Neuer Modellbauer

  • Hallo zusammen,


    ich wollte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Gerd und ich komme aus Heldenfingen. Das liegt zwischen Ulm und Heidenheim. Ich bin schon im Bereich Modellbau durch einige Sparten gewandert, bzw. immer noch dabei (Heli, RC Car, RC Schiffe). Der Bau von Baustellenmodelle war (und ist) für mich noch absolutes Neuland. Besonders angetan haben es mir die Muldenkipper der Firma Volvo und ganz besonders die Modelle der Firma Liebherr. Vielleicht ist dies auch der Nähe zum Hersteller geschuldet...


    Aufgrund der doch sehr hohen Preise für ein Fertigmodell oder einen Bausatz, könnte ich mir für die Zukunft vorstellen, selbst einmal ein Modell über einen längeren Zeitraum zu bauen.

    Beim stöbern im Netz hat es mir das Modell des nagelneuen Liebherr TA230 angetan.


    Da ich beruflich bedingt viele Möglichkeiten der Metallbearbeitung zur Verfügung habe (Hermle 3/5 Achsmaschinen, Portalfräsmaschinen mit 3,0x1,5m, CNC Dreh/Fräsmaschinen), wäre auch die Fertigung der Bauteile kein Problem. Ich arbeite für ein Unternehmen das für die Luftfahrt tätig ist, und habe somit auch Zugang zu Luftfahrtaluminium.


    Inspiriert durch das Megaprojekt von Bauma Stefan würde ich mir den Bau eines Muldenkippers wünschen. Da ich aber noch nie ein Modell komplett geplant und gebaut habe, wollte ich fragen wie ich am besten anfangen soll, oder ob Ihr meint das dieses Ziel noch zu hoch für den Anfang ist. Die Planung mittels 3D CAD scheint mir unumgänglich. Ich habe zwar schon Kontakt zu verschiedenen CAD Systemen auf der Arbeit gehabt, aber im privaten Bereich habe ich bis dto. noch nichts in der Anwendung. Die komplette CAD Planung mit allen Komponenten, ist schon eine Hausnummer (die ich mir ehrlich gesagt noch nicht alleine zutrauen würde).


    Trotzdem hätte ich da einige Fragen hierzu:


    - Welches System könnt ihr mir evtl. empfehlen (Ich arbeite an einem MAC)?

    - Gibt es evtl. einen Mitstreiter, der mit mir dieses Projekt gemeinsam angreifen möchte? Hier vielleicht auch einer, der bereits die Erfahrung mit CAD hat und mir in diesem Punkt helfen kann.


    Ich könnte mir vorstellen, dass dies ein Gemeinschaftsprojekt wäre, wo ich stark den Part der Herstellung der Teile im Gegenzug zur Planungshilfe machen würde.


    Danke für Eure Antworten.


    Gruß Gerd

  • Hey willkommen im Forum


    Falls du dich mit einigen anderen Modellbauern austauschen und Erfahrungen sammeln willst haben wir in Ehingen(Donau) einen Modellbau Verein mit eigenem Parcours ;)

    Viele Grüße Chris :)
    Mitglied der Modellbaustelle Süddeutschland e.V.

  • Hallo Gerd,


    erst mal herzlich Willkommen im Forum :thumbsup:


    Zum Thema CAD kann ich dir vielleicht etwas weiterhelfen. War auch sehr lange auf der Suche nach einer CAD Software für den MAC und bin bei Autodesk Fusion 360 hängen geblieben.. Ist ein Programm mit dem du deinen Dumper auf alle fälle gezeichnet bekommst.


    Meinen Bagger habe ich auch mit Fusion 360 gezeichnet und das ging fast Problemlos.

    Auch habe ich mit einen TA230 angefangen.

    Also bis jetzt war alles machbar mit Fusion 360



    Beste Grüße
    Holger

  • Hallo Holger,


    danke an Dich für die Willkommensgrüße!!


    Auch habe schon mit Fusion 360 geliebäugelt, war mir aber bis dto. noch unsicher und habe deshalb noch folgende Fragen:


    - Woher nehmt Ihr Eure Daten / Maße für die Erstellung eines 3D Models im CAD?

