Beiträge von Ulrich

    Hallo zusammen,

    am 01.07.20 war ich bei Johann in der Werkstatt zum letzten Feintuning der Anlage. Gekonnt hat er die Schalter am Tableau noch mit Widerständen versehen und das Setup vervollständigt.


    BP_025.jpg


    BP_028.jpg


    BP_029.jpg


    BP_027.jpg



    Am 04.07.20 war der Stuhl in kleiner Aufstellung den ganzen Tag im Einsatz. Ich muss sagen, man kommt nur schwer aus dem Grinsen wieder raus...


    BP_026.jpg


    Schönes Wochenende!

    Grüße

    Ulrich

    Hi Ulrich,


    was hat er denn für Alterserscheinungen? Bzw. was ist undicht?

    Hallo Basti,

    der Bagger muss wie jedes Hydraulikgerät regelmäßig zur Wartung. Die Schläuche sind jetzt teilweise schon 6 Jahre alt und der Bagger lief fast schon 150h. Es ist also ganz normal wenn ein Schlauch einmal ein wenig "schwitzt". Das hast Du bei den echten auch. Ich habe nur den Schlauch der Druckleitung getauscht und der Bagger lief am Samstag fast 4h mit dem Baggersitz ohne Probleme. Da man überall gut hinkommt war das eine Sache von 10min. Ansonsten läuft der Bagger wie gesagt problemlos und macht eine Menge Spaß!


    Grüße

    Ulrich

    Weiß ich ja Ulrich aber der ist stimmig so wie der ist und die Qualität spricht für dich.

    Das Design finde ich sehr erfrischend und wirklich schön mir gefällt es.

    Es wird ein großartiger Bagger

    Hallo Norman, danke nochmal.

    Hallo Felix,

    ich gebe Dir in großen Zügen recht, das ist kaum noch Modellbau. Ich habe die Tage mal alle Bagger nebeneinander gestellt aus den verschiedenen Jahrzehnten. Bei den alten sind es zwar nur noch die Hüllen, aber man erkennt die Entwicklung. Damls war es wirklich noch Modellbau, jetzt ist es eher Maschinenbau/Konstruktion.

    Im CAD-Modell stecken wahrscheinlich um die 5oh. Genau sagen kann ich das nicht, weil jetzt kommt die Erklärung warum ich das so mache. Die Zeiten gehen mal in der Mittagspause, mal am Abend, mal wenn man im Büro kurz abschalten muss. Hier mal ein Bauteil, dort ein anderes. Und der Drucker arbeitet alleine, wenn ich nicht da bin. Sonst hätte ich gar keine Zeit mehr für Modellbau. Bei uns hat vor zwei Wochen wieder das Training angefangen, seitdem passiert nicht wirklich viel mehr...


    Grüße

    Ulrich

    Mensch Ulrich das ist der Hammer ich bin kein Liebherr fan aber der ist mega sexy.

    Ich glaube der würde auf vielen Wunschzetteln stehen.

    Das ist wirklich sehr großes Kino, Kommt der in Serie? :undweg:

    Danke Dir! Ich bin immernoch hin und hergerissen vom G8-Design. Eher nicht schön, dafür selten.

    Serie gibt es von mir nicht. Für Liebherr-Bagger in Serie sind andere zuständig und wenn was kommt werden die sicher noch einen draufsetzen. Bei mir ist wirklich vieles mangels Angaben nach Augenmaß...

    Sehr schöne Metallarbeiten und toll, dass Du wieder Zeit dafür findest. Nicht alles im Leben ist ein Sprint. Manchmal ist eine langsame Wanderung mit schönem Ausblick mehr wert.
    Bin gespannt wie es weiter geht!

    Und nun zum Bagger,

    viel war es nicht, aber a bissl was geht immer. Seit Freitag haben wir wieder Training, jetzt wird das Tempo leider langsamer.


