Liebherr R 956 1:14,5 Eigenbau

  • Hallo Zusammen


    Die Aussenhülle der Kabine ist kürzlich fertig geworden.


    Nun habe ich das Vergnügen, alle Teile zusammenzufügen.


    Die Front und Rückscheinwerfer sind schon eingebaut.



    Auch die Innenraumbeleuchtung darf nicht fehlen.



    Der Sicherheitsbügel womit der Bagger ein und ausgeschaltet werden kann, übernahm ich vom Vorgängermodell.
    Dafür verbaute ich einen Micro-Kippschalter, der ein Relais schaltet.


    Neu wird der Boden nicht wie beim Vorgängermodell mit der Aussenhülle verklebt, sondern verschraubt.
    Somit ist ein Austausch oder Umgestaltung problemlos möglich.


    Sämtliche Teile habe ich mit dem Formlab Form2 hergestellt und bestehen aus dem Standard Harz "grau".


    Gruss Thomas

  • Hallo zusammen


    Heute möchte ich Euch ein neues Highlight der Kabine vorstellen.


    Da ich auf dem Empfänger noch einen Kanal frei und in der Kabine ausreichend Platz habe, setzte ich eine weitere Spielerei um.



    In der Kühlbox brachte ich ein Servo unter.



    Daran befestigte ich eine M2 Gewindestange.



    Diese wird in einer Messinghülse durch den Körber geführt.



    und der Kopf aufgesteckt.



    Beim Schwenken vom Bagger wird der Kopf automatisch mitgedreht, er kann aber auch manuell bewegt werden..


    Gruss Thomas

  • Hallo Thomas
    das mit dem schwenken des Kopfes sieht später voll cool aus . Bei meiner Puppe kommt das echt mega rüber .
    bei mir ist es sogar so das der Kopf kurz schaut bevor der Bagger schwenkt :Top:

    Grüße Reiner

  • Hast du da wenigstens deinen Kopf gescannt und gedruckt dann ?! :thumbup:

    ____________________________
    Gruß Christian




    Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Bagger die aus Japan und Amerika sind !

  • Hallo Reiner danke für Deinen Typ. Versuche dies auch mal so zu programmieren.
    :thumbup:


    Christian ich habe nicht nur meinen Kopf gescannt und gedruckt, sondern meinen ganzen Körper.



    Gruss Thomas

  • Hallo



    Für die Kabine fehlt noch das letzte Bauteil, die Tür.
    Auch diese konstruierte ich mehrteilig.



    So kommen die Teile aus dem Drucker


    Die Stützkonstruktion kann ganz einfach weggebrochen werden.



    Um die Türe mit der Kabine zu verbinden, setzte ich handelsübliche Scharniere mit den Massen 9x10mm ein.
    Für eine optimale Haftung hatte ich diese sandgestrahlt und mit Sekundenkleber verklebt.
    Für eine bessere Optik werde ich sie noch mit weisser Farbe lackieren.



    Gruss Thomas

  • Hallo Zusammen


    Für meinen R960 musste auch ein angemessenes Anbaugerät her. Einen verstärkten HD-Löffel mit entsprechendem Gebiss.
    Er ist 120mm breit und bringt rund 1kg auf die Waage.


    Da ich mir neulich ein Lampert M280 Schweissgerät gönnte, ermöglichte es mir sämtliche Stahlteile zu verschweissen.
    An den grössten belastenden Stellen wurde die Konstruktion hartgelötet.


    R 960 36.jpg


    Gruss Thomas