Leistung / Akkuverbrauch beim WEDICO 966G

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistung / Akkuverbrauch beim WEDICO 966G

      Hallo Zusammen,

      letztes Wochenende konnte ich endlich mal eine Runde mit meinem fast fertigen 966G machen.
      Da war ich aber nach rd. 10Minuten bass erstaunt, dass der Akku schon in die Knie ging?
      Ist das normal? Es ist mein erstes kpl. WEDICO Modell.... Das die Wedico-Elektrik nicht die beste ist, habe ich ja schon mehrfach gelesen, dass es aber so schlimm ist?

      Mein Tamiya Actros läuft mit einem uralten 7.2V Akku mit 3700mAh gefühlt eine Stunde und mehr, zumindest um einiges länger.

      Oder liegt es daran, dass der Akku neu ist?
      Frisst die Leimbach-Pumpe soviel?
      Beleuchtung und Ton habe ich noch nicht verdrahtet, es läuft also nur der Fahrregler und die Pumpe.

      Ich bin daher drauf und dran die kpl. Elektrik gegen was anderes auszutauschen und da stellt sich gleich die Frage gegen was?

      Oder kann das denn sein, dass die Wedico-Elektrik den Akku so schnell leer saugt?
      Verbaut ist der original Akku von WEDICO mit 12V und 2700mAh.

      Hier mal ein Bildchen....:


      Bin für alle Vorschläge offen, also Kritik etc... immer her damit;-)

      Liebe Grüße
      Guido
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Hallo Guido ,

      Vorschlag : den Accu laden , wenn voll dann kontrollieren wieviel Ah er aufgenommen hatt . Dann entladen und kontrollieren wieviel Ah ihm entnommen wurde .

      Wenn die Werte in etwa gleich den auf dem Accu angegebenen sind weist Du wenigstens das der Accu in Ordnung ist .

      So wie das Ladegerät warscheinlich auch -

      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !
    • Hallo Guido,

      2700mAh sind für ein Modell mit Hydraulik jetzt nicht so besonders üppig... lässt Du die Pumpe durchlaufen oder mischt du sie zu? Wenn Du sie durchlaufen lässt muss die Pumpe ständig gegen das DBV arbeiten und dementsprechend hoch ist dann auch der Stromverbrauch. Hast Du diesen schon gemessen? Hast Du Dir schon überlegt evtl. auf Lipo umzustellen?
      Um Dir richtg weiter helfen zu können, benötigen ein paar mehr Infos. ;)
      Gruß
      Alexander :hand:

      Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...
    • Hallo,
      @ Bodo: da muss ich das nächste Mal drauf achten.

      @ Alexander: 2700 sollte doch eigentlich reichen? Bei Wedico läuft die Pumpe konstant! Da kann man nichts mischen, leider. Außer ich habe die kpl. falsch verdrahtet?! Nach Anleitung wird die Pumpe schlicht über einen Schalter eingeschaltet und arbeitet konstant, egal ob sie gebraucht wird oder nicht.
      Anbei mal der Verdrahtungsplan....
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Moin Guido,

      Häng einen Regler an die Pumpe und steuere sie über einen separaten Kanal. Anschliessend kannst die die einzelnen Hydraulikfunktionen dazumischen. Falls du noch den Standard Bürstenmotor verbaut hast, würde ich gleich auch einen Brushless umsteigen. Bei Leimbach bekommst du den als Set mit Regler.
      Grüsse aus der Schweiz :hand: :hand:
      Damian

      HuSaBa

      Swiss Scale Construction

      Komatsu PC-490
    • Ja, das hab ich befürchtet und schon den Warenkorb mit meinen Wünschen gefüllt :genauso:
      Werde die Brushless-Pumpe inkl. Regler, einen Fahrregler, Licht und Ton bestellen.
      Scheint wohl mit der Wedico-Anlage nicht anders zu gehen?!

      Als Funke nutze ich i.M. eine MC-19, werde dann aber auf meine HS-12 umstellen, warte nur noch auf den servonaut-Empfänger.

      Mal von den Servonaut oder Beier-Modulen abgesehen, gibts da nicht eine preiswertere Alternative?
      Besonders in Sachen Sound und Licht? Ich hab da das Carson-Licht-Set gesehen? Taugt das was? Also für so einen Radlader? :Denk:
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Hallo Guido,

      :Top: dann bist Du mal nicht durch die Funke eingeschränkt... wenn Du über einen extra Kanal die Pumpe dazu mischt, wird sich das auf jeden Fall positiv bei der Fahrzeit bemerkbar machen. Ich würde auch gleich einen Lipo nehmen, damit hast Du dann einfach mehr Spaß an Deinem Radi und vernünftige Fahrzeiten.

      Wie heißt es so schön... wer billig kauf kauft 2 mal. Das Zeugs von Servonaut ist zwar nicht ganz günstig, ist aber sein Geld wert. Beim Licht könntest Du evtl. auf ein CTI-Modul ausweichen, aber beim Sound kommst Du nicht an Servonaut oder Beier vorbei. :meinung:
      Ob das Set von Carson was taugt kann ich Dir leider nicht sagen, das kenne ich nicht. :sorry:
      Gruß
      Alexander :hand:

      Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...
    • Hallo Guido,

      Ich hab auch einen Wedico Radlader.
      Bin ihn anfangs auch mit der original Elektronik gefahren.
      Der 2700mAh Akku sollte für ca. 45min Fahrzeit reichen.
      Bei mir liegt der maximale Stromverbrauch bei ca. 5A (Fahren+Pumpe).