    Der Unterwagen hat die 750mm-Platten bekommen, sieht jetzt so aus. Gefällt mir einfach besser. Wer mein Auto kennt weiß warum :grins:


    R945_23.jpg


    R945_24.jpg


    Und dann war noch das Thema der Geländer. Man kann das erste jetzt stecken, damit es im Transportzustand nicht übersteht. Die Schraube braucht noch kürzen:


    R945_26.jpg


    R945_25.jpg


    Gestern Abend wollte ich das gute Stück noch unter Öl setzen, war leider nichts. Manchmal hilft auch alles CAD nichts, wenn es nicht vollständig ist. Die Hubylinder haben zwei Versorgungsblöckchen, die den Abstand vorgeben. Auf diese Breite habe ich alle Lagerbuchsen und den Anschlag am Monoblock ausgelegt. Altes Bild:


    R945_27.jpg


    Wenn ich das so montiere, dann erwischt der Zylinder bei der Kabine den rechten Scheinwerfer. Also das Gegenmaß genommen und ich komme nicht so weit zusammen, dass es passt. Heißt ich muss die Zylinder nochmal entlacken und den Klotz verschmälern.

    :kotz:


    Kabine und Ausleger habe ich natürlich nicht im CAD...

    Bis nächsten Dienstag muss er laufen, also hilft alles Jammern nichts.


    Grüße

    Hallo Ulrich,


    also die CAD Dateien und deine 3D Druckteile erfreuen meine Augen :respekt:


    Haste wirklich sauber hinbekommen, da gibt es nix zu meckern.

    Hallo Holger,

    danke Dir. Das Konstruieren macht einfach Spaß. Die Screenshots zeigen nur immer einen Teil, das komplette CAD-Modell hat jetzt schon über 1GB. MegaCAD ist zum Arbeiten super, aber in der Beziehung sicher weit hinter Inventor o.ä.

    Servus Ulrich

    Topmodell das du da auf die Ketten stellst. Ich bin erstaunt was und vor allem wie schnell Das geht.

    Gruß Markus

    Hallo Markus, Danke Dir. Wenn die Daten mal fertig sind, dann geht es schon recht zügig. Wobei der Drucker an einer Plattform auch schnell mal 20h druckt. Er macht das halt alleine und an einem Stück. Ich habe am Wochenende die alten Hüllen der ersten Bagger herausgesucht, mache ich mal ein Foto mit dem Enkel...

    Sag welches Material verwendest du für die Griffstangen bei Formlabs?? Das Standard Resin oder Durable? ist ein Durchmesser von 3mm ausrechend?

    Danke für DEINE Antwort!!!!

    Grüße Andi

    Servus Andi, das ist das neue Tough200. Im Jetztzustand super. Formstabil, aber flexibel. Man bekommt es nicht gebrochen. Es muss jetzt nur noch den Langzeittest überstehen. Das alte Tough hat gerne mald ie Form verloren.

    Sehr schön umgesetzt ,Ulrich. Freue mich auf weiteres :thumbsup::respekt:

    Servus Thomas, danke Dir. Vielleicht geht es sich ja aus, dass er mal Dein neues Kunstwerk beschicken darf.

    Kompliment Ulrich, einfach großartige Detailarbeit und Umsetzung 👍🏻

    Hallo Lars, Danke Dir.

    Das wird ein sehr schöner und detaillierter Bagger......:thumbsup:

    Servus Marcus, ebenfalls danke!

    Guten Morgen Frank, Das freut mich vom Liebherr Spezialisten zu hören. Ihr habt ja auch bis jetzt schon einen großen Anteil mit der Technik unter dem Kleidchen..


    Guten Start allen zusammen!

    Grüße

    Ulrich

    Danke!

    Gehts an den Ausleger auch noch ran?:undweg:

    :kratz: ich möchte es noch nicht ganz wahrhaben, aber ist denke ich unvermeidlich. Bei mir ist halt doch der ganze bua a depp. Von einen alten Bagger aufs Plateau stellen bis zu dem Stand ist ja eh schon nicht mehr viel geblieben. Es war wirklich der Zufall mit dem Coronatier, dass ich 2-3 Abende die Woche unerwartet abends zuhause auf der Couch war...

    ... Bei den Seitenteilen ist es fast so also ob Liebherr nicht wollen würde, dass man es nachbaut. Deswegen schiebe ich das gerade noch ein wenig vor mir her. Die rechte Seite ist schon Variante 2. Sobald das Grunddesign steht geht es ein paar Spaltmaßen noch an den Kragen. In den Druckteilen ist noch ein wenig Verzug, das gilt es zu beheben.


