Mein neues Projekt : eine Liebherr PR 751 in 1 : 14

    • [1:14 Tamiya]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Leute,
    wie jedes Jahr, werden wir auch dieses Jahr wieder unser Winterforumstreffen veranstallten.
    Für weitere Infos zum Treffen, besucht einfach den Thread im Bereich -Modellbaustelle Süddeutschland-
    Euer Moderatorenteam

    • Hallo Sven ,


      jau , James Bond läst grüßen . :D

      Hatte erst nach dem Foto machen gesehen was dem armen Kerl wiederfahren ist .

      Schön das Dir die 751er auch so gut gefällt wie mir . :Danke1: .

      Das mit dem Farbkleid und der Beschriftung übernimmt mein Sohn Lando .m Frühsommer .

      Auf den lackierten Zustand bin ich langsam selber heiß .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      dieser Mottek , 11 mm x 6 mm hatte sich am Sonntag Innen in meiner Kette verkeilt und srgte damit so einige Male dafür das die Kette absprang .





      Aber ansonsten lief die 751 absulut zufriedenstellend .

      Bödsinn , sie lief einfach geil . :D






      Ach ja , was den Heckaufreißer betrifft .

      Habe ihn getestet , er funktioniert .

      Denke aber das er an der Raupe mehr Zierrat als Funktionsteil bleibt



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      mir ist erst am letzten Fahrtag aufgefallen was ich für einen Murks bei der Befestigung des Zahnes vom Heckaufreißer verzapft habe .

      Ich hatte den Zahn mit einer langen M3 Schraube befestigt .

      Als ich den Aufreißer testen wollte mußte ich erst , gefühlt , Stunden lang schrauben bis ich den Zahn in der richtigen Stellung fixiert hatte .

      Das kann einem schon den Spass daran verderben .


      Also ändern ! :D


      Schraube Raus , mit 4,5 mm komplett durchgebohrt , Die Bohrungen im Zahn auf 4,5 mm vergrößert , eine 4 mm Hohlwelle ( Messingrohr ) abgelängt ,

      auf einerSeite eine Messing U-Scheibe als Gegenhalt aufgelötet , auf der anderen Wellenseite eine 2,2 mm Bohrung für einen Splint gesetzt , den Splint an einem Stück Kette befestigt ,

      Diese auf der linken Seite mit einer kleinen Schraube am Lagerklotz befestigt und dann Alles zusammengesteckt .


      FERTIG !











      Jetzt läst sich der Reißzahn zum spielen Ratz - Fatz verstellen und es kann losgehen . :D



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      da ich ja nun an meiner Raupe die Lasermasten für die Möglichkeit der automatische Planierung durch automatische Schildsteuerung gebaut habe benötige ich natürlich auch den Gegenpart , den Horizontallaser .


      Also habe ich mir Einen gebaut ( immitiert ) . ,,, :D


      Ob die Dinger tatsächlich z.B. so aussahen weiß ich nicht , habe keine Fotos davon gefunden .

      Aber so ähnlich wird es wohl gewesen sein .

      Es gab sie auch mit Mast um das kalibrieren mit der Empfängern in der Raupe zu erleichtern .

      Er besteht aus einigen Reststücken unterschiedlichen Messingrohre , Lötzinn , ein bischen Kunststof ( Imitationen der Klappscharniere des Dreibeines ) , einer grünen 3 mm LED ( Blinki ) ,

      einem kleinen Kasten mit Schalter , einem Wiederstand , und etwas Kabel sowie Farbe .


      Das ist das Ergebnis :












      Mir ging es darum Zusammenhänge aufzuzeigen .

      Wenn der Anspruch zu hoch ist bringt er wenigstens Farbe auf die Baustelle .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      Heute ging es an die Reperatur des Schaden des Fahrwerkes am 751er vom letzten Fahrtag .

      Gleichzeitig stellte sich heraus das meine Überlegungen beim Bau wie ich später mal wo ran kann Goldrichtig waren.

      Ich brauchte nur zwei Teile ( drei Schrauben ) von der Raupe Lösen um an die Motorbefestigung zu kommen .




      Dann noch zwei Motorbefestigungsschrauben lösen , den Motor abnehmen und schon lag der Schaden frei Zugänglich vor mir .

      Es hatte sich ein 1,5 mm Stift mit der das Kettenantriebsrad ( Motorseitig ) gesichert war verabschiedet .

      Das vorhandene Loch Freihand mit 1,9 mm aufgebohrt , den Bereich der Bohrung und in der Selben alles entfettet , Loctite in die Bohrung und einen 2 mm Stift eingepresst .

      Leider habe ich es versäumt den direkten Schaden zu fotografieren aber nur zum Verständniss er lag noch unter diesen Motoren .







      So jetzt bin ich gespannt ob es diesmal länger halten wird .

      Auf Haltbarkeit testen kann ich es leider erst wieder zum nächsten Fahrtag .



      Grüße Bodo :D
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Dann kann ja bald schon der Lack angemischt werden !
      Gruß Chris
      Actros 8x8 Truck Trial, Komatsu PC450LC, Komatsu D155AX, Kaelble PR125, New Holland E215B, Hitachi Zaxis 470, Hitachi Zaxis 870, Liebherr LR634, Liebherr 944, Liebherr 954, Liebherr 984, Liebherr 843, Liebherr 754, Weserhütte HW 70, O&K RH 20 mit Felsklappschaufel, O&K MH 6, Caterpillar 385CL, Bomag BW 225 D-3, Class Xerion 5000, Unimog U300, Oshkosh Hemtt 8x8, MAN Kat TW884 Truck Trial
    • Hallo ,


      Habe mich entschieden doch wieder die Winde in leicht veränderter Form statt des Aufreißers zu montieren .

