Mobiler Backenbrecher - Kleemann MOBICAT MC 120 Z PRO

  • Ja, auf den ersten Funktionstest sind wir auch schon gespannt. Ein Video gibt es dann natürlich.


    Ich habe über Aliexpress Vibrationsmotoren für den Grundtrichter und das Vorsieb bestellt. Mit denen wollen wir mal testen ob die Vibration dann für beide ausreicht.


    Aber zuerst muss der Rahmen mal angefangen werden, so dass wir den Grundtrichter aufsetzen können zum Funktionstest.


    Beste Grüße
    Holger

  • Holger

    Hat den Titel des Themas von „Kleemann MOBICAT MC 120 Z PRO“ zu „Mobiler Backenbrecher - Kleemann MOBICAT MC 120 Z PRO“ geändert.
  • Hallo,


    nach der Aufgabeeinheit kommt nun das Doppeldecker-Vorsieb.

    Dies wurde wieder aus 2mm Stahl gelasert und mit dem Punktschweißgerät von Lampert zusammengeschweißt.

    Damit Ihr Euch einen besseren Überblick machen könnt hier ein paar Maße zum Vorsieb. Das Vorsieb hat eine Länge von 255mm, eine Breite von 90mm, eine Höhe von 210 mm und ein Gewicht von ca. 2kg. Im Original hat das Vorsieb eine Siebfläche von 3,5 Quadratmetern.

    Die zwei Siebe haben wir jeweils mit einem konisch zulaufenden Kamm verwirklicht. Dies sollte verhindern, dass sich das Brechmaterial im Sieb verkeilt und nicht weiter rutscht (soweit die Theorie). Im oberen Grobsieb ist der Abstand des Kamms von 5 auf 8mm und im unteren Feinsieb von 3 auf 5mm. Die Siebe sind zum herausschrauben, sollte sich herausstellen, dass Sie zu grob oder fein sind.

    Das Material welches vom Grobsieb nicht abgesiebt wird geht durch den Brecher. Was durch das Grobsieb durchfällt, aber nicht durch das Feinsieb wird um den Brecher herumgeleitet und auf das große Förderband zusammen mit dem Brechgut abtransportiert. Alles was durch das Feinsieb fällt kommt auf ein seitliches Förderband. Es ist eine Bypassklappe noch eingebaut, welche auch das Feinmaleriel über das große Förderband abtransportiert.

    Als Vibrationsmotoren kommen hier, wie auch am Original, wieder zwei Stück zum Einsatz. Die 520er Vibrationsmotoren haben wir wieder bei Aliexpress bestellt. Es sind 12V Motoren mit 6000 Upm und einem Excentergewicht von 5.5 Gramm.







    Alle Einzelteile, welche für den Bau ses Vorsiebs benötigt werden


    Die Bauteile der Bypassklappe


    Die zwei Ausgänge der Vorsiebe






    Geschlossene Bypassklappe


    Offene Bypassklappe


    Damit die Bypassklappe auch entfernt werden kann, sitzt diese auf einer 4mm Welle.

    Die Bypassklappe wurde auf ein 8mm Rohr geschweißt und mit zwei M4 Madenschrauben auf der 4mm Welle geklemmt.


    Das untere Feinsieb


    Das obere Grobsieb

    Beste Grüße
    Holger

  • Das sieht schon sehr vielversprechend aus ihr beiden. Da bin ich auf weiters sehr gespannt :thumbup::thumbup:

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Hallo Leute,


    zuerst einmal ein paar Daten und Maße zum gesamten Kettenfahrwerk. Die Laufwerksschiffe sind aus 30x30x2 und die mittleren Verstrebungen aus 20x20x2 Vierkantrohr entstanden. Die Gesamtlänge des Kettenlaufwerks mit den Ketten beträgt 385mm und die Gesamtbreite 240mm. Die Rohre wurden mit einem WIG Schweißgerät verschweißt, da der Brecher ja nicht gerade leicht wird.












    Hier haben wir die Schweißstellen mit einen Proxxon sauber gemacht


    Ausrichten und vermessen der RAhmenteile auf dem Schweißtisch eines Freundes


    Die Rahmenteile sind nur gesteckt und werden zu einem späteren Zeitpunkt am Rahmen verschweißt



    Beste Grüße
    Holger

  • Schön Holger ich wollte auch schon einen Bauen aber stationär den 5,5KW Starkstrom Motor hab ich schon hier :grins::grins:


    Aber sag mal Schweißtisch und alles drum herum wie geleckt mit Bar und Sofa ?? keine frage sieht gemütlich aus aber normal muss man doch auch mal was schleifen usw :kratz:

    ____________________________
    Gruß Christian




    Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Bagger die aus Japan und Amerika sind !

  • Hallo Leute,


    es geht am Rahmen weiter. Klaus hat begonnen die Aufdoppelung am Rahmen aufzuschweißen.

    Auch die ersten Halterungen für die Trichtererweiterung sind am Rahmen befestigt worden.





















    Beste Grüße
    Holger

  • Da hat aber Klaus ganz schöne Sträflings Arbeit geleistet, da sitzt man ja ewig dran :thumbup:

    ____________________________
    Gruß Christian




    Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Bagger die aus Japan und Amerika sind !

  • Hallo Leute,


    jetzt geht es erst mal mit dem Kettenfahrwerk weiter. Die meisten der Dreh- und Frästeile hat Klaus selbst hergestellt, nur die Laufrollen, Leitrad und der Turas haben wir bei einem Freund auf seiner CNC Maschine machen lassen.

    Angetrieben wird das Kettenlaufwerk von zwei Roxxy C28-30-1280kV Brushless Motoren mit einem dazu passenden Planetengetriebe. Als Fahrtenregler haben wir uns wie beim CAT 385C auch wieder für einen Regler von Hobbywing den Erzrun 18A entschieden. Mit dem Roxxy Brushless und dem Planetengetriebe soll die errechnete maximale Fahrtgeschwindigkeit des Kettenfahrwerks ca. 2,5m/min betragen.

    Zurzeit sind wir am der Leitradseite dran. Die gefrästen Teile wurde an die Laufwerksschiffe angepasst und eingebaut. Die Halterungen des Leitrads werden in die Laufwerksschiffe eingeschweißt und durch Schrauben gesichert. Die Kette hat Klaus mal aufgezogen, damit man mal ein wenig davon sieht wie es zum Schluß aussehen wird.


    Aber sehr selbst






































    Beste Grüße
    Holger

  • Danke Thomas, ist immer ein Ansporn von dir ein Lob zu bekommen :thumbup:


    Das mit der Bestellnummer wird aber noch etwas dauern, jetzt warten wir gerade auf die CNC Teile, dass es am Kettenfahrwerk und am Brecher weitergeht :squint

    Beste Grüße
    Holger

  • Schöne Teile. :thumbup:



    Ich schau mir den Schnitt die ganze Zeit an und komme nicht drauf für was die Lager im Turas sind die Welle ist doch an der Stelle Fest verbundem mit dem Turas :kratz:

    ____________________________
    Gruß Christian




    Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Bagger die aus Japan und Amerika sind !