    R945_09.jpg


    R945_04.JPG


    R945_06.jpg


    R945_07.jpg


    Hier mal noch ein paar Gesamteindrücke:

    R945_08.jpg


    R945_17.jpg


    Als nächstes steht auch noch die Verfeinerung des Kontergewichtes an. Da fehlen noch ein paar Kanten und Radien.


    Auch ein paar sichtbare Details werden gerade noch ergänzt:

    R945_19.jpg


    Es kam auch berechtigter Weise der Hinweis, dass die Geländer wie sie jetzt sind die Transporthöhe überschreiten. Sie sind im Original daher klappbar/steckbar. Mal schauen, ob das im Modell auch noch geht, die neuen fallen heute Abend aus dem Drucker:


    R945_20.jpg



    Die Trittstufen lasse ich wie beim 228 noch in Alu drucken


    R945_03.jpg


    Zu guter letzt bekommt er noch die 750mm breiten 3-Steg-Platten. Ich finde das steht einem 50to-Bagger einfach besser. Auch wenn er klassisch eher im Steinbruch zu finden sein wird:



    Also das war´s für´s erste.


    Noch der Hinweis, dass es sich um ein Einzelstück handelt!!!!!!!!


    Vorschläge imemr gerne!

    Grüße

    Guten Morgen zusammen,

    nachdem mich über das Baggersitz-Thema ein paar Leute angeschrieben mache ich zu dem Bagger hier ein eigenes Thema auf.


    Grundidee war ja für den Baggersitz meinen alten Eigenbau R944C zu verwenden. Die Technik ist zwar recht aktuell, einige Teile sind aber schon seit 1999 in Betrieb. Damit er wieder sicher läuft stand daher ein Refurbishment an. Nachdem wir jetzt fast 12 Wochen kein Training hatten, habe ich mich in dieser Zeit leider etwas verdaddelt. Eigentlich wollte ich nur die Oberwagenverkleidung neu machen, am Ende wurde dann aus Versehen ein R945 daraus. Über das Design mag man streiten, aber mich hat es fasziniert. Zudem kenne ich momentan noch keinen im Modell.


    Anhand der pdf von Liebherr und zwei hochauflösenden Pressefotos ging es ans CAD. Hier einmal der erste Entwurf:

    R945_02.JPG


    R945_01.JPG


    Den alten Unterwagen wollte ich weiter verwenden, lediglich auf den Drehkranz von Premacon umbauen, Die Motoren im Unterwagen konnten stillgelegt werden und es gab ein paar neue Laserteile. Wie gesagt hat es mich leider ein wenig gepackt und mittlerweile tront der R945 auf einem Unterwagen des R946 von Premacon. Die Kabine stammt ebenfalls von dot.


    Aber jetzt zu den Einzelheiten. Im Modell verbaut ist eine Pumpe von Martin Kampshoff/seinerzeit Premacon. Die befüllt einen Ventilblock von Meinhardt. Der Tank stammt von Premacon. Die Elektronikzügel nimmt eine Brixl in die Hand, das Soundmodul ist von Servonaut. Großer Vorteil von dem neuen Design ist unendlich viel Platz im Oberwagen. Dieses Modell wird zwar konstant von unten durch die Drehdurchführung mit +-12V gespeißt, durch die neue schlaue Verteilerplatine von Premacon kann man das aber über die vier Klemmleisten umstecken und die Motoren können in Betrieb genommen werden und ein Hacker4000 findet seinen Platz.


    R945_22.jpg


    Nachdem die Technik soweit fest stand ging es daran die Verkleidung zu detailieren. Die Abdeckung oben habe ich soweit fast fertig:

    R945_10.jpg


    R945_05.jpg


    R945_11.jpg


    Hier kommt noch der Auspuff rein:

    R945_13.jpg


    R945_14.jpg


    R945_15.jpg


    Die Geländer habe ich dieses Mal auch gedruckt und lackiert

    R945_16.jpg


    Die Seitenteile sind noch in Bearbeitung. Geht gleich weiter...

