Fernsteuerung für Kettenbagger

  • Hallo Michael, das war ja wieder eine von deinen Geistreichen Antworten die keiner braucht.



    Hallo Christian,


    du hast bei einem Kettenbagger 4 Funktionen zum bagger und 2 zum Fahren also brauchst du mindestens 6 funktionen, wenn du jetzt noch die Pumpe an und aus schalten möchtest brauchst du schon 7 Kanäle und je nach dem was du noch alles machen möchtest brauchst du weitere kanäle.


    Von was für einem Hersteller die Funke sein soll mußt du eigentlich selber endscheiden, weil da trennen sich die Geister. Ich habe zum beispiel ne Robbe Fc16 und ne Graubner Mc 19. Du solltes drauf achten das du eine Computer Funke kaufst weil mit der auch die Servowege zu begrenzen sind das ist bei Ventielen recht wichtig und 40 Mgh Band ist wichtig solltest du keine 2,4 rer Steuerung kaufen.


    Schau mal vieleicht bekommst du auch ne gut gebrauchte Steuerug bei Ebay, ne Brixel ist eher was für jemanden der weis was er will und was für funktione er steuern muß.

    Beste Grüße
    Bernd
    ____________________________________________________


    Auf dauer hilft nur Hiab Power :D

  • Hallo Bernd,


    Zitat

    40 Mgh Band ist wichtig solltest du keine 2,4 rer Steuerung kaufen.

    kannst du das bitte etwas erläutern ? Bin Anfänger und sehe den Zusammenhang nicht.


    Danke, und Grüße
    Hans-Peter

  • Es gibt 27 Mhz Anlagen, die meistens bei Komplettmodell mitgegeben werden.


    Die 35 Mhz Anlagen sind eigentlich den Fliegern vorbehalten.


    Bei 40 Mhz kannst Du alles steuern. Es gibt da 22 verschiedene Kanäle, die in Deutschland freigegeben sind. Zusätzlich gibt es da noch 21 französische Kanäle die hier nicht zugelassen sind. Diese werden aber gerne bei Veranstaltungen und Messen eingesetzt um mehr Modelle auf einmal betreiben zu können.


    Bei 2,4 Ghz bist du Quarzfrei und somit flexibel. Es ist egal wieviel 2,4 ghz Anlagen auf einmal laufen.


    Zusätzlich bietet Servonaut eine Möglichlkeit an, z.B eine FC-16 Futabe Anlage mit 2,4Ghz Technologie umzubauen. Dieser Umbau kostet Dich für ein Modell etwa 350 Euro. Dabei wäre aber zu erwähnen, daß Du keinen Multiswitch betreiben kannst ( verschiedene Schaltfunktionen über einen Kanal ).


    Futaba bietet z.B. eine 6-Kanal 2,4 Ghz Anlage für etwas über 200 Euro an. Sie haben auch z.B. die FX-30 ( ich benutzte diese Anlage selber ) als 12-14 Kanal. Sie ist voll ausgebaut und kostet aber etwa 1000 Euro.


    So wie Bernd geschrieben hat, ist eine Brixl eine etwas teurere Angelegenheit. Sie bietet Dir individuelle Möglichkeiten auch im Betrieb von mehreren Modellen oder Modellen mit vielen Funktionen ( Jo's Schreitbagger ).


    Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

    Stephan


    der Verchecker :thumbup:

  • Moin Stephan,


    bezüglich des ServoNaut Moduls muss ich dich korrigieren.
    Man kann bis zu zwei!! Multiswitchmodule in der Funke einbauen (hierbei muss das ServoNaut Modul allerdings in einem Senderpult o.Ä. verbaut werden) und auch übertragen.
    Auch hat man je nach wunsch bei dem SN Modul 2 Ebenen mit insgesamt 18 Kanälen.

    Gruß vom Westerwäller


    Sebi

  • Was man vollstängikeithalber auch erwähnen sollte:


    Der 2,4-GHz-Empfänger besteht aus zwei Einheiten: 1 Modul mit festinstallierter Antenne und 1 Modul als Dekoder, an dem die Servos angeschlossen werden. Daraus folgt -> mehr Platzbedarf im Modell.
    Und:
    Die 2,4-GHz-Antenne sollte nicht mit Metall umbaut werden (für mich als WEDICO-Fahrer ein sehr wichtiges Kriterium).


    Einen guten Bericht über ein 2,4-GHz-Modul zum Nachrüsten gibt es in den aktuellen Zeitschriften "Truck & Detail" und "Truckmodell".

    Man liest sich ...
    Olivier
    Mein Glas ist halbvoll ...

  • Hallo zusammen,


    danke schon mal, auch wenn ich noch nicht klar sehe. Den Bericht über das Einschub-Modul habe ich gelesen.
    Meine Frage ging dahin, warum Bernd von einer 2,4 GHz abrät. Liegt es am Preis ? Eigentlich hätte ich angenommen, daß durch die kleinen Antennen und die Vorteile bei größeren Veranstaltungen die Zwovier der Renner werden. Ist das nach euerer Meinung nicht so ? :sorry:


    Grüße
    Hans-Peter

  • Hallo Hans Peter,


    ich glaube du hast Bernd da etwas falsch verstanden.


