Liebheer 946 von hebu

    • [1:14 Wedico]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend,

      bin hier völlig neu, jedoch ist dieses Modell nichts anderes als jener von AliExpress. Allein die Bilder sind die gleichen, habe da mal ordentlich das Netz bemüht.

      Das Teil sieht nett aus, jedoch ist dieses nichts für schwache Nerven.
      Ich habe mir solch ein "Ding" bestellt und heute war Zahltag beim Paketboten.
      Sicher werde ich mehr berichten.

      Grüße
      Daniel
    • Moin,

      da Bilder mehr sagen als Worte, hier mal die ersten.


      Im Ausleger ist das Logo eingefräst wo die Aufkleber angebracht werden.



      Die Abdeckungen zu demontieren stellt sich als etwas fummelig raus.
      Das Modell dürfte gut und gerne gut 20 Kilo auf die Waage bringen.




      Der ganze Kabelsalat sollte aufgeräumt werden. Als aller erstes sollte der Lipo-Wächter auf Funktion geprüft werden.
      Meiner funktionierte nicht an dem Originalen Anschluss. Fehler war, ein Kabel war falsch gelötet.
      In der Elektronik bin ich ja nun kein großer Held, aber die Elektrik im Modell wirkt sehr gewagt.








      Hier die 4 Regler,
      oben sitzt der für die Zange zum drehen.
      unten rechts der für den Schwenkmotor
      und links die 2 Regler für den Kettenantrieb, welche einen Lüfter besitzen. Hier gilt Obacht, das Teil rennt echt los. Für mein Geschmack könnte die Geschwindigkeit deutlich geringer sein.



      Der Empfänger ist hinter dem Sitz an einer Platte mit einem Kabelbinder befestigt. Darunter sitzt einer Verteilerleiste für die LED-Beleuchtung. Ein Lichtmodul ist nicht verbaut, das Licht bleibt dauerhaft an.
      Für die LED's ist ein 5 Volt-Modul verbaut, welches sich unterm Sitz befindet.



      Als Knippse wird eine Radiolink AT9S geliefert, die fertig eingestellt ist.
      Hier ist ein gutes Englisch gefordert.



      Ebenso bei der Lieferung ist ein Lipo Akku 3s, der teilgeladen ist. Vor dem ersten Einsatz sollte das Teil geladen werden, denn er ist nicht ganz ausbalanciert.
      Das Blech scheint Edelstahl zu sein und wird mit 4 Schrauben befestigt.
      Das Kontergewicht ist aus "Plaste" und wird am Heck von unten mit 2 Schrauben befestigt. Damit ist der Akkuwechsel/Einbau etwas fummelig.



      Hier zu sehen die Hydraulik.
      Die Geräuschkulisse ist zu ertragen, sicher geht es leiser, aber hierzu habe ich kein Vergleich.
      Wer einen Filter sucht, wird keinen finden. Ich werde einen nachrüsten. Sicher wäre auch ein Kühler sinnvoll, das wird sich aber erst mit der Zeit zeigen.
      Im Tank sind 2 Rohre eingelötet.
      Im lieferzustand ist eine Imbusschraube, welche durch eine Plastikschraube mit Loch zu ersetzen ist. Hier ist eine andere Lösung sicher nicht verkehrt.

      Geliefert wurde das Modell ordentlich eingepackt (die Gelbe Tonne Freut sich) und mit folgenden Inhalt:
      -Akku
      -Modell
      -Fernbedienung
      -Sortiergreifer
      -Breiter Löffel
      -Reisszahn
      -Ersatzkettenglieg
      -Sicherungen, Dichtungen, Schrauben und HYdrauliknippeln


      Mein erster Eindruck ist gut.
      Sicher ist das ganze ausbaufähig und der eine oder andere Handgriff wird Nötig sein.




      Der Sortiergreifer sieht "schick" aus, jedoch sollte dieser langfristig überarbeitet werden, im speziellen der Drehantrieb, der sehr wackelig ist.
      Einen Gleichlauf hat das Teil nicht, was sicher an dem Drehmotor zwischen den Zylindern liegt.

      So, das solls für erste gewesen sein, mehr wird sicher mit der Zeit folgen.

      Grüße
      Daniel
      Bilder
      • 20180215_105305.jpg

        331,65 kB, 1.920×1.080, 9 mal angesehen
      • 20180215_105543.jpg

        427,59 kB, 1.920×1.080, 9 mal angesehen
    • Hallo

      Nach Zwei Tagen schon wieder abstoßen? Dann kann es mit der Qualität ja nicht weit her sein..... :kratz: :kratz: :kratz:

      @ Norman: ich glaube nicht das man den Bagger nur über den Preis definieren sollte. Auch wenn die Bagger der Europäischen Hersteller teurer sind, zeigt sich das doch hier durch Qualität und Detailtreue, was man ja von diesen China Baggern nicht behaupten kann. Von der benutzten Technik mal ganz abgesehen..... :S :S Zudem finde ich, dass wir in Europa auch Produkte von Europäischen Herstellern kaufen sollten und somit auch die Wirtschaft stärken und Arbeitsplätze sichern!!!

