Komatsu WA500-7 ((M)Ein neues Baby)

    • [1:14 Tamiya]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Komatsu WA500-7 ((M)Ein neues Baby)

      Hallo Leute,


      wie einige mitbekommen haben, habe ich mein Arocs Projekt verkauft. Das war unter anderem eine kleine Finanzspritze zu diesem Baby. Ich war seit geraumer Zeit mit mir selbst am hadern, was ich als nächstes tun werde:

      • PC490 verkaufen, evtl. MAN verkaufen, Arocs Spritze + zusätzlicher Geldzuschuss ---> Premacon Bagger (956 Verstellausleger/960) kaufen
      • PC490 verkaufen, Arocs Spritze + zusätzlicher Geldzuschuss ---> Premacon Bagger (956 Verstellausleger/960) kaufen
      • Arocs Spritze + zusätzlicher Geldzuschuss ---> Neuen Bausatz kaufen (Fumotec WA500)
      • Arocs Spritze + zusätzlicher Geldzuschuss ---> China-Radlader (RTR) kaufen
      • Arocs Spritze + zusätzlicher Geldzuschuss ---> Dumper (Bausatz oder RTR) kaufen
      • Arocs Spritze + zusätzlicher Geldzuschuss ---> oder einfach gar nichts kaufen
      Lange Zeit habe ich in mich hinein gehört und wirklich viel hin- und her überlegt. Überall muss ich mit Kompromissen leben:

      • Damit hätte ich vorerst kein Modell mehr
      • Wieso den Bagger verkaufen? Er läuft doch bisher prima!
      • Ich möchte früher oder später wieder bauen, aber dieses Jahr wird hierzu seeeehr wahrscheinlich viel Zeit fehlen (das ist für mich als ungeduldige Person strapazierend)
      • So gut der China-Radi abschließt (was man so bisher liest/hört), er gefällt mir optisch einfach nicht
      • Wozu einen Dumper? Ich habe einen Sattelkipper, der super durch den Dreck geht. Klar es ist kein Vergleich, aber eine Doppelbelegung brauch ich nicht. Zumindest jetzt noch nicht.
      • Gar nichts kaufen? Wäre eine Option, aber ich will ich will ich will ich will... (schlimmer als ein Kleinkind)
      Um mal so langsam auf den Punkt zu kommen (ich altes Tratschweib, ), kam es zu einem neuen Modell im kleinen bescheidenen Fuhrpark. Durch Zufall kam ein Angebot eines Modellbaufreundes zu mir (vielen Dank hier an Matze für's vermitteln). Und dann war die Welt nur noch derart klein. Der ehemalige Besitzer wohnt 5 Minuten von meiner Arbeit entfernt und ist mit den selben Modellbaufreunden unterwegs/bekannt. Nur persönlich
      ist man sich irgendwie noch nicht über den Weg gelaufen... Ich danke hier nochmal Christian für den Radi. Man wird sich bestimmt hoffentlich öfters wieder sehen. Dann fällt der Abschied vom Modell auch nicht schwer.



      Genug der vielen Worte (ich hätte Politiker werden sollen.... Viel Gerede, inhaltlich wenig vermitteln usw.)

      Hier nun ein paar Bilder vom neuen Schätzchen im kleinen bescheidenen Fuhrpark. Es ist ein WA500-7 von Fumotec:


















      Und hier noch kurz das Bild bei der Ankunft zu Hause:






      Der Akku ist bestellt, der Empfänger liegt schon bereit. Allerdings bin ich gesundheitlich angeschlagen, sodass es mir gerade nicht möglich ist, mich mit dem Radi zu beschäftigen. Aber das wird sich ab nächster Woche ändern.
      Es wird die eine oder andere Schönheits-OP geben, aber vorerst nicht. Erstmal fahren, freuen, einstellen, Spaß haben.
    • Hallo Andy


      Gratuliere zum neuen''Maschinchen'' :)

      Gute Besserung.
      Grüsse aus der Region Bern


      Mirko :undweg:



      Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)
    • Hallo Leute.

      Alex, da hast du dir ein schönes Projekt gekauft! :thumbup: :DD:

      Zurück zum Radi. :D
      Wie es so bei kleinen Kindern ist, konnte ich natürlich nicht bis nächste Woche warten...


      Also zu allererst den Umlenkhebel umgedreht. Man war das ein Akt.... Diese Madenschraube wollte einfach nicht aufgehen... Nichtmal mit Wärme... Dann hab ich es mit aufbohren probiert, da wurde ein Bohrer nach dem anderen stumpf. Alles klar! Nicht mit mir... Fräsbohrer geholt und in nicht mal 12 Sekunden war die Madenschraube keine Madenschraube mehr...





      Sicherlich fällt dem einen oder anderen auf, dass auf dem Bild schon wieder etwas verkehrt ist... Das Hirn war voller Bakterien. Verzeiht mir... Ich habe den Fehler erst gesehen, als ich das Foto machte. Man muss mal auch über sich selbst schmunzeln können.


      Hier nun mit richtig montiertem Umlenkhebel:





      So. Dann kam die Sache mit dem Akku.... Daran sind wieder die Bakterien schuld (sowas passiert mir sonst nie!)


