Beiträge von Christian.

    Heute habe ich mal mit dem Löffelzylinder begonnen und habe das Rohr, Kopf und Fußstück zurecht gedreht und zusammengeschweißt und überdreht.





    Den Arsch zurecht gefräst und Angerundet.




    Am Mono habe ich das Untere Abdeckblech auch angeschweßt und die Rundung der Gabel eingeschweißt und mal zusammen gesteckt.







    Klar komm vorbei :D :P :P


    Gestern habe ich den Mono noch angefangen zu verschweißen und das Obere Deckblech der Rundung anzupassen.





    Und heute hatte ich nicht so viel kraft und habe etwas kleineres begonnen....


    Den Umlenkhebel ....


    Schnell eine Haltehilfe gebaut .



    Gestern habe ich gleich mal den Löffel zusammengeschweißt.



    Die Schneide ist ein 12 mm Blech und wird natürlich noch schräg gemacht




    Heute habe ich gleich mal den Mono zusammen gesteckt um zu sehen wie alles passt.





    Servus Christian,


    zuerst sind da viele Teile dabei, die gar nicht gelasert werden vom Lieferanten weil sie unter die Mindestgröße fallen und ja, die Laserteile sind so um einiges preiswerter wenn man Sie als Sheet lasern lässt. Du musst ja bedenken, dass pro Bauteil eine Händlingspauschale zugrunde gelegt wird und die wird bei einem Sheet nur einmal fällig.

    Da hab ich anscheinend glück weil mein Laserer 14 km weg ist on mir und der mir 3auf3 mm teile auch lasert und in tüten verpackt und alle normalen teile durch eine Schleifmaschine schiebt das der grad weg ist. Da würd ich ja freiwillig 200 €mehr bezahlen wenn ich die arbeit seh was ihr da nun habt :kratz::undweg:

    Ja Martin aber ich werd mir eher ne Moped Bühne holen weil ich den in der Werkstatt eh ned komplett zusammen bauen kann bzw nicht mehr in die Werkstatt komme sollte mal was kaputt sein und ich reparieren muss :squint

    Letzte Woche habe ich mich mal an eine Hydraulikpumpe gemacht.


    Die Pumpe ist noch die Falsche den diese macht bei 300U/min 3,2 Liter und ich benötige die mit 5,2 Liter aber zum Antrieb Testen reicht die auch.


    Dazu habe ich mir aus dem Alulager eine Welle geholt diese zurecht gedreht um den Innenzahnkranz ein Gehäuse zu verpassen und ihn an der Pumpe selbst zu befestigen.



    2 Extra Gewinde um den Zahnkranz auch wieder auszudrücken wenn nötig.



    Hier der aufgespannte Motorträger und Deckel am Zentrierschraubstock um die Motorbefestigungslöcher CNC anzubohren.





    Hier der Gefräste Planetenträger den ich auf die Welle der Hydraulikpumpe geschweißt habe aufgespannt auf ein altes Backenfutter um sauber zu fluchten in alle richtungen.



    Hier mit den Zahnrädern.




    Neue Motorwelle für den Brushless Motor gefertigt mit Nut für die Passfeder.




    Und zusammen gebaut





    Die Pumpe macht mit der Untersetzung ca 2,2 Liter bei 65 Bar gegen DBV laufen gelassen.

    Selbst wenn ein Glied 25€ kostet ist das noch sehr günstig, Wenn man die Zeit rechnet, welche man verwendet um das maschinell herzustellen wird man sich sehr schnell auf den Hosenboden setzen.


    Gruß

    und dann Stellt sich die frage ob du die hinterschneidungen und Rundungen so gemacht bekommst , das meinte ich mit ... ob er den unterschied zwischen seinen und meinen Gliedern erkennt.

    Uhhi, stolzer Preis, aber das Ergebnis hilft schon drüber hinweg

    Mei i finds ned so wild wenn ma bedenkt was a 1zu14 kette kostet die nicht aus C45 ist :grins: und dann noch bedenkt was die Alternative ist dann ist das nicht viel.


    Noch dazu nehm ich 2 Sätze Ketten dann werden sie billiger weil das Glied selbst nicht so viel kostet aber die Kosten für die Form.

    Die schauen ja mal richtig klasse aus, meinen Respekt :respekt:


    Schätze mal, du hast Sie im Wachsausschmelzverfahren herstellen lassen?


    Wenn ich fragen darf, was kostet denn da das Stück wenn du dir einen Satz für deinen Bagger bestellst?

    Ja Feinguss, musst mit 25 € rechnen