Concept Chassis 1:14

  • Concept Chassis 1:14 #1



    Liebe Modellbaufreunde


    In diesem Beitrag möchte ich mein neustes Projekt das TF-Design Concept Chassis 1:14 vorstellen. :Winker:


    Von diversen Anbietern sind Chassis in allen Varianten und Qualitätsstufen erhältlich, doch leider konnte mich keiner zu 100% überzeugen. Da fühlte ich mich verpflichtet selbst was zu konstruieren.


    Zu meinem Concept.

    • Das Chassis ist modular aufgebaut
    • Radstände einfach anpassbar
    • Verwindungssteif
    • Rahmen geschweisst und verschraubt
    • Optimale Halterung für das Veroma-Getriebe
    • Pendeleien von diversen Anbietern verwendbar
    • Realistischen Rahmen mit Knick
    • Einfache Demontage der RC-Einheit (Wartungsarbeiten)
    • Innenausbau für Kabine
    • Elektronik Management
    • Pro Lenkachse ein Servo
    • Komplette Konstruktion in Edelstahl

    Zu Beginn stelle ich das 4-Achs Chassis für eine Schwerlastzugmaschinen vor.


    Darauf wird ein 5-Achs Chassis mit Liftachse folgen.



    Nun zu den CAD- Bilder



    Im Detail



    Das Chassis teils montiert



    Gruss Thomas

  • Sehr cool

    Leider der falsche Massstab für mich :undweg:

    Grüsse aus der Region Bern------- Mathias


    Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist (Walter Röhrl)

  • Hallo Thomas,



    Da baust du aber wieder was feines, nur leider wie schon am Anbaggern 4.0 besprochen leider nicht in meinem Wunschmasstab.


    Deine Projekte und die darin investierte Zeit und Details sind echt ein eigener Masstab für sich.03-Sterne

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Hallo zusammen



    Mit voller Freude kann ich euch die aktuellen Baufortschritte zeigen.


    An das neue SLT- Fahrwerk habe ich sehr hohe Ansprüche, denn es soll seinem Namen gerecht werden und auch grosse Lasten ziehen können.


    Deshalb entschied ich mich für einen 8x8 Antrieb mit sperrbare aluminium- Achsen.


    Ein 12V Motor mit 5000U/min treibt das Zugpferd an.


    Die Kraft wird mit einem 3-Gang Schaltgetriebe mit angeflanschtem Verteiler übertragen.




    Der komplette Antriebsstrang



    Gruss Thomas

  • Hallo Stefan



    Bevor ich das Fahrwerk anbieten werde, muss ich die Konstruktion fertig aufbauen und ausgiebig testen.


    Die Radstände sind im CAD relativ einfach anzupassen und der gewünschte Rahmen dementsprechend herzustellen.


    Der Kabinenausbau bedeutet schon einen deutlich grösseren Aufwand.


    Dazu werde ich noch genauer darauf eingehen.


    Derzeit habe ich die Konstruktionen für den Kabinenausbau der beiden Tamiya LKWs vom Hause Mercedes ACTROS und AROCS fertig.


    Später werden bestimmt noch weitere folgen.



    Gruss Thomas

  • Die RC-Einheit



    Das Herzstück des ganzen Konzeptes



    Folgende Komponenten werden auf das Modul gebaut:

    • Zwei standard Servos für die Lenkung
    • 3 Gang-Getriebe mit Servo
    • Fahrregler / Soundmodul
    • Empfänger
    • BEC
    • Sicherung
    • Hauptschalter
    • Zusatzplatine
    • 3s 5000 mAh Akku

    Ausserdem kann die Einheit mit wenigen Schrauben vom Rahmen getrennt werden.


    Dies erleichtert den Aufbau ungemein und dient bei späteren Wartungsarbeiten.





    Gruss Thomas

  • Das Getriebe



    Meiner Meinung laufen die LKW- Modelle tendenziell zu schnell. :undweg:


    Wie ich dieses Problem gelöst habe, möchte ich euch im folgenden Beitrag erklären.


    Vom Hersteller Veroma sind diverse Getriebe erhältlich.


    Zum einen 3 Gang Getriebe und separaten Verteilergetriebegetriebe


    und 3 Gang Getriebe mit angeflanschtem Verteilergetriebe.


    Bei den separatem Verteilergetriebe kann zwischen einer Untersetzung von 1:1 oder 2:1 gewählt werden.

    Die Zusätzliche Untersetzung von 2:1 würde mir am besten gefallen, denn das Modell ist noch halb so schnell und hat die doppelte Kraft.


    Doch leider konnte ich aus mangelnden Platzverhältnissen die Kombination mit einem 3 Gang Getriebe und separatem Verteilergetriebe nicht verbauen.



    Mir blieb nichts anderes übrig, als mein vorhandenes 3 Gang Getriebe mal genauer anzuschauen und diverse Änderungen vorzunehmen.



    Als erstes alles demontiert



    Im CAD nachgezeichnet



    Mit wenig Hirnschmalz, eine zusätzliche Getriebestufe konstruiert



    Das Getriebe wieder sorgfältig zusammengebaut



    Das Getriebe mit der zusätzliche Getriebestufe, baut in der Länge 8mm auf und kann im Modell problemlos montiert werden.


    Somit erreiche ich eine angemessene Maximalgeschwindigkeit und bekomme eine doppelte Antriebskraft.



    Gruss Thomas

  • Rohbaufertig



    In diesem Beitrag werde ich das rohbaufertige Chassis präsentieren.



    Die RC-Einheit mit dem Getriebe wurde separat aufgebaut, programmiert und getestet.


    Diese Konstruktionsweise erwies sich als äusserst komfortabel.




    Nach einer zweimonatigen Planung und Produktionszeit inkl. diversen Änderungen, konnte das Fahrwerk nun endlich montiert werden.


    Solche Momente sind für mich immer wieder ein Highlight, welches ich gerne festhalte und teile.




    Im nächsten Schritt werden die Kotflügel, Sattelplatte, Beleuchtung und diverse Anbauteile montiert.


    Darauf folgen selbstverständlich ausgiebige Tests.


    Gruss Thomas

  • Hallo Zusammen



    Das Fahrwerk wie es auf den letzten drei Bildern zu sehen ist, bringt 4.66kg auf die Waage.


    Das fertige Modell wird annähernd 8kg schwer werden.


    Wird nicht gerade ein Leichtgewicht.




    Der Empfänger schraubte ich an den vier Laschen auf die Grundplatte.


    Ebenso die Stromverteilerplatine mit der Kommunikationseinheit wird auf die Grundplatte geschraubt.


    Der Soundfahrtenregler SFR-1 klebte ich mit Tesa Powerstrips (2kg) beim Kühlkörper auf die Grundplatte.



    Gruss Thomas