Werbung - AFV-MODEL - EndSchalterModul mit 2 Endschaltereingängen

  • Hi


    Vor knapp 2 Wochen hatte ich mit einem Modellbaukollegen ein interessantes Gespräch, wo es um eine Problemlösung für einen Spindelantrieb ging. Dieser sollte 2 Endschalter bekommen, damit die Spindel an den jeweiligen Positionen automatisch abgeschaltet wird und nur noch die jeweils andere Drehrichtung möglich ist.
    Das klingt erstmal sehr unspektakulär. Das eigentliche Problem ist der angeschlossene Motor(typ):


    Normale Endlagenabschaltung geht ja bekanntlich über 2 Endschalter mit parallel geschalteter Diode.


    Dies funktioniert aber NICHT bei Brushless-Motoren. Hier galt es eine Lösung zu finden.


    Und:


    Sie ist gefunden! :D :D :D :D


    Gemeinsam mit CTI Aichthal haben wir ein entsprechendes Modul entwickelt, welches nun auch solche Schaltungen ermöglicht.
    Das Modul wird zwischen Fahrregler und Empfänger geschaltet, 2 Leitungen aus dem Modul kommend werden an die Endschalter gegen Masse angeschlossen. Wir die eine oder andere Endlage erreicht, "gestattet" das Modul nur noch die entgegengerichtete Drehrichtung als "Servosignal".


    Ein weiterer sehr schöner Nebeneffekt der Schaltung:


    Diese funktioniert komplett ausserhalb des Stromkreises Motor-Regler. Somit geht der Motorstrom nicht ständig über die Endschalter, die meist eh nicht viel Ampere aushalten. Damit können also auch sehr kräftige Antriebe mit großen (stromhungigen) Motoren betrieben werden.


    Das Modul funktioniert also mit brushless- und brushed Reglern und auch Servos.


    An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Maik und Helmut.


    ESM-2 Endschaltermodul


    Preis: 16,99 €


    Tom

  • Hallo Tom,


    :wie geil; da habt ihr genau das richtige Modul für einen elektrischen Tiefflieger wie mich gemacht und mir fällt auch direkt eine Anwendung ein! :thumbsup:
    Super Teil, das werde ich mir bei Gelegeheit auf jeden Fall mal zulegen! :gut:

    Gruß
    Alexander :hand:


    Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...

  • Das ist ja klasse! Da habe ich glaube ich auch schon eine Idee,wo ich das anwenden könnte. :gut::wie geil;

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Hi Jungs


    Schön solche Rückmeldungen zu bekommen. Ich denke auch, das der "kleine Baustein" schon lange gefehlt hat für uns Funktionsmodellbauer. Vielmehr freut mich, das damit wirklich gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. ;)


    Schönes WE...


    Tom

  • Super Sache. :gut: :gut: :gut: Da habe ich dann mal gleich 3 Stück bestellt und kann endlich die blöden Microschalter raus schmeissen und muss mich nicht mehr mit den Einstellungsversuchen herum ärgern.


    Manfred

    "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."
    Mahatma Gandhi

  • Hallo,


    Manfred


    Zitat

    ...und kann endlich die blöden Microschalter raus schmeissen...


    sowie Ich das verstehe braucht man trotzdem Endschalter nur die Sperrdioden fallen weg!


    Zitat

    Das Modul wird zwischen Fahrregler und Empfänger geschaltet, 2 Leitungen aus dem Modul kommend werden an die Endschalter gegen Masse angeschlossen.


    Das Modul braucht doch ein Impuls daß es abschalten soll.


    Oder bin Ich komplett auf dem Holzweg. :Denk:

  • Hi


    Stimmt...die Endschalter bleiben! Dioden werden nicht mehr benötigt. Der Endschalter wird gegen Masse angeschlossen und gibt so den Impuls ins Modul zum "abschalten" der gerade noch vorher herrschenden Drehrichtung. Und das eben Lastfrei ausserhalb des Motor-Regler-Stromkreises. ;)


    Tom

  • Klasse - dann hat das Gefummel ein Ende!
    Immer wieder toll, was bei und mit CTI entsteht.


    Schaltet der Motor bei Abschalten spannungsfrei und läuft über sein Trägheitsmoment noch etwas nach oder wird er über eine Sperrspannung abgebremst wie bei der Schaltung mit 4 Dioden?


    Viel Erfolg!


    Jürgen

  • Also muss ich noch Endschalter in beiden Endpositionen verbauen. Nur werden dort die Kabel angeschlossen?

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • So, ich habe meine 3 Schalter von AFV bekommen. Vielen Dank noch einmal dafür. Die Liefergeschwindigkeit war wie gewohnt schnell. :gut: :gut:


    Da mir der Anschluss als Nichtelektroniker :wut1: nicht richtig klar war, habe ich mit Helmut von cti Kontakt aufgenommen. Nach kurzem Mailkontakt ist es mir jetzt aber klar. :Danke1: Helmut


    Ich will aber auch die anderen Nichtelektroniker nicht im Dunkeln lassen. Also Licht an:


    Der Microschalter muss ein Schließer sein. An einen Kontakt kommt die Steuerleitung zum Modul und an den anderen Kontakt nur eine Minus-Leitung. Wird jetzt der Kontakt geschlossen, schaltet das Modul zuverlässig die entsprechende Seite aus und es geht mit dem Regler nur noch in die andere Richtung. Es darf laut Helmut kein Plus an die Steuerleitung angeschlossen werden, sonst ist das Modul platt. Achja, der Regler wird ganz normal an den Motor angeschlossen. Das Modul wird nur zwischen dem Reglerstecker und dem Empfänger geschleift. Mehr ist das nicht.


    Manfred

    "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."
    Mahatma Gandhi

  • Hallo Manfred,
    danke für die Infos.


    Nur, blöde Frage (ich raffs einfach nicht :wut1: :
    Woher nehme ich die Minusleitung? Irgendwie muss ich doch einen Stromkreis haben, nicht? Löte ich, blöd gesagt, am Minuspol des Akkus ein Kabel an und löte das andere Ende dann an den Endschalter? Vom Endschalter zum Modul ist mir dann klar.


    Danke und Gruß
    Markus

    Die besten Ideen kommen einem beim :trinken: :rolleyes:


  • Ich habe vom Empfänger einfach nur das Minus-Kabel genommen. Funktioniert prima oder halt eine Leitung vom Akku hinlegen. Die Leitung braucht nicht dick sein.


    Manfred

    "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."
    Mahatma Gandhi

  • Jawoll :thumbup:


    Jetzt ists klar. Prima wenn das jetzt so dabei ist.


    Als Schreiber von Anleitungen stört mich nichts mehr als fehlende Infos bei von mir gekauften Produkten :rolleyes: , aber ich bin da halt beruflich vorbelastet.
    Vielleicht kann Helmut von CTI dies bei all seinen Modulen (die ich super finde) so beschreiben? Des wär prima :)


    schöne Grüße,
    Markus

    Die besten Ideen kommen einem beim :trinken: :rolleyes:


  • Guten Tag liebe Modellbau Freunde/innen.


    Ich bin neu hier und habe mal eine Frage bezgl. diese Thread. Ich weiß, er ist sehr alt aber vllt. kann mir dennoch jemand von euch helfen. Ich habe das ESM-2 in meinen Kippauflieger gebaut, nur leider funktioniert das ganze nur in eine Richtung, nämlich beim abwärts laufen. In die aufwärts Richtung funktioniert rein gar nichts. Habe alles so angeklemmt wie hier beschrieben. Was mache ich falsch?

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

    MfG

    Jürgen