Weller Anhängewalze

  • Hallo,
    ich wollte euch mal mein aktuelles Projekt vorstellen.
    Ein direktes Vorbild gibt es nicht, ist also mehr ein freier Nachbau.
    Es wird eine Anhängewalze der Firma Weller, welche es so leider lange schon nicht mehr gibt.
    Ich hatte die Chance auf einer Baustelle hier um die Ecke eine Walze zu vermessen und Fotos zu machen.


    Angefangen habe ich mal mit dem Vibro, wie immer mit gegenläufigen Gewichten, der Brushless ist einer von der Stange.


    Die eine Nabe habe ich noch mit ein paar Schrauben verziert, die beiden Stehbolzen halten die Nabe fest, die sich zu Reparaturzwecken wieder öffnen lässt.



    So, das ist der Fortschritt von heute.

  • Hey Daniel,


    sehr schönes Angehängsel. Unser Jürgen (Juwobe) hat sich auch sowas gebaut,und ist echt genial.Bin auf dein Endergebniss gespannt :thumbsup:

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Hy Thomas,
    Danke, ja dem Jürgen seine kenne ich, hab mir von seiner Walze ein paar Sachen abgeschaut :rolleyes: .
    Heute gings weiter mit dem Rahmen der Walze, dieser wurde aus Massivem Messing gefertigt, die hat jetzt schon einige Kilos zugelegt.
    Dann habe ich gleich noch Abstreifer gebaut und eine Stütze mit Handkurbel gabs auch noch. Die Kurbel ist ein Provisorium und wird noch ersetzt.





  • Hi Daniel,


    die Walze sieht super aus! :gut:
    Ich hoffe die macht son Radau wie Eure Bomag... :undweg:

    Gruß
    Alexander :hand:


    Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...

  • Hallo
    Markus: Danke, die Testfahrt war erfolgreich, gibt davon nur keine Fotos, muss mal welche machen.
    @ Alex: So einen Radau wie der Walzenzug macht die zwar nicht, aber verdichten tut die genauso gut.
    Der Walzenzug wird demnächst noch umgerüstet auf den gleichen Antrieb.


    Gestern kamen noch ein paar Teile für die Walze:

    Den Motor habe ich im Ebay geschossen,der ist etwa im Maßstab 1:30. Der Motor ist zwar stark beschädigt und es fehlen ein paar Teile , ist aber kein Problem für einen Modellbauer!

    Ein Mikrogetriebemotor mit Regler aus dem 1:87er Bereich.

    Lasst euch überraschen, was ich damit vorhabe :D .

  • Hi Daniel,


    cool, dann kann man sich wieder unterhalten wenn das Ding läuft... :undweg:


    :W: der Mototr wird ein schönes Detail an der Walze. :Top;
    :kratz: ... kann es sein, das sich der Lüfter vom Motor bald drehen wird?

    Gruß
    Alexander :hand:


    Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...

  • Hallo,
    es ging mal etwas weiter an der Walze.
    Ich habe eine neue verstärkte Stütze gebaut, die alte hat leider nicht lange gehalten :( .


    Außerdem gab es einen Auspuff mit Abgasleitung und ich habe mal mit der Motorhaube angefangen.




  • Hallo Daniel,


    wird bestimmt gut, :Top;
    Das Problem ist,.... bei den Dingern immer genügend Power zum Ziehen vorne dran zu haben.
    Man könnte sich ja mal überlegen einen Antrieb einzubauen :Denk:

  • Hallo Daniel,
    die Bilde werden dem Original nicht gerecht.
    Die Walze ist Dir echt gelungen.
    Auch wenn ich bedenke, wieviel Arbeit Du in das Teil gesteckt hast, ist das Ergebnis einfach nur Klasse.


    Und wer hat schon ein 6 Zylinder Rüttelmotor.
    Mit funktionsfähigem Lüfter :gut: !!!
    LG Uli

  • Hi Daniel,


    :W: Die Walze sieht mit den ganze Details echt klasse aus! :respekt:
    Der Motor lässt das ganze irgendwie so lebendig wirken... tolle Idee! :gut:


    Einen einzigen Kritikpunkt habe ich allerdings... die glatte Wedico Kiste wirkt ein bisschen wie ein Fremdkörper. :meinung: Wenn Du Die noch mit Riffelblech verkleiden würdest, dann wär der optische Eindruck perfekt. Am besten schön mit Dellen drin und alles mit dem Airbrush ein wenig altern... das käme meiner Meinung nach voll gut und wäre das i-Tüpfelchen zu der super Arbeit die Du da geleistet hast. :genauso:

    Gruß
    Alexander :hand:


    Wir verlieren keine Freunde, sondern lernen, wer die richtigen sind...

  • Hallo,


    :D: für die netten Kommentare.


    Aber ein Modell ist ja nie fertig ...
    Der Weller war ein wenig "Hecklastig", beim Rückwärtsfahren hat sich die Anhängegabel "aufgebockt", war ganz schön schwierig zu rangieren.
    Also, mehr Gewicht nach vorne.



    Die vorderen Teile waren zum Teil noch aus Alu, die galt es zu ersetzen.



    Es geht halt nichts über Stahl ...



    Hier die neuen teile für den vorderen Aufbau.
    Ach ja, den Stahl habe ich doch lieber gesägt, meiner Fräse wollte ich das nicht antun.



    Aus den Resten wird dann noch die neue Deichsel aus Messing gemacht.


    Der Zusammenbau war dann Routine.
    Bischen Farbe darauf und guts wars.


    (hört sich einfach an, gell)


    Nebenbei konnte jetzt auch die Stütze von hinten nach vorne wandern, das macht das Rückwärtsfahren noch einfacher.


    Jetzt sieht sie wieder wie aus wie neu.

  • Hallo zusammen :)



    Mein Mund geht garnicht zu :thumbsup: Da wurde eine wirklich super aussehnde Anhängewalze gebaut :W::W: .


    Wenn sie nicht mehr im Einsatz kommt und im Regal einstaubt dann nehme ich sie gerne als Anhängsel für meinen Fendt 930 Vario :P:P:P:undweg:


    Super gebaut und wirklich wunderschön :respekt::respekt:


    Liebe Grüße aus Oldenburg


    Cedric

  • Hallo Cedric,


    für die Blumen.


    Im Moment setzt die Walze lediglich Winterstaub an, das ändert sich aber bald.


    Und ein tolles Zugfahrzeug hat die Weller ja auch, oder?



    Und das ist der aktuelle "weiße" Fuhrpark, da passt die gut rein :thumbup:




    Gruß Uli

  • Hallo Uli :thumbsup:


    Die Weller hat ein tolles Zugpferd davor das stimmt :thumbup::thumbup:


    Ich guck auch schon immer nach draußen um zu schauen wo der Frühling/Sommer bleibt denn mein Volvo sowie mein 930 Vario setzen so langsam auch staub an :thumbdown:


    Schönen Fuhrpark hast du aber :thumbup::thumbup:


    Liebe Grüße
    Cedric