    Ich formuliere es mal etwas anders:
    Solltest du keine 2,4Ghz Funke kaufen (bzw. Bluetooth), ist es wichtig dass du eine 40Mhz Funke kaufst! Es gibt neben den 40Mhz noch 35 und 27Mhz. 27Mhz sind allerdings oftmals etwas gestört, da auf der Frequenz auch die CB Funker der Originale laufen. 35Mhz sind den Fliegern vorbehalten.
    Wenn du jetzt schon fest weißt, dass du auf ServoNaut 2,4Ghz umrüsten willst und noch garkeine Funke hast, kannst du auch billig in Ebay eine 35Mhz Funke kaufen (die Flieger verscherbeln ihre fast neuen Funkanlagen öfters weil es dann auf einmal doch wieder was neues gibt...).

    Gruß vom Westerwäller


    Sebi

  • Hallo Sebastian,


    vielen Dank, ist soweit klar ! Ich habe noch keine Funke, werde mal überlegen und mich umsehen, was in Frage kommt !


    Danke auch an Stephan für die gedrängte, informative Darstellung.


    Grüße :Winker:
    Hans-Peter

    Einmal editiert, zuletzt von HP.Fuchs ()

  • Die Frage nach der Fernsteuerung hab ich mir auch vor nem Jahr gestellt!


    Damals hab ich noch an eine Graupner MC19 mit Servonaut 2,4GHz gedacht!
    Hab mir aber das mal durchgerechnet:


    Graupner MC-19 Komplettset ~ 400€
    Servonaut Zwo4 Graupner ~ 400€


    Mach Gesamt: 800€


    Und zwar für die 6 ausgebauten Kanäle der MC19 8|
    Wenn ich jetzt noch ein Multiswich Senderseitig und pro Modell eines Empängerseitig benötige :Wand:


    Also hab ich die Entscheidung gefasst mir eine Brixl zu kaufen :D
    Da hab ich:
    1. Die Wahl zwischen 20m und 100m Empfangstärke!
    2. Kann ich LEDs "direkt" (Platine <1€) an dem Auswertemodul anschließen
    3. Zur Zeit erweiterbar auf 39 Bedienelemente :Top:
    4. 3 Ebenen
    5. Super Service
    6. bis zu 9 Auswertemodule/Empänger (sprich:"max. 15 * 9 Funktionen" :vogel: )
    usw.


    Die Brixl habe ich mir auch deshalb gekauft weil ich nicht in 5 Jahren jedes Modell umrüsten möchte :schreck2:
    Im Freightliner Coronado hab ich noch den Servonaut K30T aber der war schon da :fuck:


    Angeblich kommt ja demnächst ein Infrarot-Auswertemodul :rolleyes:
    Baggerfahrer können dann einfach in den Unterwagen ein Auswertemodul packen das mir dem aufbau physisch nicht verbunden ist :sabber:


    OK, das waren mal ein paar Beispiele warum und wieso Brixl :wie geil;


    :meinung:

    Viele Grüße, :hand:
    Philipp

  • Hallo,
    ich möchte noch einen kleinen Hinweis für eine Brixlcontrol hinzufügen.
    Wir (Daniel + ich) haben uns 2 Brixl gekauft (ja, ganz schön teuer!).
    Aber wir können jetzt unsere ganzen Modelle (heute 6, wachsende Tendenz) mit 2 Sendern steuern.
    Ohne irgendwelche Tricks, einfach alle anschalten, hinstellen und auswählen!
    Die einstellungen sind im modell, nicht im Sender! So hat jeder direkt die richtige Einstellung!
    Alle Zusatzkomponenten lassen sich mit Pfennig-beträgen (sorry, Cent) elektrisch schalten.
    Und teuer war das Ganze 'nur', weil ich vorher insgesamt 5 Funken gekauft habe, mit allem möglcihen Zubehör.
    Das landet jetzt halt nach und nach in ebay ...
    Also, wenn Du noch weitere Modell willst, ist die Brixl eine sehr gute Wahl.
    Und wenn Du noch keine Funke hast, ist es auch nicht mehr ganz so teuer, nur wie eine TOP Anlage halt.
    Gruß Uli

  • Hallo Damian,


    ich selber habe keine Brixl aber deine Angst ist unbegründet.
    Brixl war Vorreiter in Sachen 2,4 Ghz und wird es mit der ausgeklügelten Technik auch bleiben.


    Die 2,4 Ghz Geschichte wird sich immer mehr durchsetzen und Quarzsender werden in der Versenkung verschwinden....


    bzw immer mehr abnehmen.


    Gruß Matthias

    MAN gönnt sich ja sonst nichts

  • Hallo zusammen,


    wieso sollt Brixl plötzlcih auf Go-Karts wecheln?? denen ihr geschäft fluriert und wird es auch noch ein weilchen tun :meinung: und...kann Graupner nicht Pleite gehen???

    Was net passt, wird passend gemacht!


    Alex