Beiträge von Thorsten

    Hallo, deine 10A sind auf jeden Fall zuviel. Ich gehe mal davon aus das du den Motor mit 12V betreibst.


    Die Leistungsaufnahme deiner Pumpenkombi wäre dann 120W


    Die Leistungsabgabe deiner Pumpe liegt, bei deinen Angaben, bei 19,8W.


    Es gehen also ungefähr 100W verloren. Das ist zu viel.


    Laut dem Datenblatt zu deiner Pumpe sollte sie bei 3000U/min und 20bar etwa 36W aufnehmen.


    Gruß Thorsten

    Moin, um kleine Teile, wie z.B. Ventilschieber, besser schneller und effektiver bearbeiten zu können habe ich mir spontan eine kleine NC-Rundachse gebaut.


    Hier eines der ersten Werkstücke die damit nun gefertig habe. Wofür das Teil nun ist weiß ich leider auch nicht. Allerdings war eine 4-Seitenbearbeitung erforderlich. Mit einer Rundachse kein Problem mehr... :)


    Ausgangsmaterial: 16mm Automatenstahl
    Fräser: 4mm HM-Fräser
    Fräsdauer: ca. 8min




    Gruß Thorsten :Winker:

    Hallo Tom, zu deinen Fragen...


    - Bei meinen Ventilen mit den flachen Drehschiebern ist keine axiale Lagerung vorgesehen. Über diesen Lösungsansatz hatte ich auch schon nachgedacht, bzw. kleine Axiallager hatte sogar schon gekauft. Die gängigen Ventile von Ulrich Meinhardt habe ich noch leider nie ausprobieren dürfen. Ich weiß nur, dass sie super sein sollen. Technische Daten habe ich zu diesen Ventilen würden mich auch sehr interessieren (max. Druck usw.). Im Netz habe ich bisher leider nichts gefunden.


    - Nach unten habe ich meine Ventile mit einen kleinen Deckel geschlossen.


    - Auf beiden Enden des Schiebers wird das Lecköl abgeleitet.


    Gruß Thorsten :Top:

    Hallo Hirs, schön das dir die Ventile gefallen...



    Da ich noch kein Modell habe, konnte ich sie bisher nur auf meinem improvisierten Prüfstand testen. Da laufen sie aber tadellos.



    Es hat aber auch einige Versuche gedauert, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.



    Den Drehschieber musste ich etliche Male umkonstruieren, fertigen, testen usw. usw. usw.



    Miene Ziele waren:



    - 50bar


    - kompakte Bauform


    - Microservo



    Besoders die Sache mit dem Microservo war erstmal nicht so einfach, da mit zunehmenden Druck meine ersten Varianten immer schwergängiger wurden.



    Nun sind die Kanäle auf dem Schieber so angeordnet, dass sich die druckbedingten radialen Kräfte fast aufheben. So kann der Schieber auch bei >40 bar noch leicht gedreht werden.



    Gruß Thorsten :Winker:

    Moin, nicht das ihr glaubt, dass ich untätig war.... ;)


    Ich habe viel mit meinen Ventilen rumexperimentiert, etliche Varianten gezeichnet gefertigt und wieder verworfen.


    Ich habe mich nun für eine modulare Bauweise entschieden. Das macht die Fertigung einfacher und man kann bei Bedarf beliebig erweitern.


    Ventil_2.JPG Ventil_3.JPG ventil_4.jpg


    Gruß Thorsten :Winker:

    Hallo, durch die kleinen Löcher und zusatzlichen Kanälen auf der Rückseite des Ventilbllockes kann das Oel, wenn sich alle Schieber in Neutralstellung befinden, drucklos in den Tank zurücklaufen.


    Gruß Thorsten :Winker:

    Hallo Luggi, momentan ist noch kein spezielles Modell geplant. Ich bastel erstmal die Hydraulik und schau dann mal wo sie reinpasst. Ich bau also von innen nach aussen. :whistling:


    Gruß Thorsten :Winker:

    Hallo, ich würde mich denn wohl auch mal vorstellen wollen.


    Ich heisse Thorsten, ich bin 38 Jahre jung und wohne in der Nähe von Bremen.


    Neben dem Modellbau als Hobby spiele ich noch Fussball.


    Berufsbedingt und auch aus privaten Gründen musste ich meine Modellbautätikeiten vor einiger Zeit einstellen.


    Aber nun bin ich wieder dabei und hoffe, dass ich in naher Zukunft ein eigenes Modell auf die Beine stellen kann.


    Ich hoffe, dass ihr mir dabei mit eurem Rat und knowhow beiseite steht...


    Gruss Thorsten :Winker:

    Hallo, eigentlich sollte das DBV in die Pumpenkombi geschraubt werden. Dafür muss ich diese aber noch etwas umkonstruieren. Um das Druckbegrenzungsventil zu testen habe ich eine kleine Zwischenlösung geschaffen.



    Gruß Thorsten :Winker:

    Hallo, da das Material für die Ventile bisher leider noch nicht eingetroffen ist, habe ich begonnen ein Druckbegrenzungsventil zu bauen. Das DBV wird später in die Pumpe geschraubt.




    Gruß Thorsten