      Aus zwei Gründen :

      1 . Der Heckaufreißer wich in der Optik doch stark vom Original ab und genutzt habe ich ihn nur einmal beim testen .

      2. Der Spielwert der Winde ist für mich einfach größer . :D







      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      ich glaube ich komme langsam wieder auf die Beine.

      Habe wieder verrückte Ideen . :kratz:

      So wie Diese .


      Mir ist aufgefallen das anscheinend der Erbauer der Winde ( Ich ) vergessen hat ein bischen technisch sinnvolle Optik am Windengehäuse zu verbauen .

      Es fehlten die Windentrommelachslager ! ! ! :Wand:


      Hier die immitiertenn Lagerschalen mit der Hohlachse .















      Jetzt muß ich erst mal wieder kurz treten aber ich bin wieder zufrieden . :thumbsup:


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      muß noch etwas los werden.


      Ich bin in der letzten Zeit von so einigen Modellbauern angesprochen worden ich möchte doch bitte meine Liebherr 751 PR in dem unlackierten Bauzustand belassen .

      Argumente waren z.B. :

      So könne man sehr gut die Entwicklung des Modelles verfolgen , oder andere Modellbauer hätten dadurch ein Beispiel welche verschiedenen Materialien mann miteinander kombinieren kann .

      Einige sagten auch sie fänden die 751 so wie sie jetzt aussieht einfach schön .

      u.s.w.

      Ich möchte mich bei Allen für Ihre Meinungen und Aussagen bedanken .


      Aus diesem Grund und weil ich nicht gut lackieren kann habe ich mich aber enschieden der Bitte nach dem " Nichtlackieren " eine Chanche zu geben und sie weiterhin im unlackierten Zustand zu belassen .


      Bin aber auch ehrlich ; SIE GEFÄLLT MIR SO ABER AUCH SEHR GUT ! :thumbsup:



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      mann , Heute flutscht es ja richtig .

      Die vorderen , großen Arbeitsscheinwerfer wurden auch fertig und im richtigen Neigungswinkel verbaut . :D






      Die Leuchtmittel werden später eingesetzt .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      die hinteren Arbeitsscheinwerfer , kleiner als die Vorderen sind fertig und verbaut so das ich wohl noch Heute die Leuchtmittel einbauen kann . :D






      Ach ja , wollte noch etwas erzählen .


      Habe Gestern Abend noch die Regler der Hubzylinder über einen Mischer geschaltet um zu versuchen sie auf diese Art zu tilten .

      Es hat einwandfrei funktioniert .

      ABER !

      Es hat mir fast die Motorhaube zerrissen .

      Die CTI Zylinder haben so viel Kraft das sich beim tilten der ganze Vorderwagen hin und her bewegt hat .

      Schade , aber bevor mir alle Kebestellen aufbrechen habe ich die Tiltfunktion wieder stell gelegt .

      Ja , es gibt immer wieder neue Überraschungen .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo Bodo,

      Um das Tilten zu realisieren sind 2 weitere Maßnahmen erforderlich.

      Du brauchst zwingend einen Tiltzylinder. Ausfahrlänge 30 mm, besser 40 mm.
      Zudem muss der Schubrahmen sich in der Schildmitte drehen können. Ist zu,indestens bei der 754 so.
      Dieses lässt sich recht einfach realisieren.. Bilder kann ich dir gerne davon machen.

      Ich würde es noch einmal versuchen, da Planieren mit Tiltfunktion noch mal einen Menge mehr Spaß macht.

      (Du weißt. Ohne dich hätte ich nie eine solche Raupe realisieren können)

      LG Andreas
      Moin :D
      Andreas, der mit den Legos baut.
    • Hallo Andreas ,


      Bilder fände ich gut .

      Genau bei dem Tilt Zylinder habe ich das Problem .

      Die kleinen CTI Zylinder sind zu schwach und die normalen CTI Zylinder sind dann optisch viel zu lang .

      Meinen Konstruktionsfehler habe ich auch schon gefunden .

      Ich habe überall am Schild Kugelköpfe verbaut außer am Drehpunkt der Schildarme an den Kettenschiffen .


      ICH TÖFFEL ! ! ! :Wand:


      Zusätzlich habe bei Den Aufnahmepunkten ( Gabeln ) etwas zu wenig Spiel in der Weite gelassen .

      Da muß ich jetzt mal Nachdenken wie ich das am besten umfrickeln kann .

      Übrigens das Tilten mit den Hubarmen geht hervorragend , ist nur nicht skale .

      Aber dann könnte ich meine Imitation des Tiltzylinders weiter nutzen .


      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()

    • Hallo ,


      so , die Arbeitsscheinwerfer sind montiert , lackiert und mit Leuchtmitteln versehen .

      Wie immer , was aufgehalten hat war das verstecken der Kabel .














      Morgen werden noch die Frontscheinwerfer mit LED bestückt und verschaltet , das Schaltmodul eingebaut und verschaltet .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo ,


      die vorderen , kleinen Arbeitsscheinwerder die für die seitliche Ausleuchtung der Planierfläche zuständig sind wurden ge- und angebaut .

      Die Leuchtmittel sind auch schon drinn und die Ausleuchtung ist hervorragend .

      " Ich glaube ich muß für die Jungs Sonnenbrillen besorgen " . :thumbup:











      Hups , ich habe die Hauptscheinwerfer noch nicht verputzt . :Wand:


      Heute Nachmittag werden noch die beiden letzten Scheinwerfer vorn über dem Kühlergitter bestückt und die komplette Beleuchtung mit dem Schaltbaustein verbunden .



      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()