Alltagskipper-SK2024AK

  • Scheinbat ist mein Lieblingsauto hier bislang noch nicht aufgetaucht, es handelt sich um einen 2-Achsallradkipper mit SK94 Fahrerhaus natürlich im Wedico-Maßstab. Die Hütte flog schon lange bei mir rum und diente auf meiner Langzeitbaustelle, einem 3Achser , als Fahrerhaus in Karslruhe.


    Doch irgendwie war das nichts, also in aller Ruhe hier und überall anders nach Teilen für einen Zweiachser gesucht und fündig geworden. Vorder- und Hinterachse von AFV, Blattfedern vorne von Osswald, Kippspindel von Bianchi, Rückleuchten von Brand, Batteriekasten von Osswald... So nach und nach füllte sich die Box für den SK
    Irgendwann wurde es doch durch Neuanschaffungen wie dem Osswald-Rahmen, dem Veroma-Verteiler und nem Fauli ergänzt und nach und nach zusammen gesetzt (Für mich relativ zügig)
    Getriebe wurde auf Unterflur (dummerweise hab ich das nicht dokumentiert, will ds nämlich noch mal machen, hab noch ein Getriebe hier liegen) umgebaut und dann sah er nach etwas Bauzeit so aus:



    Mit dem kleinen kann man schön spielen,
    Egal ob auf einer Messe wie oben oder im Schnee:



    oder hoffentlich dieses Jahr im Sommer mit Gießarm an der Frontanbauplatte und Wasserfaß auf der Pritsche. Der Gießarm ist uf jeden Fall schon funktionsfähig.


    Wenn gewünscht könnte ich Baustufenbilder nachreichen.

  • Der kleine sollte von Anfang an mit einer Frontanbauplatte ausgerüstet werden. Diese entstand aus Messing nach den Maßen der DIN und Fotos aus dem Internet.


    Der Kippaufbau besteht aus Messingprofilen, auch dieser war ursprünglich für den Dreiachser gedacht und wurde dann für den "kleinen" gekürzt.



    Auf dem Zweiachser:



    Da es sich bei dem Fahrzeug um ein älteres Semester handelt, hatte Meiller zu der Zeit noch die Reserveradmulde im HR hatte, wollte ich diese auch haben:


  • Ich wollte für das alte Auto einen Hochauspuff mit Klappe haben:


    Der Kipperkasten entstand aus den Grundgerüst des Dreiachsers und Bordwänden vom Bruder Fliegl-Anhänger. Die Verschlüsse wurden slbstgefeilt und er erhielt Schwerlastösen um z.B. das Wasserfass oder ähnliches zu verzurren.