Doppstadt SM 620 K Trommelsiebanlage

  • Hallo


    Ich melde mich mal wieder zurück und möchte euch mein neues Modell vorstellen. Es wird eine Doppstadt SM 620 K. Nach meiner ersten mobilen Doppstadt SM620 ( Viele kenne sie ja gut ) möchte ich nun ein weiters Modell auf die Ketten stellen. Dieses soll komplett über die Blauzahn steuerbar werden,um auch auf Baustellen zu rangieren zu können.Desweiteren habe ich mir als Ziel gesetzt,alle Funktionen vom Original ins Modell umzuwandeln. Hoffe dieses gelingt mir.
    So nun mal paar Bilder vom Original und der ersten Doppstadt,die diese so noch nicht kannten.Hier noch der Baubericht:


    Mobile Trommelsiebmaschine!


    Zum Schluss noch paar Worte: Es wird ein kompletter Eigenbau der Anlage und werde mich auch an den Kettenbau begeben.Aber erstmal standen ein paar Zeichen Stunden auf der Liste.

  • Danke euch, ich bin selbst gespannt was ich wieder alles verrücktes anstelle :thumbsup:


    Hier noch ein Bild von der Konstruktion des Unterwagens. Diese Teile werde ich nun Lasern,kanten schweißen und den Turas mit allen Rollen herstellen.Dann kommen noch die hunderte Kettenglieder dazu,das wird ein Spaß. Aber dann gibts Bilder. :sabber::sabber:

    Dateien

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Hallo Thomas
    Tolles Projekt....
    Stellst Du die Kettenglieder selber her?
    Bin da selber am Planen und es hängt gerade an den Dingern.....

    Grüsse aus der Region Bern------- Mathias


    Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist (Walter Röhrl)

  • @Damian
    Ja es geht wieder los


    So es geht mit den ersten Teilen los.Die Kettengliederteile wurden ausgelasert und gekantet. Nun heist es alles zusammen stecken und verschweißen,verschleifen und zusammenbauen bis ich 120 Kettenglieder zusammen habe.Also ist das Wochenende gerettet und hoffe nächste Woche auf ein Ergebniss. Ein Glied besteht aus 8 Teilen in 1,5mm und 3mm Stärke.

    Dateien

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Hallo Zusammen


    Ich melde mich von einem arbeitsreichen Wochenende zurück. Die 120 Kettenglieder sind endstanden =O .Es hieß viel schweißen,schleifen und richten. Ich habe mir für jeden Arbeitsschitt mehrere Schablonen gebaut,damit ich die Masslichkeit einwenig einhalten konnte und auch die kleinen Teile sauber fixiert waren. Die bestellten Kettenbolzen mit den Sicherungsringen sind auch schon eingetroffen,so das ich auch noch montieren kann. Nachdem alle Schweiß und Schleifarbeiten erledigt waren,mussten alle Glieder in einer Spannung gerieben werden. Und danach war dann Endmotage die sich sehen lassen kann :wie geil; . Es waren ca. 30 Stunden Arbeit bis zu dem fertigen Ergebnis,aber es hat sich gelohnt.Kettenbreite ist 45mm.
    Als nächstes werde ich mit dem Unterwagen loslegen.Turas,Rollen und Spannrolle herstellen und natürlich ein bisschen Blech. Und das alles möglichst originalgetreu :thumbsup:


    Ich hoffe es gefällt dem ein oder anderen :D

  • Hallo Sven


    Danke für dein Feedback. Ja es ist eine brutale Arbeit gewesen,aber es hat sich gelohnt. Hätte ich eine gekaufte Kette genommen,hätte ich diese alle abfräsen und entgraten müssen. Wäre auch eine sch... Arbeit geswesen. Nun ja mir gefällt es so und stabil ist sie auch noch.

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Hallo


    Da ich nicht zu bremsen bin,das der Unterwagen fertig wird,habe ich wieder Gas gegeben.Alle Teile ausgelasert,gekantet und verschweißt. Die Lauf- und Stützrollen habe ich auf einer Cnc herstellen lassen. Das Turasrad wurd vorgelasert, mit einem Drehteil verbunden und dann im ganzen fertig gedreht.Da ja die SM 620 K eine Niveau Regelung drin hat,bekommt meine das auch ,nur nicht Hydraulisch sondern per Spindel.Daher vorne schon die freigelagerte Spindelmutter im Unterwagen. Die beiden Kolbenstangen sind für die Führung des Oberwagens und gleichzeitig die Atrappenzylinder. Als Antriebsmotoren wurden Planetengetriebemotoren verwendet mit 11 U/min. Denke es sollte reichen,da solche Anlagen nicht schnell unterwegs sind zum versetzten. Zum Schluß dann das Highlight, die Ketten Montage. Und es Passt und sieht Mega aus. :thumbsup::thumbsup:

  • Und da ich nebenbei bis in die Nächte rechne und zeichne wird der nächste Schritt der Rahmen sein,der viele Teile mit Blechen und Rohren haben wird. Ein kleiner Auschnitt aus dem CAD. Bis dann....

  • Sauber Thomas Ketten schweißen is ne SCh... arbeit :) aber das du mit dem Schwarzen Hintergrund im CAD zeichnen kannst ich würde durchdrehen

    ____________________________
    Gruß Christian




    Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Bagger die aus Japan und Amerika sind !