Umbau Damitz Abrollkipper 8x8

  • Hallo zusammen,


    nach dem es mir leider nicht gelungen ist den Damitz Abrollkipper mit einem 8x4 Fahrgestell zum einem 8x8 Umzubauen, siehe nachfolgende Bilder,


    Er kann immer noch käuflich erworben werden, für realistische Angebote, habe ich einoffenes Ohr ;)



    mangels vorhandener Teile wie, angetrieben Vorderachsen und noch ein paar Kleinigkeiten,war die Enttäuschung groß :(


    Aber wie der Zufall es mansch mal so will wurde mir im April ein 8x8 Abroller angeboten, den ich jetzt mein Eigen nennen darf, siehe nachfolgende Bilder.






    Wie aufden Bildern zuerkennen ist muss einiges überarbeitet werden.


    Gleich geht es weiter ;)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Als erstes hat er einen neuen Antriebsmotor bekommen.
    De rvorhandene Johnson Motor wurde gegen einen Faulhaber getauscht.


    Als nächste wurden Breit Alufelgen für die Vorderachse erstanden sowie Geländereifen für die gesamten Achsen, siehe nachfolgende Bilder.


    Das sieht doch ganz anderes aus ;)







    Als nächstes ist geplant, eine Lichtanlange einzubauen, da noch keine vorhanden ist.


    Auch das vorhandene Fahrerhaus Bruder MAN wird gegen ein Wedico ACTROS getauscht
    Das wird wohl einiges an Zeit in Anspruch nehmen.


    So daswar es jetzt erst mal für heute, werde euch auf den laufend halten :)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Hallo,


    kann es sein, dass dieser MAN vor Jahren auf dem Stand von Damitz in Dortmund ausgestellt wurde ?
    Dieser hatte einen besonderen Kippmechanismus, den mir Herr Damitz vorgeführt hat.


    Gruss Frank

  • Hallo Frank,


    das kann ich dir leider nicht sagen :(
    Ich weiß nur, dass er aus Belgien kommt und mit dem besonderenKippmechanismus ist mir nichts bekannt.
    Werde es bei Gelegenheit erfragen, bin gespannt ob Rene etwas bekannt ist :)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Hallo zusammen,


    nach dem ich geschrieben habe, dass das vorhandene Bruder Fahrerhaus, MAN gegen ein Wedico Fahrerhaus, ACTROS getauscht werden soll, hier ein paar Informationen dazu.


    So sieht es im Ursprung aus.




    Da mir das MP 3 Fahrerhauses besser gefällt wie das MP 1, habe ich nach Umbau Möglichkeiten gesucht.
    Fündig wurde ich bei BAM Modellbau und nach einem ausgiebigen Telefonat stand der Umbau zum MP 3 fest.


    Nach einigen Wochen sah es dann so aus.






    Gleich geht es weiter ;)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Weiter geht’s


    Nach weiterem feinschliff, hier das Endprodukt.





    Nun muss noch die Elektrik eingebaut werden und dann bekommt es die entsprechende Lackierung.


    So das war es jetzt erst mal für heute, werde euch weiterhin auf den laufend halten

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Hallo zusammen,


    nach den ihr dem Umbau am ACTROS Fahrerhaus auf MP 3 schon gesehen habt, hier die nächsten Informationen.


    Das Innenleben vom Fahrerhaus wird entfernt, sprich die Original Wedicoteile.
    Es ist geplant einen neuen Innenausbau herzustellen, um den Platz so gut wie möglich zu nutzen, den es soll einiges an Elektronik hinein.
    Auch soll es nach unten geschlossen werden.
    Die entsprechenden Bilder gibt es, wenn es soweit ist, es wird einiges an Zeit in Anspruch nehmen ;)


    So nun zum Fahrgestell des 8x8 Abrollkippers.


    Der erste Eindruck war gar nicht so schlecht, siehe Bilder.



    Doch nach genauerem hinsehe kamen einige an Baustellen zu tage.


