Hinterkipper

  • Teil 2
    Eine Bruderschaufel mit einem Holzstiel kam noch in die dafür vorgesehene Halterrung.



    Drei 10 mm starke Werbetafeln hab ich aufenander geklebt, ausgefräst




    einen Tankdeckel aus ALU gedreht und lackiert.



    Aus Drehresten wurde noch ein Ventil gebaut und mit aufgebohrten Muttern und Rohren dem Vorbild ähnlich gestaltet.



    So siehts dann mit Schläuchen aus.




    Die MAN Türbeschriftung hab ich mit einem Folienstift aufgemalt, weil ich in der passenden Größe nichts gefunden habe.



    Das war das Werk vom Wochenende langsam wird er fertig.
    Gruß Markus

  • Sehr schön mit den kleinen Details. Eine Kleinigkeit hätte ich aber doch noch anzumeckern: Das blau lackierte Mittelteil der Kabine...unterm Kühlergrill. DAS STICHT IN BLAU MEINES eRACHTENS ETWAS INS aUGE: wIE WÄRS MIT SCHWARZ LACKIEREN ODER SOWAS WIE EIN kÜHLERNETZ AUFKLEBENß

    Wer Deutz kennt, braucht keinen Fendt...


    Gruß
    Frank

  • Servus Jungs
    Nachdem jetzt soweit alles fertig ist gings raus in Garten ein paaaaaar Bilder machen.





    Jetzt ist ein schwarzes Fliegengitter über der Stoßstange, schaut gleich besser aus. :D: Frank



    Ein G Schild hat er auch.








    Eine Herstellerbeschriftung und Dämpfer für die Heckklappe sid auch montiert.










    Ende Teil 1

  • Hi Markus,


    wirklich genial das Fahrzeug, meiner meinung der schönste Kipper überhaupt, und tolle Bilder. :DD::gut:


    Werden die Felgen noch schwarz gelackt wie beim Orginal!? Finde dadurch sieht er gleich noch etwas bulliger aus...



    Gruß Matze

  • Moin Markus!
    Sehr schön! Klasse Bilder aus der Perspektive! 03-Sterne

    Wer Deutz kennt, braucht keinen Fendt...


    Gruß
    Frank

  • Servus Jungs
    Heut hät ich mal ne Frage an euch.
    Ich hab das Verteilergetriebe von Oswald verbaut,Das ist ja sehr gut , nur recht laut. Wie bring ich das leiser?
    Wenn ich das mit Fett voll mache,bringt das was?
    Gruß Markus