Beiträge von Manfred

    Zwischenzeitlich ging es weiter. Man kann schon erkennen, dass gearbeitet wurde.




    Mit sehr viel Aufwand haben Willy T. und Horst die Brücke mit kleinen Fliesen verkleidet. Ich meine, dass haben sie sehr gut gemacht. Aber seht selbst.






    Ich wurde dann auch mal fotografiert, damit man auch glaubt, dass ich arbeiten kann. :112:



    Das Schüttgut wird hier auch gleich abgekippt.



    Unter dem Hochparkplatz wurde auch gleich ein Lagerhaus mit Rolltoren eingebaut. Mal sehen, wie später dahinter her gefahren wird. Es soll schon Mitglieder gegeben haben, die auf dem Bauch darunter gekrochen sind, um ihr Modell zu befreien. Es bleibt abzuwarten, welche technische Lösung wir hier einbauen. Vielleicht eine Kamera mit Monitor, so dass man sieht, wo der Truck gerade entlang fährt.



    Leitplanken wurden natürlich auch eingebaut.





    Am Hochparklatz werden aber besondere Abgrenzungen aufgestellt.



    Wir haben zwar unseren Spass gehabt, aber Verstecken wurde nicht gespielt.



    Für die Verkabelung der Straßenbeleuchtung war einwenig Akrobatik gefragt.





    Vorher mußten die Lampen aber noch ordentlich verlötet werden.



    Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Andreas, hast du gut gemacht. :top




    Hier mal ein Bild von der Unterkonstruktion der Straße, damit die Parkfläche rechts im Bild auch gleich auf Straßenhöhe ist.



    Demnächst geht es weiter.


    Manfred

    Hier noch ein paar Bilder vom letzten Arbeitseinsatz in 2011. Die Qualität ist etwas schlechter, da sie mit einem Handy aufgenommen wurden. Man kann aber schon gut erkennen, wie es wird.



    Dann und wann ist auch schon einmal Ratlosigkeit dabei.



    Und an anderer Stelle geht es weiter.








    Pausen sind auch sehr wichtig. Auch wenn diese jetzt bis ins Jahr 2012 dauert.



    Manfred

    Es ging gestern mal wieder ein Stück weiter.


    Eigentlich fehlte nur noch das Kissen. Dann wäre der Platz echt prima gewesen.




    Provisorisch wurden die ersten Straßen schon einmal gelegt.



    Auch ist schon an eine Hochstraße mit entsprechend hochgelegten Parkplatz gedacht worden.





    Im neuen Jahr wird es dann weitergehen.


    Manfred

    Leider wurde unserem Verein zum Jahresende das Vereinsgelände wegen Eigenbedarfs gekündigt. Nach langem Suchen wurden aber neue Räumlichkeiten gefunden. Seit dem 01.12.2011 haben wir diese offizielle angemietet und sind gerade dabei uns einzurichten. Leider mussten wir etwas außerhalb von Lingen, unserem ursprünglichen Standort ziehen. Das Fahren auf dem neuen Gelände wird uns deshalb aber nicht weniger Freude bereiten. Für Interessierte ist hier mal ein Bild aus dem All auf unser neues Zuhause. Es handelt sich hier um einen alten VeGe-Markt in Schapen . Vor dem Einzug kam die Arbeit. Die Räumen waren Lagerraum für Praxis-Möbel sowie die Sachen der Laienspiel-Gruppe. Erstere haben wir zu einem anderen Lagerplatz gebracht und die Sachen der Laienspiel-Gruppe werden im Februar/März 2012 ausgelagert. Die leeren Räumlichkeiten sahen vor dem Einzug so aus:


    Ein Blick auf den Eingang:







    Und so nach dem 2.ten Arbeitseinsatz


    Die Kaffeeküche mit der eingezogenen neuen Wand



    Die neue Wand mit ordentlichen Fenster. So kann man zukünftig auch auf dem Parcours mit Motorgeräusch fahren, ohne dass man sich bei Unterhaltungen anschreien muss.



    Die ersten Sitzplätze sind auch schon drin.



    Die Kaffeeküche vom Parcours aus gesehen.



    Einer hat die Hände in den Taschen und die anderen müssen arbeiten.



    Unser Vereinscheffe hat auch ordentlich den Pinsel gequält. In Kürze kann die Wand dann tapeziert und farblich neu gestaltet werden.



    Regale für Material dürfen auch nicht fehlen. O.K. die Stützen sind etwas überdimensioniert, aber die waren gerade greifbar.