    Hier zwei Bilder dazu.



    Die Platte die das Verteilergetriebe hält, ist nicht mehr richtig befestig, siehe Riss im Lack.


    Nach dem das komplette Fahrgestell zerlegt wurde, sah man auch die Ursache genauer.
    Einer der beiden Halteschrauben war abgerissen und das Verteilergetriebe hat sich dadurch leicht verschoben.
    Das hat wahrscheinlich auch zur Ursachen das die Kardangelenke bis zu 30 Grad spiel bekommen haben.
    Also benötig der Antrieb einen neuen Satz Kardanwellen.


    Wie auch zusehen ist bedarf es einer gründlichen Reinigung, was auch über mehrere Stunden gemacht wurde.


    Auch die Angetrieben Vorderachsen habe entsprechendes Spiel.
    Auch hier ist eine Überarbeitung notwendig, um sie wieder in den Ursprung zu bekommen.


    Wie ich schon geschrieben habe wird es wohl einiges an Zeit in Anspruch nehmen, packen wir es an.
    Das war es erst mal von der Baustelle, Umbau Damitz Abrollkipper 8x8 ;)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Das Fahrgestell brauch ja wirklich viel pflege aber das bekommst du hin
    Jetzt nochmal zum Fahrerhaus wie bist du mit der Passform der Teile von BAM zufrieden ?
    Hatte mal einen MP3 im Tamiya Maßstaab da war das nicht so der Hit

    Gruß
    Basti




    SCHMITT GROUP
    ES GIBT VIEL ZU TUN, PACKEN WIR`S AN

  • Hallo Basti,


    mit der Passform der Teile von BAM bin ich mehr als zufrieden.
    Wie zusehen ist hat am Anfang der Kühlergrill mit den Lufthutzen nicht gepasst.
    Das ist neu gemacht worden und ist perfekt. meiner Meinung nach :)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Hallo zusammen,


    nach den schon berichtete wurde, dass das Innenleben vom Fahrerhaus entfernt wird, sprich die Original Wedicoteile, hier die nächsten Informationen.


    Das Fahrerhaus wurde erst mal in all seine Einzelteile zerlegt.
    Es sollte nach unten geschlossen sein, einen Boden, sowie eine neue Rückwandbekommen.


    Hierbei kam die Planung, Durchführung, Umsetzung sowie der Materialvorschlag von zwei sehr geschätzten Modellbaukollegen, die mich mehr als Tatkräftig unterstützen.
    An dieser Stelle nochmals vielen Dank euch beiden ;)


    Alserstes wurde eine Schablone angefertigt, daraufhin wurde dann der Unterbodengefertigt.
    Wie esder Zufall will passt dann doch nicht alles und es muss nachgearbeitet werden.


    Siehe Bilder







    Es musste noch ein Problem bearbeitet werden, das Türscharnier!
    Beim Öffnen der Tür blieb diese an der Lufthutze hängen, was auf die Dauer nicht gut gehen kann.
    Nach eifriger Überlegung und mehren versuchen war es da soweit.
    Jetzt geht es ohne hängen zu bleiben.




    Es sieht nach wenig aus aber der Zeitaufwand war mal wieder riesig, zwei Tage oder auch mehrere Stunden :rolleyes:


    So das war es jetzt erst mal für heute, werde euch entsprechend auf den laufend halten :)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

    Einmal editiert, zuletzt von Bernd Gerhardt ()

  • Hallo zusammen,


    nachdem es eine längere Baupause gab, geht es nun in kleinen Schritten voran.
    Zu nächst musste das Spiel in den Vorderachsen beseitigt werden.
    Hierzu wurde der Achskörper neu ausgebukst für die Drehzapfen.
    Hier bei bekam ich tatkräftige Unterstützung von zwei sehr geschätzte Modellbaukollegen, die auch die Drehzapfen anfertigte, da es die Originalteile nicht mehr gab.


