Liebherr LR634

  • Guten Abend,

    ich möchte mich nun auch zu Wort melden.

    Mein Name ist Tobi, komme aus Süddeutschland und bin Service Ingenieur.


    Technisch habe ich ein bisschen Erfahrung, im Bereich Modellbau eher garnicht.


    Ich habe mir nach langem stillen Mitlesen nun mein Traum vom Funktionsmodell erfüllt.

    Es ist eine Carson LR634.


    Ich möchte gerne von meinen Änderungen berichten. Natürlich erfinde ich nicht alles neu und habe mir das ein oder andere bei euch Profis abgeschaut.

    Nun lasse ich ein paar Bilder sprechen.


    1. Die Raupe soll wg. der Hydraulik mit 12V betrieben werden, zudem habe ich durch viele Beiträge erfahren, dass die originalen Stirnräder gerne verrecken und dass die original Motoren etwas langsam sind. Nach mehreren Tagen der Suche, habe ich Planetengetriebemotoren gefunden, welche ca.30 % schneller drehen und auch ein höheres Drehmoment vorweisen. Ein Kumpel hat mir die großen Bohrungen im Halter für den Motor an der CNC gemacht, vor allem wegen der Flucht der Kegelräder. Die neuen Bohrungen für die Motorbefestigung und das verdrehen des Halters habe ich an meiner Tischbohrmaschine erledigt.

    Wenn alles glatt läuft, passt der Metall-Deckel noch drauf. Das Gegengewicht muss in der Tiefe etwas reduziert werden, hat aber zu 80% noch Platz. Zu guter Letzt musste noch das Kegelrad mit 6mm Innendurchmesser (von Veroma) in der Höhe gekürzt werden. Auch die Bohrung für die Sicherungsschraube musste näher an die Zähne gesetzt werden. Die Passscheiben zum Einstellen kommen noch.



    2. Ich hab des öfteren gelesen, und auch beim Montieren ist mir aufgefallen, dass die Sicherungsringe am Laufwerk schlecht halten. Vor allem wenn man den C-Ring wieder entfernt und wieder verwendet. Dort habe ich Loctite 480 verwendet. Das hält bombenfest. Man muss nur aufpassen, dass der Kleber nicht in die Stifte läuft, sonst ist die Leichtgängigkeit der Ketten dahin.



    3. An der Motorhaube habe ich zwecks Kühlung die Seitenteile rausgesägt. Die hinteren Rippen waren mir etwas zu heiß, die werden bleiben.


    4. Die Kabine und die Motorhaube werden nicht verklebt, diese sollen über Neodym verbunden werden. Dazu habe ich Metallplatten eingeklebt.



    5. Zur einfacheren Ketten Montage habe ich ein Loch in den Kettenspanner gebohrt.


    So das wars fürs Erste, Schönen Abend!

    Gruß Tobi

    Einmal editiert, zuletzt von Braunie ()

  • Irgendwie funktioniert das Editieren am smartphone nicht.


    Einen 5000er lipo 3s von Hacker ist bestellt, der passt ohne weitere Bearbeitung rein.


    Schönes WE!


    Gruß Tobias

  • Guten Abend.

    Ich hätte gleich mal eine Frage.

    Ich habe mir eine Graupner MC20 gekauft.

    Dazu einen GR12 6 Kanal Empfänger.

    Passt dieser Empfänger?

    6 Kanäle und 3 Mischer sollten doch reichen, oder hab ich etwas übersehen zwecks BEC und Spannungsversorgung des Empfängers?

    Danke für Eine kurze Rückmeldung

    Tobi

  • Moin,


    ob der Empfänger passt, kann ich dir nicht sagen, aber zu Kanälen und Mischer:


    Es kommt drauf an, was Du vorhast? Wenn die Raupe nur Beleuchtung bekommen soll, dann reicht das , wenn du aber mit Sound bauen willst, dann wird das nix. Da brauchst Du mehr Kanäle und mehr Mischer (Pumpe bei der Hydraulik gemischt...)

  • Danke Alex für deine Antwort,

    Hydraulik ja, sound nein.

    Zumindest erstmal nicht.

    Dann müsste es ja passen.

  • Guten Abend,

    bei mir ging es etwas weiter.


    Das Gegengewicht musste ich doch bearbeiten, damit der Akku Platz findet. Die Maße im Netzt waren wahrscheinlich nur Theorie Werte.



    Des weiteren habe ich eine Trapezschneide für die Schaufel hergestellt. Die werde ich aber separat lackieren, falls es keinen Spaß macht.


    Gruß Tobi

  • Um die Ritzel zu fetten und keine Sauerei zu haben, ist das heute morgen entstanden:

  • Die Raupe läuft :)

    War einfacher als gedacht. Hat etwas gebraucht bis ich verstanden habe dass die Motoren unter Servos einzustellen sind. Auch musste ich die Sticks von Flugmodell auf Funktionsmodell umbauen. Aber die Erklärung von Servonaut und Graupner ist auch für Anfänger recht verständlich.


    Die Kabel sind noch alle extra lang, das mache ich ganz zum Schluss.

    Ich habe noch die Ritzel angemalt, und der Akku ist am Ladegerät.


    Morgen will ich mal einen Ausdauertest machen und schauen, wo die Ritzel sich berühren oder abnutzen.


    Dann kann die Farbe kommen.


    Schönen Abend!


  • Hallo Braunie,


    Sehr gute Arbeit.

    Ein Video vom Umzug des Models wäre schön.

    Nach diesem Thread.


    Viele Grüße aus Spanien,

    Juan

  • Hallo Braunie,

    Was haben die Ketten in den Schaufelecken für einen Zweck? Sollen die anbackendes Material lösen? Sowas kenne ich bisher nur von Drehrohröfen die schlammiges Material verarbeiten.

    Grüße aus Mainfranken

    Marco


    Komatsu PC 490-11 LC (Fumotec)

    Liebherr LR634 (Carson)

    Pistenbully 600W SCR (Pistenking)

    Kaelble KK50 (Eigenbau)

    Caterpillar 160M (Eigenbau)

    Wirtgen WR250i S-Pack (Eigenbau)

    Hitachi Zaxis 225 USLC mit Engcon EC226 (Eigenbau)

    MAN 26.560 6x6 DSK (LESU/Tamiya)

    Goldhofer TU-4 Tieflader (Carson)


    Erdbewegung ist die Kunst den Berg zum Propheten zu bringen

  • Hier gibts ein video von der Raupe mit Ketten in der Schaufel:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Schneide hab ich schon (allerdings am Radlader) im Steinbruch gesehen, bei flachen Böden beim Beladen von Schotter aus dem Brecher.


    Ich hab gerade mal die Geschwindigkeit gemessen:


    Original Fahren: 10km/h -> 2,8m/s -> entspräche Modell 0,2m/s

    Original Arbeiten: 6,5km/h -> 1,8m/s -> entspräche Modell 0,13m/s

    mein Modell: 0,14m/s


    Ist also leider etwas langsamer. Kennt Ihr die Geschwindigkeiten eurer LR634 Modelle?

    Vielleicht werde ich irgend wann mal den etwas schwächeren aber schnelleren Motor testen.


    Gruß Tobi

    2 Mal editiert, zuletzt von Braunie ()

  • Hi Martin, danke für deine Antwort, dann werde ich nach dem Wochenende nochmal ne Messung der Kettenumdrehung zum Vergleich machen.


    Heute morgen hab ich noch meine bemalten Ritzel begutachtet.

    Die Berührungspunkte sehen gut aus.

    Ich hab ganz leichten Spänestaub auf dem Boden gefunden, aber das würde ich glaube ich als normal einstufen.


    Bis Montag :)

  • Guten Morgen,

    Ich habe ein Problem, als ich gestern Empfänger und Servonaut wieder zusammen gesteckt hatte, funktioniert das Lenken nicht mehr.

    Nur Vor- und Rückwärts.

    Habe nichts verstellt, Servonaut neu programmiert mit der Brücke. Was übersehe ich?

    Gruß Tobi

  • Guten Abend,

    Ich bin etwas weitergekommen mit der Sender/Empfänger geschichte. Die Raupe läuft jetzt auf dem rechten Joystick. Aber ich bekomme den K1 Knüppel nicht von der Gasfunktion des Helis weg. Ich will ja später links fahren und rechts die Hydraulik.

    Kann mir jmd einen Kickstart geben. Oder wer könnte mir da helfen.

    Oder ist die Funke komplett ungeeignet für Anfänger?!

    Ich hoffe auf eine kleine Hilfe.

    Gruß Tobi

  • Ok, ich hab jetzt die Knüppel im versteckten Menü kalibriert, jetzt sieht das ganze schon anders aus :)