Kleemann MOBICAT MC 120 Z PRO

  • Hallo Leute :Winker:

    ich möchte Euch hier mal unser (Stefan, Klaus, Christian und ich) neues Projekt vorstellen und zwar den Backenbrecher Kleemann Mobicat MC 120 Z Pro. Angefangen hat das ganze schon vor langer Zeit, dass ich mir solch ein Projekt auf die „Willichirgendwannhaben“ Liste geschrieben habe. An Fahrt aufgenommen hat das ganze als ich ein 1:50er Modell des Backenbrechers erstanden habe und dann im CAD mal angefangen habe etwas rum zu spielen an dem Modell.


    Ich habe mich in unseren Forum und im Internet ein wenig umgesehen, wie solch ein Backenbrecher aufgebaut ist und habe mich mal dran gemacht das Brechwerk zu konstruieren. Es gibt erstaunlicherweise im Internet viele Informationen und in YouTube einige Videos über die Funktionsweise eines Brechwerks, was dabei rausgekommen ist seht Ihr gleich an den Screenshots aus dem CAD.


    Ein paar Rahmendaten zur Konstruktion des Brechwerks.

    Die Seitenteile des Brechwerks werden aus 8mm St37 Stahlplatten hergestellt. Das soll dem ganzen die nötige Stabilität geben. Die Brechplatten werden aus C45 oder besser hergestellt und anschließend gehärtet, so dass sie nicht gleich nach den ersten Einsätzen Verschleißspuren aufweisen. Das der Brecher auch langfristig läuft wurden auch in den Seitenteilen Verschleißbleche vorgesehen.

    Die Verstellung des Brechwerks habe ich mal mit einer Keilverstellung realisiert. Diese baut leider recht groß auf, aber ich hoffe, dass Sie dadurch den ganzen Belastungen auch gerecht werden kann. Schlussendlich wird erst nach den ersten Tests sich herausstellen wie das Brechwerk funktioniert

    Das Brechwerk hat ein Innenmaß von 90mm und eine Gesamtlänge von ca. 200mm und eine Gesamthöhe von 185mm. Die Schwungmassen haben einen Aussendurchmesser von 120mm und eine Breite von 30mm. Wir werden die Schwungmassen erst mal aus Stahl fertigen und schauen ob das ausreicht.


    So genug geschrieben, wer noch fragen hat einfach heraus damit, aber jetzt erst mal einen Screenshots aus dem CAD




    Beste Grüße
    Holger