    Hier die entsprechen Bilder der alten Teile





    Hier die schon neu verbauten Teile in den Vorderachsen





    Als nächstes wurden die alten Spurstangengegen neu ersetzt, welche von Rüst stammen.




    Zum Vergleich die alten



    Die vorhanden Halbkotflügel am Fahrgestellt sollten ersetzt werden, durch Wedico Doppel Kotflügel oder?
    Letztendlich fiel die Wahl auf Singlekotflügel von Gerd Modellbau


    So sah es vorher aus



    Jetzt sieht es so aus






    Genügend Platz für das Rad ist auch noch



    So das war es erstmal für heute, dem nächst geht es weiter :)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

  • Hallo zusammen,


    nachdem vor einigen Tagen vom weiteren Umbau berichtet wurde geht jetzt weiter.


    Die Pumpe habe ich überprüfen lassen und siehe da, sie hat noch volle Leistung.
    Da der Motor schon etwas älter war,


    Siehe Bild



    wurde er gegen einen Faulhabergetauscht den ich noch hatte.



    Natürlich sollte der Motor nicht zusehen sein, also musste er verkleidet werden, mit entsprechendem Tank.


    Hier die entsprechen Bilder



    Sie so erst mal nicht schlech taus, aber der Spalt!!!
    Der sollte auch verschlossen sein.


    Dafür wurde das Seitenteil des Tanks angepasst.





    Sieht doch perfekt aus :)


    Damit die gesamte Einheit richtigbefestigt werden kann, wurde zum bestehenden Halter noch ein weiterer gefertigt.






    Nun noch alles fertig montieren und zusammenbauen.









    Ich denke das kann sich sehenlassen :)


    So das war es erstmal für heute, dem nächst geht es weiter ;)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

    Einmal editiert, zuletzt von Bernd Gerhardt ()

  • Hallo zusammen,


    vor einigen Tagen wurde vom weiteren Umbau berichtet und heute geht es weiter.


    Da ich vor länger Zeit eine sehr schöne Anhängerkupplung erstanden habe, wurde diese mit eingeplant und angebracht.


    Siehe Bilder





    Beim genaueren Hinsehen stellt man fest, dass der Rahmen des Fahrgestells kürzer ist wie der Rahmen des Abrollkippers.


    Siehe Bild



    Was auch unbedingt geändert werden musste.


    Erst einmal wurden einige Teile für die Verlängerung hergestellt werden.


    Die an der vorhandenen Befestigung punkten angebracht werden sollen.




    Ich denk das ist gelungen





    So nun passen die Rahmen vom Fahrgestell und Abrollkipper


    Siehe folgende Bilder






    Auch dies Arbeit hat sich gelohnt


    So das war es erstmal für heute, dem nächst geht es weiter ;)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage

    Einmal editiert, zuletzt von Bernd Gerhardt ()

  • Hallo zusammen,


    die Fortsetzung des Bauberichtes von vor einigen Tagen gehtweiter.


    Es ist aufgefallen das die Symmetrie der Fahrerhaus Türen nichtstimmig ist.


    Siehe Bilder




    Das passt nicht und sollteschnellstens beseitigt werden.
    Aber wie bekommt man die Türengleichmäßig?
    Innverkleidung abbauen und diebeiden Türen zusammengeschraubt :)


    Hier die entsprechenden Bilder






    Jetzt stimmt es ;)


    Auch die Verkleidung der Tür müsste sich einer Anpassungunterziehen.


    Damit die Lücke nicht bleibt wird entsprechend verschlossen.






    Zum Schluss wird der Fahrerhaus Unterboden wohl auch noch daran glauben,den hier Stimmt es auch nicht ganz :kratz:


    Siehe folgende Bilder




    Jetzt Müsste die Symmetrie derFahrerhaus Türen und des Unterbodens stimmig sein :)


    So das war es erstmal für heute, dem nächst geht es weiter ;)

    Gruß Bernd


    In der Ruhe liegt die Kraft…
    Ich bin am Modell bauen und nicht auf der Flucht!!!!
    Meine Homepage