    Sehr cool. Schaut fast aus wie ein Volvo?

    WIrd ein neuer Liebherr

    Schade der 944 c hat schon auch eine schöne Form :thumbsup:

    Da gebe ich Dir recht. Ich schätze wenn ich zu Ende gesponnen habe, dass die Hülle unverändert wieder da steht :grins:


    Grüße

    Ulrich

    Das nächste große Thema ist natürlich der "Standard-Bagger" der auf dem Podest stehen soll. Prinzipiell geht jeder Bagger mit einer Brixl, aber wir wollen den Bagger auch mit Strom versorgen können. Demnach wird die Drehdurchführung von unten mit 12V bedient und die Laufwerksmotoren außer Kraft gesetzt.

    Der Plan war ursprünglich einen alten R944C von mir zu nutzen. Das gute Stück ist jetzt in Teilen schon über 20 Jahre alt.


    R944C_001.jpg


    Bei der Technik machte ich mir keine Sorgen, da die Ventile von Meinhardt und die Pumpe/Zylinder von Kampshoff sind. Bei der Optik sah man jedoch, dass er schon etwas in die Jahre gekommen ist. Nach langem hin und her haben wir uns entschieden das Budget für einen Bagger aus China aufzutreiben. Dieser kam dann auch nach ein paar Wochen. Von der Optik so, dass er sich sicher gut auf dem Podest gemacht hätte. Leider haben die Chinesen ein noch kreativeres Umrechnungssystem wie Wedico seinerzeit. Trotz mehrfacher Nachfrage und Bestätigung ist der LH946 nämlich so garnicht in 1/14 gehalten. Das brachte uns schlichtweg das Problem, dass der Bagger seine eigene Kiste mühelos zerstören könnte.


    BP_002.jpg


    Die Maße waren schlichtweg vom 944C und sogar vom 956 abgegriffen. Das konnten wir so also nicht lassen. Klar hätte man den Verstellausleger arretieren können, aber dann erwischt der Bagger wiederum sich selbst. Es muss einfach so sein, dass man nicht ständig aufpassen muss was der jeweilige auf dem Sitz macht.


    Daher ging der Blick zurück auf den R944C und der R946 in den Verkauf. Nachdem ich mich scheinbar gerne bei sowas verdaddel, konnte ich die Optik einfach nicht so lassen. Der R944C wird daher gerade in den Jungbrunnen getaucht. Mit ein paar Teilen von Premacon soll ein vielleicht nicht besonders hübscher, dafür aber eher seltener Kamerad entstehen. Der Rohbau steht bereits auf der Werkbank, so soll er einmal werden:


    R945_02.JPG


    R945_01.JPG


    Es fehlen noch etliche Rundungen und Fasen, aber man kann glaube ich erkennen wo die Reise hingeht.


    R945_03.JPG


    Ich habe jetzt dann zwei Wochen Urlaub, da passiert hoffentlich einiges...


    Grüße

    Ulrich

    Hallo Ulrich,


    eine klasse Idee die du da mit deinen Freunden umgesetzt hast und auch den Respekt an alle die dich unterstützt haben !

    Hallo Holger, danke für die netten Worte. Wie gesagt noch ein wenig Arbeit, dann geht es los. Ich hoffe, dass ich am Wochenende den Bagger endlich wieder unter Öl setzen und entdlich mal testen kann.

    Servus Ulrich

    saubere Sache und ldee, viel Spaß damit, vielleicht sehen wir uns mal da .

    Gruß Markus :thumbsup::respekt:

    Hallo Markus, jederzeit und gerne. Wir können uns gerne mal an der Halle treffen (sofern es die Corona-Regeln wieder zulassen :grins:)

    Wow. Mega cool. An sowas habe ich auch schon lange gedacht. Freut mich sehr, dass Ihr sowas umsetzt. Auf jeden Fall viel Erfolg.


    Macht weiter so!


    Gruß Andreas

    Servus Andreas, wir sind auch schon ganz gespannt. Heute kamen noch ein paar Teile von Johann und wie geschrieben gibt es nach dem langen Wochenende hoffentlich bewegte Bilder.


    Grüße