      Wenn nach 10min Schluss ist, tippe ich auf einen defekten Akku.
      Wenn Du ein Computer-Ladegerät hast, zeigt es Dir an, wieviel Strom in den Akku rein- und wieder rausgeht.

      Viele Grüße,
      Markus
    • Hallo Guido,

      günstigere Alternative ohne alles groß umzubauen wäre denke ich der BMA von Servonaut, dann läuft die Pumpe nur wenn du die Hydraulikfunktion brauchst. Aber wenn du sowieso auf Servonaut HS12 umbaust,dann denke ich das die o.g. Alternativen besser sind. Wenn du gleich Geld in ne neue Pumpe investieren willst, dann nimm doch was vom Baggermartin: modellbau-kampshoff.de.tl/Hydraulikpumpen.htm Habe selber zwar keine Pumpe von ihm, aber ich hab noch kein schlechtes Wort darüber gelesen, im Gegenteil.

      Gruß
      Thomas
    • Hallo,
      ganz liebes :D: für Eure Vorschläge und Hinweise.
      Habe heute mal den Akku ganz langsam aufgeladen und siehe da, er lief jetzt gut 30-35Minuten :thumbsup:
      Ich bin erstmal zufrieden.

      Trotzdem wird wohl der Umbau der Elektrik in den nächsten Tagen erfolgen. Die Bestellung ist raus.
      Ich versuche hier mal was anderes als Servonaut/Beier. Als Regler wird ein CTI bestellt, für das Licht teste ich mal das Carson-Licht Modul und die Pumpe wird durch die Brushless von Leimbach getauscht. Sound habe ich noch keine Idee. Mal sehen.
      Wenn es interessiert, werde ich gerne berichten.

      Wie gesagt, nochmal danke für eure Hilfe.

      :hand:
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Hallo,

      ich muss noch etwas zu meiner Schande ergänzen.....ich hatte mir ein neues Graupner Polaron Ladegerät gegönnt, tja und dies hat bei dem Ladeprogarmm AUTO nach 120min. abgeschaltet :whistling: Tja und ich habe gedacht es ist fertig :kratz:
      Nun habe ich mal die Ladeprogramme bearbeitet und die Akkus werden jetzt auch voll!
      Man sollte halt ab und zu auch mal die Waschanleitung lesen :D

      Nun noch was ganz anderes:
      Da ich ja nun endlich auch volle Akkus habe, bin ich mit der bisherigen Installation ein bissl gefahren und wollte nun die restliche Elektrik fertig machen. Also Ton und LIcht.....
      Da ich bisher immer Servonaut und Beier in meinen anderen Modellen habe, habe ich mit WEDICO absolut null Erfahrung und komme mit der Verdrahtung einfach nicht weiter.
      Wie oben auf dem Plan dargestellt, habe ich alles bis auf die "Datenleitung Multiswitch" vom Empfänger an die Zentral Platine verdrahtet. Was ist das für ein Kabel bzw. wie wird das angeschlossen? Ich komme da mit der Beschreibung von Wedico nicht klar?
      Aktuell habe ich noch meine MC-19 ohne Schalter in Benutzung, Muss da ein Ausbau-Modul rein, oder kann man das auch anders machen? Wenn ich das richtig verstanden habe, ist doch dies die Verbindung zur Schaltung der Lichtfuntkionen?! Warum kommt dann kein TON? Oder ist der Ton da auch von abhängig?

      Steh da gerade ein wenig auf dem Schlauch. :Bahnhof:
      Vielleicht hat jemand eine Ratschlag oder kann mir da helfen.
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Hi,
      möchte noch kurz ergänzen.
      Gestern kamen die bestellten Teile wie Regler und Brushless-Pumpe etc...
      Ich glaub, ich hab einen neuen Radlader.....astrein!
      Jetzt verstehe ich auch alle, die die WEDICO-Elektrik sofort raus gemacht oder gar nicht erst eingebaut haben.
      Der Unterschied ist wirklich enorm und der Bagger macht richtig Spaß.

      Hübscher Nebeneffekt, die Fahrtzeit hat sich fast verdoppelt , d.h. rd. 60 Minuten inkl. Licht....sind jetzt drin.

      Schönen Abend zusammen :grins:
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Hallo,

      ich hole das Thema noch mal hoch.
      Mir ist in den letzten Tagen aufgefallen, dass die Drehzahl des Fahrmotors doch arg in die Knie geht, wenn ich die Hydraulik (Brushlesspumpe von Leimbach) zuschalte!?
      Im Moment benutze ich den original WEDICO-Akku mit 12V und 2.700mA. Angeschlossen sind der Fahrregler und die Pumpe über eine Verteilerleiste. Ich habe kein extra BEC verbaut, sondern nutze das BEC im CTI-Thor 24HF-1 Fahrregler...
      Kann man da was machen? Stärkeres BEC? Bessere / stärkere Akkus?
      Lieben Gruß
      Guido :Winker:
    • Hallo Guido,

      Ich hatte bei meinem Radlader das selbe Problem.
      Bei mir war es der Akku.
      Bei Belastung ging die Spannung in den Keller.
      Ich habe mir jetzt bei swaytronic.ch Lipos besorgt. Swaytronic baut Dir Lipos nach Deinen Wünschen.
      Da hab ich jetzt einen Lipo 3s mit 2400mAh nur einen Tick größer als der original Wedico Akku. Passt wie angegossen in das Akku-Fach des Radladers.

      Mit dem neuen Akku hatte ich gleich ein ganz neues Fahrgefühl :thumbsup:

      Viele Grüße,
      Markus