    - Plant Ihr eure Elektronik / Hydraulikkomponenten gleich im CAD komplett mit ein?

    - Die Fusion 360 Privatversion ist 1Jahr kostenlos und dann? Benötigt man überhaupt die Vollversion?


    Viele offene Fragen, die mich bis dto. davon abhalten loszulegen. Ich persönlich habe aktuell noch Bedenken ein so komplexes Vorhaben ohne Hilfe zu starten. Mir wäre es eigentlich am liebsten, wenn ich mit einem erfahrenen Modellbauer / CAD Zeichner, ein solches beginnen könnte um nicht von vorne herein zu scheitern. Ich weiß da viele Modellbauer nicht gerne Ihre in mühevoller Arbeit erstellten CAD Daten teilen möchten. Deshalb könnte ich im Gegenzug anbieten, die Herstellung der Bauteile bspw. gratis für beide zu machen. Ich denke das ich auch im Laufe eines solchen Projektes, mich in das CAD einarbeiten könnte und auch meinen Beitrag hierzu bringen könnte. Für den Fall das einer hier Interesse haben sollte, kann er sich ja gerne bei mir melden.


    Danke und Gruß

    Gerd

    Einmal editiert, zuletzt von DeMaster ()

  • - Das erste Jahr ist es in der Testversion gratis, muss man danach was dafür bezahlen?


    Du kannst jedes Jahr, nach Ablauf des "kostenlosen Jahres" die Lizenz wieder verlängern. Habe ich jetzt schon öfters gemacht und es gan noch nie Probleme. Einzig was man dazu sagen muss, dass heuer zum 01.10.2020 der Umfang etwas beschnitten wurde. Mich hat das jetzt noch nicht betroffen, aner die Jungs die den CAM Teil auch noch nutzen denen wurde einiges "beschnitten".


    - Woher nimmst Du oder auch die anderen, Ihre Daten für die 3D Modellierung her?

    - Habt Ihr hierfür Pläne oder kauft Ihr Euch ein 1;:50 Modell und vermesst es?


    Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Oft gibt es PDF Dokumente aus denen man die Maße heraus messen kann (so habe ich es beim TA230 gemacht). Dann kannst du dir ein Original suchen und vermessen und fotografieren (so haben wir es beim CAT 385C gemacht). Auch ein kleines Modell in 1:50 oder 1:32 sind sehr oft Grundlagen für solch eine Konstruktion.

    Pläne bekommst du eigentlich nirgends her als normal sterblicher, jedenfalls habe ich noch keine von einem Hersteller bekommen.


    - Plant Ihr Eure Modellkomponenten gleich mit ein, oder werden diese beim Bau mit integriert?


    Ja, ich überlege mir schon im Zuge der Planung wo ich alles hinsetzen möchte, sonst holt dich ja in einigen Bereichen der "Teufel". Alles kann man nicht vorausplanen, aber wo es geht versuche ich alles vorzuplanen.

    Wenn du dir den Baubericht zu unserem CAT 385C oder den von Stefan zu seinem TA230 (oder von vielen anderen auch) dann siehst du wie wir auf alle Fälle die wesentlichen Komponenten in der Konstruktion mit eingeplant haben.


    Ich hab dir mal einen Screenshot aus meinem CAT 385C beigefügt, dort siehst du was ich alles so eingeplant habe. Angefangen von den Hydraulikpumpen, über Ventile bis hin zu den Elektronikkomponenten.


    Das sind wie gesagt nur meine herangehensweise, andere machen das vielleicht komplett anders, denn viele wege führen nach Rom



    Beste Grüße
    Holger

  • Hallo demaster,


    Willkommen in diesem Forum. Sie finden dort eine Menge Informationen, vor allem aber enorme technische Kompetenz.

    Sehr schönes Projekt der TA230.


    Gruß

    John Deere 9530 + Remorque Joskin Blocher Vendu; Liebherr L574 - 7,2 kg Vendu; BELL B50D Fumotec (zu verkaufen) et Chargeur 870K