Komatsu Mobilbagger PW 180-10 "Ein Baubericht aus der Region Bern"

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Damian

      Vielen Dank, komisch war das ja schon, aber jetz ist ja alles gut.

      Dan kan es ja weiter gehen :whistling:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Einbau Achsen Teil 1


      Einbau der Achsen, da das nicht so einfach war bekam ich etwas Hilfe :squint















      An dieser Stelle möchte ich euch Thomas vorstellen. Der Mechaniker der die Service machen wird, hier bei der Abnahme der Hydraulik






      Kontrolle der Pendelsperre ^^







































      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Einbau Achsen Teil 2





















      Die Lenkachse war einfach zu montieren.






      Wichtig bei der Kardanwelle ist darauf zu achten, dass die Muttern aussen sind und die Schrauben innen. Da man diese sonst nicht auf der Welle sichern kann mit den Madenschrauben.









      Bei der Hinterschse ist das schon ne grössere "Fumelei" :kratz: auch hier die Bilder.
















      Ev würde ich mir hier auch bei Neustart die Muttern mit UHU Endfest ankleben vor dem :lack:










      Fertig Montiert. Hier wichtig. schaut auf die Drehrichtung der Achsen. Nicht dass diese gegeneinander laufen...
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Einbau Achsen Teil 3






      Hier mal wieder nur mit Bildern, denke ist selbsterklährend, ansonsten nachfragen ;)














































      Die Enden hab ich mit etwas Kleber gesichert.


      Dies war ein sehr schöner Bauabschnitt, da man hier auch sehr schnell grosse Fortschritte sehen kan.

      :respekt: an Fumotec hat alles gepasst :thumbup:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Leute

      Da ich sehr viele Anfragen zur DDF (Drehdurchführung) erhalten habe hier die Zeichnung mit den Massen in mm


      IMG_2517[1].PNG



      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Lenkgestänge montieren




























      Hier geht es wirklich sehr eng zu.






      Deshalb hab ich mich entschieden die Schrauben im Bausatz nicht zu verwenden.







      Ich habe eine Modelbauschraube M2 verwendent. Den Kopf hab ich runtergeschlieffen und kann nun mit dem Sechkantschlüssel das Ganze von oben anziehen.















      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Einbau Elektronik


      Ich hab mich für einen steckbaren / flexiblen Elektroeinbau entschieden.

      Gründe dafür waren;

      - Kein Löten

      - Sehr flexibel bei Reparaturen oder Defekten einzelner Elektroteile
      - übersichtlich :meinung:







      Hier die Bilder meiner Elektronik im Unterwagen















      Känale; 14 Lenkung, 13 Sperre, 12 Pendelachse, 11 Fahrantrieb





      Stromverteilung; Servos 5,5V, Verteilung Strom vom Oberwagen 11.1 V Plus / Minus, BEC / Motor und Pendelsperre.










      Fertig und läuft :)
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mirko ()

    • Hallo Mirko, :hand:

      Ich lese begeistert mit und freue mich über die vielen tollen Bilder. Der Bagger wird klasse! :Top: :Top:

      Bei einem Bild ist mir aber an der Kardanwelle zur Hinterachse was aufgefallen.
      Ich glaub da ist das Gelenk an der Achse im Bezug zum Gelenk am Getriebe um 90 grad verdreht :?: . Ich hatte das mal bei einem meiner Modelle, da lief dann der Antriebsstrang etwas unrund. :rolleyes:

      Freue mich schon darauf den fertigen Bagger im Einsatz zu sehen

      Schöne Grüße
      Markus
      Die besten Ideen kommen einem beim :trinken: :rolleyes:

    • Hallo Markus

      Vielen Dank :grins:

      Du hast geschrieben bei einem Bild, nun sind doch schon sehr viele Bilder. Daher kanst du das ev. etwas eingrenzen, welches Bild/Bauabschnitt? :D:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Markus

      Hat geklappt, vielen Dank :hand:

      (Wird aber beim nächsten Bauabschnitt noch falsch sein, da das Bild schon enstanden ist und er auch schon fährt.)
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Stefan

      Vielen Dank für die Blumen. :D:


      Hier noch die Fotos des zweiten Staukastens




      Einbau des Sperrventiels








      Je vier Kabel der Drehdurchführung für Plus und Minus.







      Durch das Rote und Schwarze Kabel wird der erste Staukasten mit 11,1 V versorgt.










      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Einige Fotos des Fertigen Unterwagens


      Ohne Staukasten Verschalung
















      Mit Staukasten Verschalung



























      Der erste Teil des Bauberichts ist somit Abgeschlossen :kratz: :kratz:
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Martin

      :D:

      Zur Farbgebung die hab ich geändert seit Bauberichtsbeginn. :whistling: Dazu werde ich aber noch nen Beitrag machen und das aufklähren.

      Zurzeit bin ich am Testen des Unterwagens und da wird es wohl AUCH nochmals Änderungen geben.

      Da meine Lösung bei der Hydraulik mit 1,2,3 und R funktioniert und somit die linke oder rechte Pratze einzeln angestäuert werden kann, stellt sich die Frage ob es Sinn macht die Pendelsperre auf der Seite der Pratzen zu lassen.

      Denn wen die beim Schild wäre, könnte man mit Pendelsperre und einseitiger Pratze das Modell ins wagrechte stellen zum Baggern (auf einem Bürgersteig beim Original wird das so angewendet).


      Wir werden es sehen, bin das noch am Testen.
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mirko ()

    • Hallo Mirko,

      ich habe bei meinem PW 180 die Lenkachse und somit auch die Pendelsperre auf der Seite mit dem Schild. Einige haben mich darauf schon angesprochen und gesagt das wäre Falsch. Wenn man aber im Netz ein weing sucht, findet man auch originale PW 180 mit der Lenkachse auf der Seite mit dem Schild. Also wie so häufig "Nichts ist unmöglich"

      Gruß
      Dirk