scania sattelkipper

  • Servus Leute


    Ich möchte mir gerne ein scania dreiachser bauen mit kippauflieger.


    So ich habe mir Jetz von hvg modellbau das scania fahrerhaus highline gekauft.
    Und wollte das scaldrive nutzen also Rahmen, Achsen usw. Vlt hat ja jemand schon Erfahrungen damit gemacht und kann mir Tipps geben.



    Und eine frage habe ich bezüglich der achsaufhängung Pendel oder blad??



    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

  • Hallo Tobias


    Bezieht sich deine Frage zwecks Achsaufhängung auf den Kippauflieger?


    Falls ja empfehle ich dir die Achsen einzeln aufzuhängen. Ein Vereinkollege von mir hat eine Pendelei mit weichen Plattfedern an seinem zweiachsigen Kippauflieger und der schaukelt deutlich. Beim Abkippen erreicht er sobald er etwas schräg steht sehr schnell den Punkt an dem er seitlich umkippt. An meinem eigenen Kippauflieger (unter der Rubrik Kipper mit dem Themenname MAN TGX Kippsattel zu finden) hab ich die original Carson Aufliegerachsen verbaut und der steht deutlich stabiler. Damit kann ich noch bei Seitenneigungen abkippen wo mein Vereinkollege sein Auflieger längst umgefallen ist. Ich kann daher eine Einzelachsaufhängung empfehlen. Entspricht auch mehr dem Original als eine Pendelei.


    Als Hinweis für die Scale Drive Achsen, diese haben KEINE Achssperre und diese kann nicht nachgerüstet werden, eventuell gibt es eine Erweiterung als selbstsperrende Achsen. Dies hat mir Herr Michalik von Scale Art in einem Gespräch mitgeteilt.


    Gruß Steffen


    P.S. Kann ein Admin das Thema zu den Modellen verschieben?

  • Hallo


    Erst mal danke für die Infos zum auflieger.


    Aber ich möchte mich erst einmal um den scania kümmern, sprich die Zugmaschine. verwenden werde ich dafür erst einmal ramen und Achsen von scaledrive.
    Hat vlt jemand Erfahrung damit?!


    Eine Frage noch zu felgen und reifen welche kann ich da nutzen felgen sollten aus Alu sein und reifen etwas größer sein.


    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

  • Es hat sich auch schon etwas getan am fahrerhaus


    [/url]


    Das fahrerhaus komplett


    [/url]


    Ich habe es so bearbeitet das man es ohne großen Aufwand vom Unterteil abheben kann um dann die Elektrik zu kommen.



    So Bilder folgen wenn.....



    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

    Einmal editiert, zuletzt von Tobias K. ()

  • Hallo Tobi


    Also ich kann dir zur allen sachen auskunft geben.


    Der Scaledrive rahmen ist zwar passen für wedico und Tamiya wirkt aber für ein Wedico Modell zuklobig. Hierzu würde ich dir ein Osswald/Premacon Rahmen raten.
    Die Aufhängung von Scaledrive ist auch etwas zuklobig am Wedico. Hierzu würde ich dir auch die Osswald Pendelfederung empfehlen.
    Die Achsen von Scaledrive passen somit auch Problemlos an denn Osswald Rahmen mit Aufhängung.(Siehe mein 8x8)
    Als Felgen kannst du von Wedico Rüst Veroma usw usw verwenden. Da kann ich dir wegen der Optik die Scaleart felgen mit Naben empfehlen.
    Reifen wenn du ins Gelände möchtest wirst du um die Crossforce Reifen nicht rumkommen. Wegen der Optik würde ich auf der Vorderachse die Normalen Breitreifen von Veroma nehmen.

  • Hi Lepies87


    Erst mal danke für die ganzen Infos.
    Den oswald Rahmen kann ich den bei Premacon bestellen?!
    Für eine 3 Achs sattelzugmaschine?!



    Ok danke danke.



    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

  • Hallo Tobi


    Hast du ein Vorbild oder ein Mass was denn Achsabstand betrifft zwischen vorderachse und hinterachsen?


    Ansonsten kannst du Rahmen und Aufhängung komplett bei Premacon bestellen

  • Hallo
    Es geht wider weiter.


    Jetz habe ich Bilder vom forbild das ich bauen will



    Ich stehe auch im Kontakt zum Firmen Inhaber für weitere Details des Lkws.



    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

  • Hi


    Ja ich weiß aber wird schon gehen.
    Sonst wüsste ich nicht was ich sonst für eins nehmen kann.
    Könnte mir jemand eins empfehlen habe auch schon an ein wedico gedacht ich denke das Torlinie dürfte passen oder?!



    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

    Einmal editiert, zuletzt von Tobias K. ()

  • Hallo


    Dann helfe ich mal.


    Wenn es dir Hauptsächlich um die Optik geht würde ich zu einem Tamiya Modell greifen.


    Wenn du aber damit Spaß haben willst und Trotzdem eine 90% ähnlichkeit haben willst dann im Scaleart Masstab.


    Komponenten die ich verwenden würde.


    Wedico:
    Fahrerhaus Topline
    Kotlügel Hinten
    Seitenverkleidung


    Premacon:
    Rahmen
    Pendelfederung
    Blattfedern vorne



    Scaleart:
    Getriebe
    Felgen


    Scaledrive:
    Achsen
    Kardanwellen

  • Hi
    Schaut echt gut aus.


    So ich habe Jetz mal ein paar Teile bestellt Rahmen und aufhängung von Oßwald und Achsen von scaldrive und dreigang Getriebe sowie felgen und reifen von scaleart


    Mfg Tobi

    Aller Anfang ist schwer.......

  • Hallo erstmal tolles Projekt.
    Sascha deine Tips bin ich deiner Meinung mit den Komponenten.
    Aber was Tamiya angeht kann man mindestens genau das gleiche an Spass und detailgetreue haben... nur der Massstab ist anders.
    Was anderes vom "Spass" her wirst mit dem Vorbild nicht so sehr ins Gelände können wie andere, wegen deiner Bodenfreiheit und vor allem wegen der Tiefen Stossstange.


    Was das Topline Dach angeht könnte man eins anfertigen. Kannst mich bei Interesse anschreiben oder HeavyScale Modellbau in Facebook.