Komatsu Mobilbagger PW 180-10 "Ein Baubericht aus der Region Bern"

  • hoi Mirko

    Super Idee mit den Modenschauen, ich glaube das muss ich an meinem auch noch machen.


    Auch sonst wird das ein Super Modell


    Grüesli Pasci

    Viele Grüsse Pasci

  • Hallo Pasci,



    Vielen Dank, nun kommen wir langsamm zum Ende :squint

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Sehr schöner Bagger, bin froh das ich den PC290 gebaut habe da hatte ich wenigstens Platz....😂

    Hallo Marcus



    :D: Im Standartbausatz hast du auch mehr Platz.








    Hier bei meiner Variante ist definitiv etwas weniger Platz. Auch der Akku bekommt einen neuen Ort, es wird dann auch wieder ein 5000 Lipo, dieser ist nur mein "Bauakku"

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Das Lackieren der Abdeckungen





    Nun kommen wir zum Lackieren, kurz gestetet ob alles so wie gewünscht aussieht, dann gings ans Lackieren.







    Nach dem Lackieren und bekleben sah das so aus.






    Auch der "Tank" bei mir nur noch als Verschalung genutzt, da ich eine Pumpe mit direktem Tank verbaut habe.







    Auch das Gegengewicht wurde lackiert und beschriftet.





    Das wars fürs Erst, wie immer habe ich mit Spraidose grundiert und auch der Decklack kommt aus der Dose.....

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Hallo Leute










    Die zwei Teile habe ich verlötet..







    Ein wenig zu viel Lot erwischt, geht aber beim Sandstahlen ab...







    Soweit so gut. nun Stahlen und Lackiern








    Nach dem Strahlen hab ich Magnete mit Uhu Endfest verklebt um den Halter auch wieder bei Bedarf zu demontieren.







    Das ist sein zukünftiger Platz....







    Fertig, nun finden auch 5000 Lipos Platz

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Guten Morgen




    Nun geht es mit dem Fahrerhaus weiter..








    Den Boden habe ich mit Uhu Endfest eingeklebt und mit etwas Blei beschwert bis es ausgehärtet war.







    Nun kann die Kabiene ausgebaut werden....







    Und auch der "Auspuff" wurde eingeklebt.





    Nächstes Mal zeig ich euch das Einkleben der Scheiben etwas detailierter.....

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Scheiben einkleben mit Uhu Endfest und Lackstift.








    Die Teile vor der Bearbeitung mit dem Lackstift.







    Mit dem Stift ziehe ich die Rahmen nach.







    Anschliessend trage ich mit einem Zahnstocher etwas UHU Endfest auf die mit schwarzem Lackstift gefärbten Flächen auf. Sehr wichtig ist, dass der Klebstoff gleichmässig aufgetragen wird, um Luftblasen unter der Scheibe zu vermeiden.







    Anschliessend die Scheiben ausrichten, fallen lassen und mit nicht zitrrigen Händen leicht andrücken. Danach nicht mehr verschieben um ein schönes Ergebniss zu erhalten







    Leider ist das schwierig zu zeigen, der schwarze Lack wird vom Uhu Endfest etwas angegriffen, dadurch wird der Uhu Klebstoff schwarz. Beim ausherten wird der Lack/Uhu Endfest aber wieder fest und ist nun schwarz glänzend unter der Scheibe und in den Zweischenräumen zu sehen. Im Prinzip wie ein Scheiben-"Gummi" im Original.

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

    Einmal editiert, zuletzt von Mirko ()

  • Guten Abend





    Die Scheinwerfer sind im Bausatz enthalten. Diese wurden von mir lackiert in schwarz und das Inley in silber.







    3 mm LEDs werde ich verbauen, da ich die Teile lackiert habe musste ich diese etwas ausbohren.







    Nun haben die LEDs genügend Platz.







    Bei den Blinker habe ich 1,8mm LEDs verwendet.







    Diese habe ich mit der Dremel runter geschliffen.







    Vor dem Einbau kurzer Test.







    Die LEDs wie auch die Blinkergläser habe ich mit Tamya Farbe bemalt






    .


