Beiträge von Kawoom

    An den Vorderwagen geht es bald. Ich hab jetzt noch ein paar Winterbaustellen an meinen Mining Maschinen, danach kommt der Vorderwagen. Ende des Monats wollte ich schon mal Material ordern und Laserteile bestellen.
    Hatte am Wochenende nen kleinen Einfall, jetzt wird an ner Klemmbank gearbeitet :whistling: Rücke ja schließlich jede Menge Langholz bevor der Harvester in den Startlöchern steht. Wenn es da was "greifbares" im CAD gibt folgen dazu auch Bilder.


    Zum Skidder stelle ich die Tage auch noch einen Bericht ein.

    Danke ihr zwei!
    Sicher weiß ich wo alles hinkommt, ist doch alles bis auf Schläuche und Elektrokomponenten gezeichnet ;) Für alles was nicht gezeichnet ist habe ich Plätze und Wege vorgesehen. Mein Rechner wäre bei Kabeln und Schläuchen dann doch leider am Ende =(


    Die Doppelpumpe, der Tank ein ein Einfachventilblock kommen unter die Motorhaube. Der große Ventilblock kommt in die Kabine, darüber kommt ne Elektroplatte. Die Scheiben bekommen die goldene Sonnenschutzfolie.

    Hast du dich jemals mit dem Thema Modellbau befasst??? Maße zu einer Baumaschine, herrlich... Wie kommt man wohl an welche? Also:
    Die meisten nehmen Maße aus den Hersteller pdf's, zu einigen Maschinen gibt es Modelle zu kaufen, andere haben die Maschine im Original besucht. Es gibt Baupläne beim VHT Verlag, auch wenn ich von denen noch nichts besonders Gutes gehört habe.


    Und mit den Quellen kannst du wunderbare Modelle bauen.

    Mal sehen wann die WillBau der Wolf Mining GmbH die D8 verkaufen wird :undweg: Auf jeden Fall muss ich mir die Kleine mal bei nem Bierchen anschauen kommen.

    Nabend zusammen,


    dann will ich euch doch mal mein aktuelles Projekt vorstellen, einen Rottne SMV Rapid 6 WD in 1:10.
    Ein paar Sätze zur Entstehung: Ursprünglich was ein HSM 905 in 1:12 geplant und bereits zu 30% im CAD fertig gezeichnet. Frauchen hatte damals einen Nachmittag eine Überraschung für mich. Es ging in den Wald zu einem alten Ponsse Ergo 6 WD. Der Maschine bei der Arbeit zuzuschauen packte mich so sehr, dass ich kurzerhand den Maßstab wechselte und an einem Ponsse Bear 6WD, erste Version zeichnete. Die Maschine hatten wir vor einigen Jahren im Sauerland bei der Arbeit gesehen. Da an einem Harvester allerdings sehr viel Entwicklungsarbeit ansteht wurde auf halben Wege erst einmal auf den Forwarder umgeschwenkt. Mit dem sollen Erfahrungen gesammelt werden, parallel dazu kümmere ich mich um das Harvester Aggregat, aber dazu an anderer Stelle mehr.
    Gesehen habe ich bisher nur die 8WD Maschine vom SMV Rapid. Die besuche ich dafür regelmäßig wenn ich im Sauerland unterwegs bin.


    Nun zu dem Modell: Gebaut ist bisher der Hinterwagen, die Bogies fehlen noch. Da ich diese nicht selbst fertigen kann muss ich warten bis ein guter Kollege dafür Zeit hat. Bei ihm sind unter anderem auch die "Dreikant-Verbindungen" entstanden. Gezeichnet ist das Modell komplett, erst Ende letzen Jahres hatte ich dem ganzen noch die 2. Revision verpasst und den Antriebsstrang sowie die Hydraulik komplett geändert. Die CAD Bilder zeigen noch den ersten Stand, man erkennt aber wo die Reise hingehen wird.


    Sollten Fragen sein oder sollte ich was genauer zeigen -> melden. Ansonsten mache ich einfach ab dem jetzigen Stand hier weiter.


    Bei Motoren denkst du vermutlich mal an RB35, oder? Laststrom hatten wir mal bei ca. 2 A gemessen. Da wäre ein 40 A Regler ein bisschen viel ;)
    Die Motoren selbst habe ich in meinem Skidder drin, alle an einem S20 von Servonaut. Gewichtstechnisch fuhr ich einige Jahre bei 7,5 kg Eigengewicht plus das was hinten dran hängt rum. Geht, mehr Power ist aber besser. Habe ihn vor 2 Jahren auf 6 kg abgespeckt, jetzt geht er logischerweise besser. Also in dem Gewichtsbereich solltest du bleiben.Was ich bei dem allerdings generell mache ist den aufzubocken wenn ich ihn nicht bewege. Der steht im Keller auf zwei Holzböcken. Da freuen sich zum einen die Hohlkammerreifen (keine Standplatten, die hatte ich bei seinen 6 kg nämlich schon) und zum anderen die Lagerung der Abtriebswellen der RB 35.


