Bomag BW 225 DH-3

  • Hallo,




    Wollte hier mal mein Projekt vorstellen was neben her Läuft, wenn ich nicht mit meinen anderen Projekte weiter komme.


    Ich habe vor 2 Jahren mit dem Bau angefangen mit kleinen und größeren Pausen zwischendürch.




    Hatte aber schon vor dem Bau Prospekte von Bomag daheim Liegen (ca. 5
    Jahre) aber da in den Prospekten keine genaue Bemaßung ist hatte mein
    Vater und ich es auf Eis gelegt, bis wir ein Original in unserer
    Umgebung gefunden hatten und dan habe wir angefangen es auszumessen und
    umzurechen.




    Habe mir dan in meiner firma Felgen und Radnaben gedreht, dem Original entsprechend Natürlich :D




    Nach unterhaltungen mit anderen Modellbauer und Tipps habe ich noch mal neue Radnaben gedreht.




    und die Bleche in der Firma an einer Schlagschere zugeschnitten, aber
    auch daheim noch mache Schrägen gebogen und gesägt und Gefeilt.




  • Hy,


    Danke. Werde so weitermachen.


    Den Antrieb mache ich mit einem Faulhaber Getriebe kombination wo ich bei Lemo günstig in sinsheim bekommen habe. Und dazu werde ich noch ein kleines reduziergetriebe bauen. Das er mehr kraft bekommt und langsamer wird. Weil die Kombi leider noch zu schnell läuft und zu wenig kraft hat.

  • Hy,


    Danke. Werde so weitermachen.


    Den Antrieb mache ich mit einem Faulhaber Getriebe kombination wo ich bei Lemo günstig in sinsheim bekommen habe. Und dazu werde ich noch ein kleines reduziergetriebe bauen. Das er mehr kraft bekommt und langsamer wird. Weil die Kombi leider noch zu schnell läuft und zu wenig kraft hat.

    Hallo Andy,


    erstmalls Sehr schöne Felgen hast du gedreht :W: !
    Was hast du den da für Reifengrössen, ich suche schon seit längerer Zeit 8 Stk. Reifen mit ca. 95 mm Aussendurchmesser, 45 mm Innendurchmesser und ca. 55 mm Breite.


    Gruss Geri

  • Hier gibts mal wieder neue Bilder.




    Der untere Teil des Hinterwagens ist Fertig zusammengeschweist mit den Ösen rechts und links zum Festzuren.







    Hier noch paar Bilder von der Radnabe.










    Hier das Fertige Rad, fehlen nur noch die Muttern.


    Die liegen aber schon bereit.




  • Hier gibts auch wieder einwenig was Neues.


    Als Antrieb nehme ich ein Getriebemotor von Lemo solar mit Kegelräder. Ich wollte das am Anfang nur so einbauen.



    Nach kleineren Test daheim musste ich Feststellen das der Motor zu Schnell Drehte und zu wenig Kraft hatte.
    Nach unterhaltung mit Frank und Matthias (von MTTM) habe ich mir ein Getrieb gebaut wo die Entgeschwindigkeit Langsamer macht und mehr Kraft dafür bekommt. Danke euch 2 noch mal für die Hilfe beim Berrechnen.



    So Sieht es eingebaut aus. Die Messing Achse wird noch gegen eine Stahl Achse ersetzt.


  • Hier habe ich mal ein teil des Gelenkes nachden ich es auch einem Vollem Block Gefräst habe. War ein kleinwenig Arbeit aber es hat sich in grenzen gehalten.
    Hinten musste ich es so Dick lassen das ich Oben die Stege noch Schräg Fräsen konnte das seht ihr unten beim vorletzten Bild.




    So hier mal zwei Bilder vom Hinterwagen mit Räder und ein Stück vom Gelenk was nur mit Doppelseitigen Klebeband Festgemacht ist.



  • Danke dir.


    Hallo jungs,




    Ich habe noch das 2. Seitenblech ausgeschnitten und zu recht Gepfeilt.


    Die Bodenplatte habe ich dann auch gleich mit gemacht und Gebogen auch noch.




    Die Seitenbleche sind noch nicht Fertig da Fehlen noch die Fenster und Tür. Oben werden sie auch noch abgekantet.














    Ist alles nur mit Tesa zusammen geklebt das ich für euch Bilder machen
    kann. Ich werde die ganze Kabine wenn sie Fertig ist zusammen löten so
    das ich keine Schrauben brauche.




    Der Hinterwagen so wie er auf den Bilder zu sehen ist mit Kabine wiegt ca.1,3 Kg.




    So jetzt seit ihr drann mit Komentaren.

  • Ich habe die Messing achse jetzt gegen eine Stahl achse ersetzt die ist besser.
    Anstat mir ein Axial kugellager zu kafen habe ich mir grade nur eine Hüle gedreht ist genauso gut.





    Habe gestern mal an der kabine nur einwenig weitergemacht. Habe die
    Service klappe oder was es ist ausgeschnitten und habe die klappe die
    da rein konnt aus einem neuen stück blech zurecht gesägt das sie gut
    reinpasst und kaum luft hat das ganze wird später mit einem
    Bandschanier zum öffnen gemacht.