    Da ich das auf dem Tisch im Esszimmer gemacht habe und da auf dem Tisch die Baby Reinigungstücker rum lagen hab ich eines geommen um den Pinsel zu reinigen.... Ich wahr über die Putzwirkung sehr erstaunt, sogar die schon trockene Farbe am Rand des Farbglases konnten mit einem wisch entfernt werden.

    So viel zum Thema Sensitiv :grins:


    Auf jeden Fall kamen die dann mit in den Keller, was nicht unbemerkt blieb :Knüppel:







    Trocken lassen.







    Nun kanns weiter gehen.







    Die LEDs hab ich mit Uhu Endfest eingeklebt.







    Anschliessend die Kabel angelötet.








    Fast fertig







    Nun können sie eingebaut und angeschlossen werden.

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Erster Test







    Natürlich musste das nach dem Einbau gleich getestet werden. Hier noch ohne Führerhaus.







    Und dann mit, somit ist das Projekt PW 180 2,0 kurz vor der Vollendung :sabber:

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Hallo Mirko!


    sehr schönes Modell, Gratulation 👍


    wie viele hydraulische Zusatz-Anschlüsse bzw Kreise hast Du hier am Stiel?


    Danke!


    viele Grüße aus Österreich

    Markus

  • Hallo Markus :D:



    3 Kreise,,,



    1, Zusatz eins

    2. Zusatz zwei

    3. Schnellwechsler


    Alle restlichen Schläuche führen elektrokabel, da der Wechsler mit zwei elektrischen kreisen für den Tiltrotator wie bei Mathias beim PC 228 ausgerüstet wurde.

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Salü Mirko


    Chic Chic dein Bäggerli. Sieht wirklich super aus wie du ihn gebaut hast.

    Wirst du am Stil und auf dem KAbinendach noch zusatz Scheinwerfer anbringen?

    Viele Grüsse Pasci

  • Salü Mirko


    Chic Chic dein Bäggerli. Sieht wirklich super aus wie du ihn gebaut hast.

    Wirst du am Stil und auf dem KAbinendach noch zusatz Scheinwerfer anbringen?

    Hallo Pasci, :D:




    Nein, die Scheinwerfer werden vorerst noch nicht kommen. Diese kann ich jeder Zeit nachrüsten, doch vorerst ist mit den nachfogenden Bildern Schluss mit diesem Baubericht.


    Ich werde euch aber auf dem Laufenden halten, auch über noch kommende Anbaugeräte dazu.




    Erste Ausfahrt.







    Hier mit dem Lichmastenanhänger, dass war auch einer der Gründe für die Anhängerkupplung. ( Felge des Anhängers muss noch lackiert werden)







    Das Lichtsignal wird mit Infrarot übertragen (Als Rückfahrkammera getarnt )







    Der Anhänger selber hat einen seperaten Akku.








    Das wars vor erst mit dem PW 180, Sicher werden weitere Bilder und auch ein Video noch folgen, jedoch zu einem späteren Zeitpunkt.


    Mein Langzeitprojekt kommt nun langsam aus der Planungsphase und daher wird es in naher Zukunkt einen weiteren Baubericht von mir geben.





    Mein Fazit zum PW 180 Bausatz von Fumotec:


    Einmal mehr ein super Bausatz von Frank, :DD::Top:


    Was mir bei Fumotec sehr gefällt ist, dass der Modellbauer noch viele Möglichkeiten hat das Modell zu personalisieren, wie ich ja hier in diesem Baubericht versucht habe zu zeigen.

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)


  • Hier wieder mal ein Foto vom Einsatz im Gelände. Der PW hat nun ca 50h und läuft wie am ersten Tag!



    Auch die Pratzen und Schild variante 1,2,3 und R funktioniert sehr gut!

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

  • Hallo Destaebele..


    Ja der Grunbausatz ist ein Fumotec Modell, hättest du auch auf Seite eins dieses Bauberichts erfahren… :grins: Schau mal unten…

    Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)

    Einmal editiert, zuletzt von Mirko ()

  • Grüsse aus der Region Bern



    Mirko :undweg:




    Du gehst deinem Hobby nach und vergißt die Welt um dich herum. Aber glaub' bloß nicht, daß die Welt dich auch vergessen hat. Irgendwer hat dich immer fest im Blick. Und wenn du Pech hast, ist es deine Frau. (peter e. schumacher)