    Weitere Bilder gibt es auf unserer Homepage. Ich werde aber nach den nächsten Arbeitseinsätzen vom weiteren Aufbau berichten. Wie der Parcours letztendlich aussehen wird steht noch nicht fest. Alle Vereinmitglieder erhalten eine Zeichnung und dürfen sich dann Gedanken machen. Diesmal soll der Parcours fest aufgebaut bleiben.


    Manfred

    Steffen,


    mal ganz langsam.


    Lars hat 'Burn out', also nichts Lebens bedrohendes. Diese Krankheit hat nicht unerheblich mit Stress zu tun. Ich freue mich nur, dass er aus eingenem Antrieb dieses eingesehen und Hilfe gesucht hat.


    Wenn du von 2 Mann auf 1 Mann runter fährst und dann ständig jemand bei dir anruft, 'Wo bleibt dieses oder ich brauche jenes' etc. reibt dieses richtig auf. Hinzu kommt noch, dass sein Vater sehr große Schuhe hinterlassen hat, in die man nicht so einfache treten kann. Im Modelltruck.net hatte er mal eine sehr ausführliche Stellungnahme zum Thema Lieferungen, Firma und alles drumherum etc. abgegeben. Hier kann man sehr viel herauslesen.


    Lassen wir ihn deshalb erst einmal zur Ruhe kommen und hoffen, dass er wieder fit wird. Vielleicht fängt er ja wieder an, aber bis dahin gibt es keine Firma Stahl. Bisher hat Leimbach noch nichts auf seiner HP geändert.


    Hoffentlich kommt er wieder auf die Beine und kann uns mit seinen Modellen Freude bringen.


    Manfred

    Marcel,


    da gibt es auf jeden Fall keine menschlichen Brandopfer, wenn da so ein Döspaddel Grillanzünder in Feuer kippt. Und aus der Puste kommt hierbei auch keiner. Klasse Idee. :Top:


    Manfred

    Felix,


    der Hals ist m.E. o.K. :gut: Das was ihn etwas komisch aussehen läßt, ist die Sitzhaltung. Er hat so eine Flitzebogen-Sitzhaltung. Wenn du den Oberkörper gerader zu den Beinen bekommst, sieht es gleich ganz anders aus.


    Im übrigen gibt es Menschen mit kurzen und langen Hälsen. ;)


    Manfred

    Max,


    hilfreich wäre da immer, wenn du schreibst in welcher Gegend du wohnst. Da gibt es dann bestimmt jemanden, der dir dann ggfs. sagen ähm schreiben kann, ob es einen Parcour in deiner Nähe gibt.


    Manfred

    Felix,


    mit Nitro kannst du es machen, jedoch nur in einer bestimmten Art und Weise. In Nitro legen löst die Karo auf. Bei meinem IVECO hatte ich es in der Folgen Arbeitsweise gemacht.


    Du brauchst einen Putzlappen. Diesen legst du auf die Karosse und kippst Nitro drüber und wartest einen Moment. Du siehst plötzlich, wie sich unter dem Lappen Luftblasen bilden. Wenn sich fast überall Luftblasen gebildet haben, hebst du den Lappen hoch und putzt den Lack runter. Du wirst die ganze Farbe nicht immer beim ersten Mal vollständig weg bekommen. Dann mußt du mit einem Lappen noch einmal drauf, Nitro drüber und warten, bis sich die Luftblasen unter dem Lappen bilden. Beim mir hat es prima geklappt. Ggfs. kannst du es auf der Innenseite der Karosse testen.


    Manfred

    Charly,


    ich habe die Frage mal unserem Forumscheffe gestellt. Nachfolgend stelle ich mit seinem Wissen und Wollen die Antwort hier ein.



    Da zur Zeit wieder vermehrt und verstärkt Hackangriffe auf Foren aller
    Versionen stattfinden, hat sich das Modelltruckforum dazu entschlossen,
    zum Schutz der User und des Forums (gerne werden hier Passwörter
    ausgelesen, mailadressen und persönliche Daten gefischt u.s.w.) einen
    ordentlichen Schutz einzubauen. Dieser ist natürlich noch nicht
    optimiert und wird noch angepasst, was noch ein paar Tage dauern wird,
    bis alles wieder reibungslos läuft. Speziell bei Firmenadressen und bei
    Usern, die über Handynetz ins Forum gehen, tritt der Effekt gerne auf,
    dass das Forum blockt und der Zugang nicht möglich ist.



