Rottne SMV Rapid 6WD

  • Da sagt du was. Was mich noch mehr aufregt ist wenn ich auf Hilfe andere angewiesen bin für solche Änderungen.
    Die neuen Wellen kriegen wieder den Dreikant als Verbindung zum Zahnrad im Diff. Da muss ich gleich erst mal wieder telefonieren. Die brauche ich logischerweise auch so schnell wie möglich um weiter zumachen. X/

    Gruß
    Fabian

  • Sämtliche Gehäuseteile sind nun auch fertig bearbeitet. Teile des Innenlebens sollte ich Mitte November bekommen. Aktuell lackiere ich die Radnaben. Die hatte ich umgearbeitet. Davon folgen die Bilder später.
    Als nächstes werden die Planeten bearbeitet. Dann ist auch fast alles an den Bogies erledigt

  • 17.10.2018, wie die Zeit verfliegt
    Ich hatte zu der Zeit versucht die Ausgangswellen aus dem Diff zu tauschen da ich konstruktiv etwas geändert hatte. Dazu lief das Diff nicht zu 100% so wie es sollte.
    Als die neuen Wellen rein kamen ging dann gar nichts mehr. Was ich da gesehen hatte war, dass das Diffgehäuse eierte. Gefrustet verschwand das gesamte Projekt dann gegen Weihnachten 2018 unter der Werkbank und ich widmete mich dem CAT 375ME.
    Im Herbst 2019 kramte ich den ganzen Teil nochmal hervor und konstruierte das Diff um, alle Lagerstellen wurden in einer Aufspannung bearbeitet um Toleranzen rauszunehmen. Leider ging meine Fertigung davon schief (kurz vor Schluss beim Tasche ausfräsen zu weit gekurbelt...). Ein Arbeitskollege hat mir dann mit seiner CNC ausgeholfen. An der Stelle nochmal Danke Dennis!
    Als dann alles montiert war klappte es noch immer nicht. Also wieder alles auf und einmal die Teile durchgegangen. Das Diffgehäuse ist top, die Zahnräder mit der Dreikantverbindung vielen mir dann aber ins Auge. Die wurden außen von Ø14 mm auf Ø12 mm abgedreht und dann innen gefräst. Alles mit Dreikant hatte ich damals nicht selbst gefertigt. Also konnte ich auch nichts dazu sagen wie viel Mühe sich derjenige damals gemacht hat. Also hab ich alle Innereien mit Dreikant raus geschmissen und selbst welche, klassisch mit Passfederverbindung, gefertigt. Und siehe da, es klappt. Die Eingangswelle mit Zahnrad wurde auch noch getauscht. Allerdings nur weil irgendwas eine tiefe Riefe auf dem Zahnrad hinterlassen hatte.


    Genug Roman, ab Morgen fertige ich die letzten Wellen der Bogies. Mal sehen welche Überraschungen da noch so kommen werden. Im Juli ist (hoffentlich) die KWF, da würde ich gerne die Achse fertig haben.


    20200308_200023.jpg20200308_200031.jpg20200308_200054.jpg20200308_200226.jpg20200308_200235.jpg20200308_200242.jpg20200311_174530.jpgIMG-20200311-WA0008.jpegIMG-20200312-WA0013.jpegIMG-20200312-WA0015.jpeg

    Gruß
    Fabian

  • Wie hast du die Passfedernut in den Ritzeln hergestellt? Hast du dir da für teuer Geld extra eine Räumnadel besorgt, denn die Qualität der Teile sieht sehr gut aus. Hut ab an dieser Stelle.

  • Danke! Ich hab mir ein Räumnadelset besorgt. Die kosten jetzt aber auch nicht die Welt. Vor 2 Jahren hatte ich mir auch schon eine 12t Presse besorgt um größere Nuten stoßen zu können, um Lager ein oder aus zu pressen, etc., damit ging das super.

    Gruß
    Fabian