Komatsu PC-490 Lc "Swiss Edition"

  • Hey Leute



    Trotz schönstem Wetter war ich heute in der Werkstatt. Ok gegrillt wurde auch also sassen wir nicht nur im dunklen Keller.



    Erstmal Danke für euren Zuspruch. Natürlich ging es an der Hydraulik weiter. Zuerst musste ich den Verteiler welcher auf der Pumpe sitzt bohren und eine Schlüssel-weite anfräsen. Also erst mal Späne produziert......





    Mit den Verschraubungen sah es dann so aus....





    Dann mal das ganze montieren zum mass nehmen.





    Der Schnellverschluss ist für das Manometer.....




    Blieb also nur noch die Rücklaufleitung vom Ventilblock. Hier musste natürlich ein Filter montiert werden. Den Filter samt Gehäuse haben wir von der Firma Premacon. Da ein wenig Platzmangel herrschte, habe ich kurzerhand die Traverse ausgeschnitten. Dies natürlich neben den Schweißpunkten. Kurzerhand noch einen kleinen Rücklaufblock gebohrt, bisschen Rohr angepasst aber seht doch selbst, Bilder sagen mehr als Worte.















    Das ganze nun noch von oben. Man sieht das die Festverohrung extrem Platzsparend ist.





    So habe fertig..... Mal noch ein bisschen ausruhen! Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend und viel Freude an den Bildern!!


    :Top;


    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

  • Sehr schöne und saubere Detaillösungen !
    Gruß Chris

    Actros 8x8 Truck Trial, Komatsu PC450LC, Komatsu D155AX, Kaelble PR125, New Holland E215B, Hitachi Zaxis 470, Hitachi Zaxis 870, Liebherr LR634, Liebherr 944, Liebherr 954, Liebherr 843, Liebherr 754, Menck M154, Weserhütte HW 70, O&K RH 20 mit Felsklappschaufel, O&K L 55, Caterpillar 385CL, Volvo A 25 C, Volvo A 25 D, Volvo A/T 25 H, Volvo EC 950 E, Bomag BW 225 D-3, Class Xerion 5000, Kirovets K700, Unimog U300, Mercedes Arocs 3363, Oshkosh Hemtt 8x8, MAN Kat TW884 Truck Trial

  • Hallo Leute



    Vielen Dank Charlotte,Martin,Thomas und Chris für die netten Worte!! Wir geben uns Mühe was besonderes aus dem sonst schon sehr guten Bausatz zu machen!



    Damian nicht nur essen und trinken sondern auch schrauben...... :zw:


    :grins: :grins: :grins: :grins: :grins:





    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

    2 Mal editiert, zuletzt von Icebaer ()

  • Damian nicht nur essen und trinken sondern auch schrauben...... Seh ich auch so !
    Vorallem allein essen und trinken, macht auch noch dick und das geht garnicht !!!!
    Gruß Chris :weglach2:

    Actros 8x8 Truck Trial, Komatsu PC450LC, Komatsu D155AX, Kaelble PR125, New Holland E215B, Hitachi Zaxis 470, Hitachi Zaxis 870, Liebherr LR634, Liebherr 944, Liebherr 954, Liebherr 843, Liebherr 754, Menck M154, Weserhütte HW 70, O&K RH 20 mit Felsklappschaufel, O&K L 55, Caterpillar 385CL, Volvo A 25 C, Volvo A 25 D, Volvo A/T 25 H, Volvo EC 950 E, Bomag BW 225 D-3, Class Xerion 5000, Kirovets K700, Unimog U300, Mercedes Arocs 3363, Oshkosh Hemtt 8x8, MAN Kat TW884 Truck Trial

  • Hallo Zusammen,


    nach dem ich wieder ein wenig Zeit gefunden habe gings auch am Bagger ein wenig weiter.


    Der Warungsdeckel wurde auf dem Tank montiert.


    Dazu hab ich zuerst mit der Fräse ein 10er Loch gefräst.



    ...und den "Flansch" für den Deckel eingeklebt.



    ...dann noch die M1.4er Gewinde rein und Deckel drauf.



  • Hallo Leute



    Auch ich war mal wieder am Bagger basteln. Und wie Damian hab ich mich mal um den Tank gekümmert.



    Damit wir unsere Bagger auseinander halten können gibt's immer mal Nuancen.



    Somit hat mein Deckel mehr Schrauben wie Damians.....



    Die Teile wurden von Damian im CAD gezeichnet und mal wider im Micro waterjet Verfahren geschnitten.





    Dabei ist auch noch anderes aus der Maschine gefallen. So z.B. eine Verdrehsicherung für den Stiel Bolzen. Wie ihr wisst muss der Bolzen ja gesichert sein da wir im Stiel Büchsen eingepresst haben. Aber mal Bilder.....







    Normalerweise soll der Tank auf die Grundplatte aufgeklebt werden. Aber das gefällt uns gar nicht. Deshalb schnell mal noch einen Winkel für die Befestigung des Tanks gefräst...... Eingebaut wird der wohl nächste Woche.





    Jetzt mal was essen...... bauen gibt Hunger


    :Mahlzeit:




    @ Charlotte: Dankeschöööööön

    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

    Einmal editiert, zuletzt von Icebaer ()

  • Hallo Jungs und Mädels


    Heute habe ich den Tank montiert. Den Winkel habe ich mit 2K Kleber an den Tank geheftet. Mit den Schlitzen im Halter kann ich den Tank nun noch genau einstellen das dies mit den anderen Karosserie Teilen zusammen passt.




    Habe fertig.......

    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

  • Hallo zusammen



    Nachdem wir nun auch den Tank am Bagger montiert hatten wollte ich die Hydraulik mal testen. Darum habe ich alle Anschlüsse für die Zylinder am Ventilblock kurz geschlossen. Somit war die Hydraulik dicht abgeschlossen.



    Der Regler für die Pumpe wurde mit dem Programmiergerät von Robbe entsprechend den Motorspezifikationen programmiert. Ein kurzer Test zeigte das der Motor richtig nach rechts lief. Danach folgte das Öl einfüllen. Dabei suchte ich erst mal die Anschlüsse nach Leckagen ab.



    Damit die Pumpe nicht leer los lief, habe ich den Motor nach rechts gedreht bis das Öl durch den durchsichtigen Schlauch von der Pumpe angesaugt wurde. Alle DBV's wurden raus gedreht und das Druckschalt Ventil auf drucklosen Umlauf geschaltet.



    Los gehts......





    Zuerst habe ich dann das DBV des Umschalt Ventils nach oben gedreht. Dies damit ich die Pumpen Absicherung auf 34 bar einstellen konnte. Danach den höheren Druck auf 30 bar eingeregelt. Den kleineren Druck am Umschalt Ventil habe ich dann auf ca 20 bar eingeregelt.



    Leider hatte ich eine kleine Leckage. Beim letzt gelöteten Anschluss am Filter habe ich gepfuscht.... :Wand:


    Naja nochmals nachlöten aber sonst ein voller Erfolg!!!


    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

  • Hallo Zusammen


    Kurzer Nachtrag..... Ich habe heute das Rohr mit der Leckage ausgebaut. Nachdem ich dieses sauber gereinigt hatte, konnte ich den Anschluss nochmals nachlöten.


    Alles wieder zusammen gebaut und erneut einen Probelauf gestartet. Nach 1 Stunde bei 20 bar war noch immer alles dicht. Somit kann ich nun weiter an der Hydraulik basteln. Es steht der Anschluss der beiden Hubzylinder am Monoblock Arm an.... mal schauen was mir da so einfällt!


    Ich wünsch euch einen schönen Abend.....!!