      Ich habe extra einen kleineren Akku bestellt (4.400mAh), da ich dachte, meine 5.000er passen nicht rein... Aber ich wollte am Akku einen einheitlichen Stecker wie bei meinen anderen Akkus haben...
      Also Seitenschneider gezückt und zack. "Sag mal wie blöd bist du eigentlich?" Dachte ich mir... Wie kann man denn mit dem Seitenschneider beide Kabel gleichzeitig abzwicken...

      Die Bakterien haben das Hirn doch irgendwie zugesetzt... Na klasse... Neuer Akku und bestimmt gleich kaputt... Ist nichts mit testen...

      Dann habe ich meinen Empfänger mit getrübter Laune eingebaut. Als das fertig war, dachte ich mir: "Komm probier doch nochmal, ob der 5.000er mAh Lipo nicht doch rein geht. Und Tadaaaaaaaa.

      Nach einer kleinen Anpassung mit dem Dremel geht dieser wunderbar rein. Zumindest ein kleiner Teilerfolg...
      Das find ich megapraktisch. Ich verwende im MAN und beiden Komatsu's die selben Akkus...


      Nun ging es ans heraus finden, welcher Servostecker für welche lustige Funktion ist. Es dauerte ein bisschen aber nachdem das geschafft war, begab ich mich an die ersten groben Feineinstellungen. Das "mischen" der Hydraulikpumpe, das "mischen" des Sounds, die Fahrtenregler reduziert usw.... Ihr wollt sicher wieder Bilder sehen, statt immer nur zu lesen und zu schmunzeln? Alles klar. Dann kommen jetzt die Bilder:


      Hier nun der 5.000er Akku im Komatsu:



      Hier das bereits verbaute Licht von vorne (die Rundumleuchte ist mit der Kabinenbeleuchtung zusammengeschlossen):





      Dann noch die Beleuchtung von hinten:





      Hier werde ich mir was einfallen lassen müssen, da mir das so nicht gefällt. Ich brauch bei so einem Radlader in dieser Tonnenklasse nicht zwanghaft einen Blinker , aber Brems-, Stand- sowie Rückfahrlicht sollte doch schon vorhanden sein...


      Und dann noch ein kurzes Video. Nicht beirren lassen von meiner Fahrweise. Daran muss ich mich erstmal noch gewöhnen.




      Das wars fürs erste. Jetzt muss nur noch die Testfahrt auf nem Parcour kommen. Und Fahrstunden müssen absolviert werden.
    • Servus Andy,

      glückwunsch zum neuen Modell :trinken: :Top:


      Aber... :kratz:

      Tastenspezi schrieb:

      Also zu allererst den Umlenkhebel umgedreht.

      Das war meiner meinung nach nicht sehr Sinnvoll, auch wenn das im anderen Forum so empfohlen wurde. Beim Orginal ist dieser Knick/Aussparung auf der Rückseite immer oben. Und da ich diesen Umlenkhebel zufällig gerade hier liegen habe hab ich mal die Lochabstände gemessen. Sind unten ca 71mm und oben 68,5mm, das heißt durch das umdrehn verkleinerst du zudem den Verstellbereich der Schaufel. Meß mal nach ob dein Hebel gleich ist...


      Gruß Matze
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Mittelerdbau @ YouTube <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    • Hallo,

      ich bin's nochmal. :D

      ich habe mal nun in die Anleitung gespickt und dort ist der Umlenkhebel so wie bei mir montiert. ?(







      Ist das nun falsch? ?( Das der Kippwinkel nicht der Hammer ist hab ich in diversen Threads schon gelesen. :thumbup: Das sei normal so (und wurde, wenn ich nicht falsch liege, so vom Original übernommen. Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege. ;)


      Hier ein Originalbild:



      Ich verstehe nun was Ihr meint. Aber was ist nun richtig? Die Anleitung? Das Original? :D Es wird interessant. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tastenspezi ()

    • So, ich nochmal. :D

      Hab einmal hier ein Bild mit dem Knick des Umlenkhebels unten:




      Und hier eines mit dem Knick am Umlenkhebel oben hinten:




      Demzufolge müsste also - wie Matze schon schrieb - der Knick oben hinterhalb sein. :thumbup: (erstaunlich was drei Millimeter Lochabstand und anderer Winkel unterm Strich ausmachen).

      Ich bitte um Korrektur, falls ich nun daneben liege... :saint: :thumbsup: :thumbup:
    • Servus Andy,

      das mit dem Soundmodul habe ich mir schon gedacht.

      Ich persönlich würde es gegen ein Beier Soundmodul tauschen mit einem Radlader Sound. Würde besser passen.

      Wegen dem Auskippwinkel der Schaufel. Beim Original WA500 kippt er erst im letzten oberen Drittel komplett aus. Die Radlader Klasse ist eher für Umschlägplätze zum beladen von LKW und Dumper gedacht.

      Gruß Alex
      Mein Bagger: Komatsu PC490 LC-10

      Mein Seilbagger: Menck M90 LC

      :thumbsup:
    • Hallo Andy ,

      auch bei den beiden Videos sind die " Bananen " ( Kipphebel ) unterschiedlich eingebaut .

      Bei dem orange farbenen Radi so wie bei den original Radi´s .

      Dadurch arbeiten natürlich auch die beiden Kinemateken unterschiedlich .

      Vielleicht solltest Du das mal in Ruhe betrachten und Dir dann ein Bild davon machen .

      Grüße Bodo
      Mitglied der IG Stonebreaker-Area

      stonebreaker-area.de/

      Rentner sein ist ein " full time Job " !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schrauber Bodo ()