? ? :Denk:

      Diese Frage ist auch an alle Raupenfahrer ( Erbauer ) gerichtet .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo Bodo,
      bezüglich der Anordnung der Stege auf der Einsteg-Kettenplatte gibt es nur eine einzige, nämlich der Steg befindet sich im vorderen Bereich und da ist es Wurscht wer der Hersteller ist. Befindet sich der Steg im hinteren Bereich, so ist die Kette verkehrtherum aufgezogen und einen Steg in der Mitte gibt es nicht.
      Anbei ein Foto meiner D8N, ist aber schon 30 Jahre alt.

      Gruß Helmut
      Bilder
      • P6090505.JPG

        138,83 kB, 1.028×771, 9 mal angesehen
    • Hallo ,


      habe heute Morgen 07 : 30 Uhr bis jetzt 11 : 05 Uhr die erste Bruder Verkleidung für das erste Kettenschiff angepasst .

      Habe die Nase gestrichen voll .

      Es passt nichts , aber darauf kann man sich wenigstens verlassen .

      Es muss aus den Bruderteilen alles aber wirklich alles was auch nur nach Versteifung aussieht entfernt werden .

      Meine kleine Werkstatt und der Flur davor sieht schlimm aus ,

      Ich muß unbedingt saugen sonst erschlägt mich meine Frau .


      Aber hier das Ergebnis :






























      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !