Radlader CAT 966G

  • Hallo, :Winker:


    der WEDICO Radlader wurde zwischenzeitlich etwas modifiziert und nun läßt es sich mit ihm ganz ordentlich arbeiten. :thumbsup:


    Vor dem Umbaubericht erst ein mal ein paar Bilder :guckszdu:





    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Mit Radlader machte es nur wenig Spass zu fahren, da die hydraulischen Bewegungsabläufe einschläfernd waren. :schlafen:
    So entschloss ich mich dagegen etwas zu tun.


    Nach reiflicher Überlegung entschied ich mich für die Ümrüstung der Hydraulik auf einen Brushless-Motor (BL) an der Pumpe. Und auf Raten Leimbachs auf einen neunen Hydr.-Filter mit größeren Anschlüssen.


    Zuerst baute ich nur den Filter ein , um zu sehen was nur der Filter an Geschwindikeit bringt. Ich war ganz erstaunt, dass die Bewegungsabläufe jetztschon viel flüssiger waren.


    Als zweiten Schritt verbaute ich das von Leimbach erworbene BL-Set, bestehend aus Motor, Kupplungsglocke, YGE 18- Regler und Leimbach Vorschaltelektronik zur 3-stufigen Steuerung des Reglers über die WDC -Elektrik an einem Nautic-Kanal.


    Die Bewegungsabläufen sind nun so wie man es sich vorstellt 10-Sterne


    Doch hoppla wo kommen auf einmal die vielen Servozuckungen und Störungen her ?(:?::schreck2:
    Keiner wußte Rat, so entschied ich mich für die Umrüstung auf einen Schulze-Empfänger, der die Störungen reduziert und siehe da der Cat wurde wieder Einsatzfähig mit deutlich weniger Störungen.


    Zwischenzeitlich sind ein paar Monate vergangen und eine neue Funke (MC19) kam ins Haus :D
    Jetzt war es wieder an der Zeit beim CAT in die Steuerung einzugreifen.
    Der Vorschaltbaustein des YGE18 Reglers flog raus und der Regler wurde direkt an den Empfänger angeschlossen.
    Die Drehzahl der Pumpe ist nun stufenlos einstellbar :thumbsup:


    und siehe da, die lästigen Störungen sind auf einmal wie weggeblasen :wie geil;

    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Hallo Martin,


    schöne Beschreibung deiner Maßnahmen und gut nachvollziehbar. Hätte da noch zwei Fragen zu deinem Bericht:


    1. Welche Anschlüße hatte dein alter Filter: M3 oder M4?
    (Bei meinem CAT der 2. Generation ist ein Filter mit kleinem Filtereinsatz und M4-Anschlüßen verbaut.)



    2. Wie hast du es hinbekommen, dass es beim Mischen der Steuerkanäle nicht zu einem negativen Einstellwert am Mischkanal kommt?
    (Oder kann man das am Regler selbst einstellen?)

    Man liest sich ...
    Olivier
    Mein Glas ist halbvoll ...

  • Hallo Olivier,


    der alte Filter ist mit M3 , der neu mit M4 Anschlüssen


    bei der MC 19 kann der Mixer so eingestellt werden, dass die Pumpe immer in die selbe Richtung läuft, wobei der YGE Regler vermutlich sowieso nur in eine Richtung regelt.
    Falls Interesse besteht kann ich mal nachschauen, wie es genau eingestellt ist. Hast Du auch eine MC19?

    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Falls Interesse besteht kann ich mal nachschauen, wie es genau eingestellt ist. Hast Du auch eine MC19?


    Nein, habe eine MC12. Hab schon versucht die freien Mischer entsprechend zu beeinflußen - ohne Erfolg :wut1:
    Aber vielleicht funktionieren deine MC19-Einstellung auch bei der MC12 ...


    Schöne Bilder vom Umbau. Und wieder habe ich eine Frage: Was ist das für eine Anlenkung am Knickgelenk?

    Man liest sich ...
    Olivier
    Mein Glas ist halbvoll ...

  • Schöne Bilder vom Umbau. Und wieder habe ich eine Frage: Was ist das für eine Anlenkung am Knickgelenk?


    Das ist der Poti als überbleibsel der elektonischen Lenkmittelstellung. Der CAT hatte früher autom. geradeaus gelenkt, als man den Steuerknüppel los ließ.
    Zum Fahren wars echt komfortabel, aber beim Beladen von Lkw`s hats gestört, wenn er immer gerade lenkt.
    Habs rausgeschmissen, vielleicht sollte man es zuschalbar wieder einbauen

    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Hallo,


    hier ein paar Fotos :guckszdu:


    Das Hubgestell geht ganz schön hoch, mühelos kann ein Lkw mit hoher Mulde beladen werden.



    Leider kippt die Schaufel zuwenig aus, wenn das Hubgestell im sich unteren 2/3 befindet. Das ist beim
    Materialeinbau behinderlich, da die Erde nicht vollständig aus der Schaufel rutscht. :thumbdown:



    Endlich durfte mal ein CAT Dumper bleladen werden

    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Hallo Martin
    meinst du ist es auch möglich den brushless, so wie du ihn angeschlossen hast auch im bagger einzubauen?? also mit stufenlosem schalten usw. :wacko:


    Natürlich geht das,... einziges Problem, Du brauchst einen freien Schieberegler oder Drehpoti an Deiner Funke.

  • Hallo Martin, dein Radlader ist absolut Top :thumbsup: :thumbsup:


    Sag mal auf dem vorherigen Bildern ist ein grüner IVECO Schnautzer, gibts dazu einen Bericht oder Bilder?

    Gruß

    Gerhard

    GAS - Lavanttal

  • Hallo Gerhard,



    Sag mal auf dem vorherigen Bildern ist ein grüner IVECO Schnautzer, gibts dazu einen Bericht oder Bilder?


    So viel ich weiß nicht, er ist auch (leider) nicht meiner.

    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Hallo zusammen, :Winker:


    pünktlich zum 10-Jähigen Geburtstag des CAT 966G Radladers wurde die Generalüberholung fertiggestellt.
    Vor ca. einem ½ Jahr stand die Entscheidung an, den Radlader auszutauschen oder ihn zu regenerieren.
    Da der LIEBHERR-Händler ;) den CAT nicht in Zahlung nehmen wollte und sonst am Markt kein entsprechendes leistungsfähiges Gerät mittelfristig zur Verfügung stand, entschied ich mich, den 966G von ZEPPELIN ;) (Martin Kampshoff) regenerieren zu lassen, das heißt sämtliche Aggregate werden generalüberholt und nahe dem Neuzustand versetzt daraus folgt eine „Certified Used“ Maschine.



    Der Zustand des WEDICO-Radladers nach 10-Jahren, welcher aus der 1. Serie stammt:


    -das Knickgelenk hatte von Anfang an viel Luft, und hielt trotzdem 10-Jahre durch.
    -sämtliche Lagerstellen waren nicht ausgebuchst. Nun war es aber höchste Zeit, die Lagerstellen zu überarbeiten
    -die Original-Hydraulik lief die ganzen Jahre problemlos und die komplette Hydraulik war stets dicht.
    -die Original WEDICO-Kardanwellen, welche viel in der Kritik stehen, hielten die ganzen Jahre.
    -wie in den Vorbeiträgen beschrieben wurde der Hydraulikpumpenmotor durch einen Brushles-Motor ersetzt. Die Hydraulische-Leistung (Geschwindigkeit und Kraft) war danach völlig in Ordnung.
    WEDICO hat ein sehr gelungenes Radlader-Modell hergestellt. :genauso:


    Ein Manko beim WEDICO-Modell ist, dass die Schaufel bei den unteren Hubgestellpositionen nicht genügend auskippt und die Schaufel somit nicht vollständig das Material entleert. Des Weiteren erforderte das Ausbuchen des 966 eine fast komplette Zerlegung des Modells. Deshalb entschloss ich mich für eine neue Hydraulikanlage von Martin Kampshoff.


    Folgende Teile wurden bei der Generalüberholung erneuert/ersetzt:
    -Komplette Hydraulik von Martin Kampshoff ( Zylinder, Filter und Tank , Jung- Pumpe, Meinhardt -Ventile )
    -aus Platzgründen wurde die WEDICO-Elektrik ersetzt (außer Fahrregler mit Motorgeräusch) durch CTI-Komponenten (PS4b8, BR, PS4aT)
    -Kardangelenke von Frank Fechtner


    Fazit:
    Das WEDICO-Modell mit Leimbach-Hydraulik und Brushless-Motor ist von der Leistung akzeptabel.
    Die Hydraulik hatte genügend Kraft und die Geschwindigkeiten waren in Ordnung. Leider war dabei der Geräuschpegel enorm hoch, die Fahrzeit entsprechend kurz und das auswechseln von Akkus bis 2800 mAHh mühselig.
    Mit der neuen Hydraulik hat der Radlader wesentlich mehr Kraft und die hydr. Bewegungen sind deutlich schneller. Bei üblichem Betrieb muss die Hydraulikpumpe nicht auf Volllast gefahren werden, wobei das Pumpengeräusch angenehm leise ist.
    Durch den größeren Auskippwinkel der Schaufel, bereitet das planieren und das einbauen von Erdmaterial enormen Spaß. Martin Kampshoff hat das Modell in Bestform gebracht. :gut::D:


    Hier ein paar Bilder: :guckszdu:













    Viele Grüße aus Süd-BADEN :Urlaun:
    Martin

  • Hallo Martin



    Glückwunsch zum generalüberholten CAT :gut:


    Der geht bestimmt jetzt richtig richtig richtig gut :D und braucht sich hinter keinem anderen Radi verstecken.


    Auch das man die Schaufel jetzt weiter auskippen kann ist super, das ist das einzige was mich an meinem auch nervt und man sie net plan abstellen kann :thumbdown: Ansonsten bin ich auch sehr zufrieden, und der ist noch net "Certified Used" ;)



    Viel Spaß noch mit Deinem "neuen alten" 966 G




    Gruß Achim :Winker:

    Gruss Achim :Winker:

    :fuck: MAN+CAT DIESELPOWER WAS SONST ?!!! :fuck:

  • Hallo Martin,
    gratuliere auch zu dem Umbau und kann dir nur sagen das es gut war.
    Ich habe meinen vor 1,5 Jahern von Martin umbauen lassen und bin sehr zufrieden.
    Viel Spass beim buddeln.

    Gruß Olaf :kratz::hand:

  • ja und da denke ich ist es noch eine langer weg bis dahin dnn die schubkraft vom576#er ist ja enorm siehe video von hager franke..ich habe einen und bin sehr zufrieden damit.Kraft im Überfluss egal ob schub oer hub meiner nimmt gut fünf Kilogramm hoch in der Schaufel ohne Probleme..
    gruß kurt

    Stillstand ist Rückschritt........ :meinung:

    Grü
    ße aus der Montfortstadt Feldkirch in Vorarlberg 03-Sterne
    Mitglied der IG


    http://www.truckmodell.at/