    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

  • Hey Mädels und Jungs



    Es war mal wieder Weekend, Zeit um weiter zu machen am Bagger!



    @ Charlotte: Dankeschöööön!



    Aber nun zum Bagger. Was mir nicht gefällt sind die großen Y-Verteiler welche man braucht um die beiden Hubzylinder an den Ventilblock anzuschließen. Deshalb habe ich mir mal Gedanken dazu gemacht...



    Also erst mal Messing besorgen und dann die Fräse anschmeißen....





    Zuerst ist ein Block entstanden welcher zwischen die beiden A-Böcke passt....





    Ich musste mir dann erst mal überlegen, wie ich das ganze bohren will...... Das hat etwas gedauert und trotz Aufzeichnen habe ich einen kleinen Fehler gemacht, so sind die Verschraubungen etwas zu nahe zusammen. Abhilfe habe ich geschaffen indem ich bei den Verschraubungen die Ecken der Schlüssel-weite rund gedreht habe. Doch mal ein Bild wie es zusammengesetzt ausschaut!





    Nun mal das ganze in den Bagger geschoben und zwei Schläuche dran gesteckt. Dabei muss natürlich drauf geschaut werden, das der Schlauch nicht knickt oder auf der Grundplatte ansteht.







    So sollte es dann ausschauen.



    Nun noch eine Frage an euch. Gibt es einen weichen schlauch welcher bei 30 bar nicht schlapp macht? Danke für die Tipps!





    Der geknickte Schlauch da dienst nur dazu das der Zylinder geschlossen ist! Der Block ist noch nicht fertig montiert sondern wird von unten via zwei M3 Schrauben befestigt! Das mache ich dann nächste Woche. Nun muss der Block noch mit dem Ventil verbunden werden. Ich möchte da einen Teil gerne fest verrohren. Also muss ich mir da auch wieder was ausdenken.... Es wird nie langweilig... :grins:


    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

  • Hallo Jan!


    Sehr saubere schöne Arbeit von Dir.Ihr macht aus einem schönen tollen Bagger,noch einen besseren mit tollen Details. Extraklasse :respekt::respekt:

    Gruß Thomas


    Fa. HuMos Erdbau Immer in Bewegung


    Meine Videos


    [color=#ff0000]Ich sag immer,geht net,gibt et net :scheisskram:

  • Sehr geile Lösung!


    Die Y-Verteiler gingen mir auch erst auf den Keks!
    Aber mittlerweile hab ich sie direkt rechts neben dem A-Block unter allen anderen Schläuchen so gut versteckt das sie mich nicht mehr stören!


    Nur wenn man mal drann muss, dann wird's unangenehm.....

    Glück Auf! Kevin.

  • Hi Leute



    Vielen Dank für euren Zuspruch....... :D:




    @ Hendric: Ich hoffe nur ich kriege das hin mit der Verrohrung, ist sau eng alles.....



    @ Thomas: Vielen Dank. Ja wir geben uns Mühe was besonderes aus dem SEHR guten Bagger zu machen.... Da kommt noch mehr..... :grins:





    @ Kevin; Ja gut ich denke auch wenn an diesem Block etwas undicht wird, ist es schwierig da ran zu kommen, aber es ist nun mal eng auch in einem grossen Bagger.



    Grüsse und genießt den noch verbleibenden Abend!

    Jan / Icebaer

    HUSABA


    Grüsse Euch aus der Schweiz!! :Top;

  • Hallo Jan,
    :gut::DD: :Top;
    Auf meinem Cat habe ich auch sowas gemacht,beim original war es schon so,deshalb habe ich das von anfang so gebaut.
    007.jpg 008.jpg
    Alles ist aus einzelne teilen gemacht und zusammen gelötet.
    Von vorne gehen die fest verrorrung nach hinten im machine raum.


    In meine Thema sind mehr bilder davon.


    Liebe Grüsse,Charlotte :Winker:

    If it isn't Big,it isn't Heavy . 8)