      Aber das ist nur meine Meinung..... :grins:
      Jan / Icebaer

      HUSABA


      Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top:
    • Was ich mich aber frage, warum nicht ein deutscher Hersteller es schafft, einen Bagger zu einem niedrigen Preis zu bauen. Es mag sich komisch anhören, aber es kann nicht jeder 5.000-15.000€ für ein Modell ausgeben. Ich hab mich auch für einen Chinabagger entschieden - aus Stahl und bis auf Pumpe und Ventile komplett. Sieht nicht so schön aus wie ein Premacon, aber der Preis von 1500€ stimmt. Es sollte doch auch für deutsche Hersteller möglich sein, auf Details und Vorbildgetreue etwas zu verzichten und dafür den Preis zu reduzieren und da wir ja Modellbauer sind, können wir die Details auch selbst machen.

      Und bevor hier wieder kommt, "Schrott....", dem sage ich nur nachmachen...mit 17,5 Bar...


      Was man draus machen kann:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exocet ()

    • Exocet schrieb:

      Was ich mich aber frage, warum nicht ein deutscher Hersteller es schafft, einen Bagger zu einem niedrigen Preis zu bauen.
      :kratz: ... vielleicht weil deutsche Hersteller ein ganz anderes Lohnkostenniveau haben? Vielleicht auch weil die meisten deutschen Herteller sich an die Spielregeln halten, sich um eine Lizenz (die es ja auch nicht kostenlos gibt) bemühen und sich nicht im "rechtsfreien China" verstecken können? Vielleicht auch weil sie sonst in den Foren zerrissen werden weil es nicht scale ist oder die Qualität nicht stimmt? Vielleicht weil die deutschen Hersteller gar nicht die Stückzahlen haben und dadurch die Herstellkosten senken können?

      Mal ganz ehrlich, wie soll man ein chinesisches und europäisches Modell in Augenhöhe vergleichen können? Da gibt es einfach zu viele Differenzen und ich glaube für einen wirklich neutralen Vergleich fehlt uns allen das nötige Hintergrundwissen... Geiz ist zwar geil aber nicht alles. :meinung:
      Gruß
      Alexander :hand:

      Es muss nicht immer alles einen Sinn haben... oft reicht es schon wenn es Spaß macht! :grins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alexander ()

    • Stimmt und der Preis ist bei der Arbeit, die drin steckt sicherlich angemessen. Hier aber wieder mein Punkt, Details weglassen, schöne Rundungen etwas kantiger gestalten. Sowas senkt die Arbeitszeit und somit auch die Kosten. Natürlich kommt hier auch die Qualität ins Spiel, aber wäre ein LowBudget Modell ein Problem? Und solange es keinen Hersteller gibt, der bereit ist, die Kosten etwas zu senken darf sich nicht wundern, wenn die Asiaten versuchen nachzuziehen.

      Wer dabei Angst vor der Reaktion seiner Kunden hat...sorry...denn wer es als Kunde nicht vestehen kann, dass vielleicht mal eine abgespeckte Niedrigpreisversion raus kommt und deshalb sauer auf den Hersteller ist, der hat irgendwo den Kontakt zur Realität verloren.

      Nun ja, eine solche Diskussion hier bringt nichts. Dafür sind andere Foren besser geeignet.

      Noch ein letztes. Ich hätte auch gerne ein superscale Premacon Modell. Das ist aber für mich und viele andere nicht machbar...
    • Moin,

      um den Spekulanten mal Fakten zu bringen, ich trenne mich nicht aus qualitativen sondern aus persönlichen Gründen von dem Modell.
      Mir selbst wäre auch ein Modell von Premacon lieb gewesen, con jenem hätte ich mich aber genauso trennen müssen.

      Natürlich kann man die "deutschen" Modelle nicht mit denen aus fernost vergleichen, jedoch finde ich ist eine solide Substanz mehr als vorhanden.
      Das an solch einem Modell nach Hand angelegt werden muss ist klar, aber das soll doch jeder nach seinen Möglichkeiten machen.

      Jeder wird den Einstieg in den Modellbau anders angehen, da sicher nicht alle eine Werkstatt haben, CAD zeichnen können oder das dazu nötige Budget haben.

      Meiner Meinung nach lebt doch solch ein Forum von sehr interessanten Bauberichten und den Erfahrungen, da wäre es doch schade wenn jeder nur noch spekuliert oder seine eigene Suppe kocht.

      Grüße und ein schönes Wochenende
      Daniel
    • Hast riesen Stress mit der Regierung bekommen als sie gehört hat was das Teil selbst aus China kostet ? :undweg:
      Als ich damals damit angefangen habe war das erst mal die größte Hürde, die zu nehmen war. :schreck2:
      Viele Grüße,.... Tommi :hand:

      Neuer, komfortabler Indoorparcours

      Modellbaustelle Süddeutschland, Mühlweg 61, 89584 Ehingen / Donau


      Hompage: www.modellbaustelle-sueddeutschland@jimdofree.com


      Wir suchen noch Leute die bei uns mit machen wollen



      :welcom: