Beiträge von Bernd Gerhardt

    Weiter geht es :)



    Da gibt es noch ein paar Details, die auch noch an die Rampen sollen.


    Siehe Bilder

    Warntafeln-Tieflader_0001.jpg

    Warntafeln-Tieflader_0002.jpg

    Warntafeln-Tieflader_0003.jpg

    Rundumkennleuchten_0001.jpg


    So soll es dann mal Aussehen



    Der vorhandene Alublock wird als Halterung genutzt



    Die Anbau Teile wurden auf Rampe mit dem Halter befestigt













    Ich hoffe das ich bald weiter etwas berichten kann :)

    Hallo zusammen,


    wie schon angekündigt geht es hier weiter.


    Als nächstes stand die Rampen Halterung auf dem Programm und wie diese umgesetzt werden soll?

    Eins war schnell klar, auch diese mussten umgebaut werden.


    Siehe Bild

    Rampen_Halterung_umbau_0001.jpg


    Und wie so oft, kam die Lösung vom Modellbau Kollegen, die dann wie folgt umgesetzt worden ist.

    Rampen_Halterung_umbau_0002.jpg


    Rampen_Halterung_umbau_0003.jpg


    Rampen_Halterung_umbau_0004.jpg


    Das Kunststoffteil muss irgendwie an der Rampe befestigt werden

    Rampen_Halterung_neu_0001.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0002.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0003.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0004.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0005.jpg


    Ein Alublock als Befestigung

    Rampen_Halterung_neu_0006.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0007.jpg]


    Rampen_Halterung_neu_0008.jpg

    Rampen_Halterung_neu_0009.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0010.jpg


    Rampen_Halterung_neu_0011.jpg



    Gleich geht es weiter ;)

    Hallo zusammen,

    als ich mir einen Überblick verschaffen wollte, fiel mir auf, dass ich euch von folgenden noch nicht berichtet habe. Es sind im Moment so viele Baustellen am Tieflader das man den Überblick verlieren kann.

    Da es um die Sichtbarkeit, sowie Sicherheit bei Überbreite geht, sollte auch entsprechen hier etwas gemacht werden. Es wurden ein paar von den folgenden Warntafeln angebracht werden.

    Siehe Bilder




    So wie ich es mir Vorgestellt hatte, konnte es nicht angebaut werden. Es musst etwas improvisiert werden und das Ergebnis kam letztendlich dabei heraus.













    Auf den folgenden Bildern ist zusehen, dass sie leicht schräg eingebaut worden sind.






    Ich bin mehr wie zufrieden mit dem Ergebnis ;)



    Hallo zusammen,


    die Fortsetzung des Bauberichtes von vor einem Monat geht weiter.


    Als nächstes machten wir uns Gedanken darüber wie der Rampenantrieb aussehen sollte.
    Da bei wurden Risse am und im inneren des Rahmens feste gestellt.


    Siehe Bild



    Hier musste nach gebessert werden.


    Der Riss sowie im Rahmeninneren wurden nach geschweißt damit er wieder seinen Stabilität bekommt.


    Siehe Bilder






    Das was wir uns vorgestellt hatten, wie der Rampenantrieb sein sollte, war Arbeitsmäßig sehr Zeit aufwendig und von den Kosten auch nicht grade günstig.
    So dass, wir uns für ein vorhandenes System von Pistenking entschieden.




    Hierfür waren aber noch einige Umbaumaßnahmen notwendig.
    Die Ösen am Rahmen, siehe nachfolgendes Bild, mussten abgetrennt werden.


    Gleich geht es weiter ;)

    Hallo Florian ,


    dies frage hast Du schon in einem anderen Forum gestellt!


    Dort hat man Dir gesagt das alle deine Beträge vorhanden sind und man gern bereit ist Sie mit dir zu suchen ;)

    Hallo zusammen,


    die Fortsetzung des Bauberichtes von vor einigen Tagen geht weiter.


    Als nächstes stand die Ausziehverbreiterung auf dem Programm, diese wurdendurch einen Gummi gehalten.


    Siehe Bild

    Der mit der Zeit porös geworden ist, was Werder Zug noch halt bedeutete.


    Die Lösung hierfür, es musste eine neue Befestigung für dieAusziehverbreiterung geschaffen werden.


    Meine Idee war Federn für die Gummis einsetzen, die natürlich auch befestigtwerden mussten.
    Dank der genialen Lösung meines Modellbau Kollegen, ist es dann wie folgtumgesetzt worden.


    Vor dem Umbau


    Das vorhandene Loch Aufbohren und Gewinde rein schneiden



    Für die Anschlagbegrenzung


    Was dann so aussieht



    Die längs Schlitz für die Federbefestigung



    Die Bohrungen für die Federn







    Nun Konnte es ausprobiert werden und es hält




    So das war es erstmal einmal, dem nächst sollte es auch hier weiter gehen ;)

    Hallo zusammen,


    nach dem ich vor langer Zeit meinen Nooteboom SEMI-TIEFLADER OSDS Bauvorgestellt habe, gibt heute ein Update dazu, der einige Bauliche Veränderung bekommt.


    Das was nachfolgenden Berichtet wird, nahm einen Zeitraum von mehreren Monatenin Anspruch.


    Den auch Kleingram braucht seine Zeit.



    Was dem Tieflader noch fehlte, war eine Aufliegerstütze, die ich von Schulz Tecerstanden habe.
    Welche jetzt endlich angebracht werden konnte.


    Dafür war es nötig Vorbereitungen zu treffen.
    In Form von Befestigungsbohrungen, sowie einem größeren Loch für den Motor der Aufliegerstütze.


    Und so sieht es im fertigen zustand aus.



    Siehe Bilder







    Als nächstes wurden die Versenkbare Verzurrlaschen unter die Lupe genommen.
    Die Halterung davon war nur geklebt und nach geraumer Zeit, sind etliche davon Abgefallen.
    Was zur Folge hatte, dass über eine neue Befestigung nachgedacht wurde.


    Siehe Bilder




    Die Lösung ist, die Halteplatten zu verschrauben, was sich etwas schwieriger gestaltete, als ich es mir vorgestellt hatte.


    Hier die entsprechenden Bilder


















    Nach einem längeren Arbeitsaufwand, passt es jetzt besser und ist auch fest ;)


    Dem nächst geht es weiter :)