    Wer Probleme hat, meldet sich bitte unter info@modelltruckforum.de bei
    Martin unter Angabe seiner IP-Adresse, des Usernamen und des Providers,
    unter dem er online geht, damit der Schutz angepasst werden kann. Was
    der Schutz so alles leistet, kann man in der Fußzeile des
    Modelltruckforums erkennen, da ist eine Statistik eingebaut
    .





    Manfred

    Die Reichweite reicht voll und ganz für unsere Trucks/Baumaschinen aus. Wenn das Modell z.B. 100 m entfernt wäre, kannst du es eh nicht sauber fahren. Für den normalen Parcours reicht es. Für Flieger ist die Anlage nicht geeignet.


    Der Empfänger kann überall hingesetzt werden. Lediglich die Antenne muss ausserhalb von Metall sein, damit sie nicht abgeschirmt wird.


    Manfred

    zu 1. ja


    zu 2. Platinen und Bauteile sind als kompletter Satz. Ein Empfänger kann somit komplett aufgebaut werden. Man braucht keine Teile zusätzlich kaufen.


    zu 3.Warum nicht? Du brauchst dich nur an die Aufbauanleitung halten, einen Lötkolben für Elektronik und vielleicht ein Messgerät zum ausmessen der Widerstände. Ansonsten gibt es kein Problem. Ich bin auch kein Elektroniker und habe keine Probleme mit dem Aufbau.


    Bilder von ein paar Sendern findest du auf der HP von Frank. Die Adresse hast du ja oben schon eingestellt. Die Bilder findest du unter Galerie.


    Manfred

    Na wenn ich das alles so lese, bin ich froh, dass wir hier im Nordwesten immer noch als kleiner Familienbetrieb gut überleben können :schlafen: und nicht so einen Preiskampf durchmachen müssen. :abgelehnt: Bis die Mittel- und Süddeutsche Konkurenz den Markt hier unsicher macht, werde ich bestimmt :undweg:




    Manfred

    zu 1. ja


    zu 2. Bausatz und Teilesatz ist identisch. Beides mußt du zuammenbauen.


    zu 3. nein. Du bekommst saubere Platinen geliefert.


    zu 4. Das wird durch die Steckplätze auf dem Empfänger begrenzt. Brauchst du keine Lichtanlage, kann hast du ein paar Schaltkanäle mehr, da du dort das IC dann nicht mehr einlöten mußt. Du kannst aber auch mehrere (ich glaube es waren 3) Empfänger hintereinander stecken, dadurch erhöhst du die Funktionen. Diese werden durch die Ebenen (8 an der Zahl) dann gesteuert. So sind es 12 Steckplätze für Servos und 8 für Strom (z.B. Lichtfunktion oder Strom an/aus für z.B. Rumdumlichtplatine). Bei mehreren Empfängern wird aber nur eine Bluetooth-Antenne benötigt.


    zu 5. Nicht unbedingt. Ich habe z.B. ein altes F16 Gehäuse genommen. Andere nehmen eines von Graupner, Multiplex etc. Lediglich der
    Ausschnitt für das Display und die 4 Schaltknöpfe ist zu fertigen. Achja, es sollte nach Möglichkeit ein Kunststoffgehäuse sein, sonst
    mußt du die Antenne nach draussen führen und dort verkleiden.


    Ich bin begeistert von der Anlage. In 2 Wochen bekomme ich meinen 6 + 7 Empfänger. Alle meine Modelle werde ich damit ausrüsten. Alleine die Möglichkeit, dass du ohne zusätzliche Bauteile deine Lichtanlage realisieren kannst ist schon eine super Sache. Dann die Anzeige des Akku-Zustandes im Modell und gleichzeitig vom Sender. Seit nunmehr einem 3/4 Jahr nutze ich die Anlage mit 2 Lipozellen und kann bisher keinen Verbrauch auf der Anzeige erkennen. Auch ist gleichzeitig im Empfänger ein Hydraulikschalter eingebaut. Und natürlich noch weitere Möglichkeiten für Busse, Ketten- und Radfahrzeuge.


    Im Modelltruckforum.de gibt es für Probleme bei der Programmierung etc. einen extra Bereich. Für den kannst du dich als Blauzahn-Besitzer freischalten lassen. Dort wird alles kompetent und kurzfristig gelöst bzw. erklärt.


    Manfred