    Noch mal einen Satz zur Pumpe: Ich persönlich halte nichts von Leimbach Pumpen. Für mich gehört Alu weder in eine Pumpe noch in Zylinder oder Ventile rein! (meine Meinung) Ein Kollege hatte in einer neuen Leimbach Pumpe sogar einige Späne(!!!) drin. Das gute Stück lief nicht, da hatte er mal rein geschaut. Daher kommen in meine Maschinchen nur Jung Pumpen rein. Da hast du was ordentliches. Die kannst du dir entweder selbst mit einem Antrieb versehen oder fertig kaufen.

    Hallo Christian,


    leider nein. Bis jetzt war ich auch erst 2 Stunden draußen buddeln, oder vielmehr Bagger einstellen und mir riesig einen freuen. Aber sobald er nächstes Jahr in Dinslaken auffährt wird Kalle bestimmt mit der Kamera drauf halten ^^.

    Die Wolf Mining GmbH möchte sich hiermit kurz vorstellen und allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr wünschen!


    Zur Wolf Mining GmbH selbst:


    Angefangen hat alles als Leiharbeiter bei der Will-Bau. Dank hohem Arbeitseinsatz wurde kurze Zeit später aus der Leiharbeiterstelle eine Festanstellung, SKW sowie Bagger wurden zuverlässig bewegt. Nach einigen Jahren wurde ein ausgemusterter Kipper, ein Kaelble K25 vom Firmeninhaber erworben. Dieser wurde komplett überholt um weitere Jahre auf diversen Baustellen und in diversen Steinbrüchen arbeiten zu müssen. Dank des eigenen Fahrzeugs wurde fortan als Subunternehmer für die Will-Bau gearbeitet
    Einige Jahre später stand die nächste Übernahme an, diesmal ein eigener Bagger, ein CAT 375 LME. Dieser wurde ebenfalls technisch auf den neusten Stand gebracht.
    Das Unternehmen lief dank der eigenen Fahrzeuge so gut, dass kurze Zeit später über die Anschaffung eines weiteren schweren Geräts nachgedacht wurde. Kurz darauf wurde beim lokalen Zeppelin Händler ein neuer CAT 6015 FS für den schweren Einsatz in Steinbrüchen und für Großbaustellen geordert. Dieser wurde Ende vergangenen Jahres zu Beginn der Winterpause ausgeliefert.
    Die Auftragsbücher sind prall gefüllt, mittlerweile wird sogar ein Leiharbeiter für diverse Aufträge beschäftigt um den kleinen Fuhrpark in Bewegung zu halten. Als nächster Schritt der Expansion denkt die Wolf Mining GmbH über zwei weitere Neuanschaffungen nach, eine CAT D9T und eine CAT 775E.
    Auch weiterhin wird eng mit der Will-Bau zusammen gearbeitet, wenn auch als eigenständiges Unternehmen.


    Bilder kommen die Tage. Bin gerade am renovieren. Dazu will Frau und Tochter auch noch bespaßt werden. Aber Bilder kommen noch.


    Freut mich echt zu hören Holger! Und genau dafür macht man Bauberichte ja schließlich.

    Mahlzeit zusammen,


    ich wollte mich einmal kurz vorstellen. Mein Name ist Fabian, komme aus Essen ,NRW. Beruflich bin ich Maschinenbauer mit Ausbildung zum Industriemechaniker. Also recht gute Voraussetzungen ;) Einige kennen mich bereits aus der RC-Baustelle. Hauptsächlich baue ich Maschinen aus dem Mining Bereich (1:12) und aus der Forstwirtschaft (1:10). Berufsbedingt werden diese erst mal komplett im CAD konstruiert. Dauert zwar länger als einfach drauf los bauen, ist mir aber definitiv lieber die Maschinen komplett durch zukonstruieren.


    Hier einmal mein Fuhrpark.


    Mining:
    CAT 375 LME
    CAT 6015 FS
    Kaelble K25
    in Planung ist noch eine CAT D9T und eine CAT 775E


    Forst- und Landwirtschaft:
    HSM 805 S (noch irgendwo zw. 1:14 und 1:12, mein Erstling)
    Rottne SMV Rapid 6 WD (im Bau, Konstruktion abgeschlossen)
    in Planung ist noch ein MB Trac 1100 und ein Harvester


    Dazu habe ich noch eine Umgebaute Kyosho Raupe (alte Version nach dem legendären Graupner Bullys). Die wurde allerdings komplett umgebaut, da sind nur noch die Ketten Original.


    Wenn ich nicht im eigenen Garten grabe bin ich meistens mit Kalle (Baggerkalle) in Dinslaken buddeln. Wir kennen uns jetzt auch schon einige Jahre, wohnen ja auch nicht so weit entfernt. Von ihm habe ich auch den 375 LME und den K25 übernommen.


    Joa, das wäre es auch erst einmal. Zum Forwarder stelle ich demnächst den Baubericht ein.